smartmetering

Sonntag, 18. August 2019

Nordfriesland:
Windstrom lokal nutzen


[6.12.2018] Eine Wasserstoff-Infrastruktur für Brennstoffzellenfahrzeuge soll in Nordfriesland entstehen. Mit dem Projekt eFarm will das Unternehmen GP Joule neue Märkte für die Windenergie erschließen.

In Nordfriesland sollen Brennstoffzellenbusse mit grünem Wasserstoff fahren. Das bisher größte grüne Wasserstoff–Mobilitätsprojekt in Deutschland ist in Nordfriesland gestartet. Im Vorhaben eFarm baut das Unternehmen GP Joule eine Wasserstoff-Infrastruktur von der Erzeugung über die Verarbeitung bis hin zur Flottennutzung auf. Dazu wird Windstrom per Elektrolyse zu Wasserstoff umgewandelt. Um Nachfrage und Verbrauch zu aktivieren, werden neben fünf Brennstoffzellenautos auch zwei Brennstoffzellenbusse angeschafft, die im Linienverkehr im Kreis Nordfriesland eingesetzt werden. Für die Produktion des grünen Wasserstoffs aus Windkraft, der an den zwei öffentlichen Tankstellen getankt werden kann, werden bis Ende 2019 fünf Elektrolyseure mit einer Leistung von je 225 Kilowatt (kW) an geeigneten Standorten installiert – nah an den Windkraftanlagen und in der Nähe von Wärmenetzen. Da bei der Produktion von Wasserstoff auch Wärme anfällt, soll diese zur lokalen nachhaltigen Wärmeversorgung beitragen. Mit eFarm will GP Joule nach eigenen Angaben die Veredelung von Strom in der Region möglich machen und neue Märkte für die Windenergie erschließen. Das Projekt zeige eine Alternative zum umstrittenen Netzausbau auf und mache die starke Windenergie in Schleswig-Holstein lokal nutzbar. (al)

http://www.gp-joule.de

Stichwörter: Elektromobilität, GP JOULE, Nordfriesland, Brennstoffzelle

Bildquelle: GP JOULE

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

BDEW: Öffentliche Ladepunkte verdoppelt
[15.8.2019] Innerhalb eines Jahres ist die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte für E-Autos nach Angaben des BDEW von 13.500 auf 20.650 gestiegen. Der Anteil von Schnellladestationen liegt bei rund zwölf Prozent. mehr...
Hannover: E-Mobil wie Oslo Bericht
[14.8.2019] Hannover soll zum Leuchtturm der E-Mobilität werden und das bislang dichteste Ladenetz einer deutschen Stadt erhalten. Wo die Ladepunkte errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen. mehr...
Wo die Ladepunkte in Hannover errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen.
Baden-Württemberg: Busunternehmen setzen auf E-Mobilität
[12.8.2019] Busunternehmen in Baden-Württemberg setzen zunehmend auf klimafreundliche Antriebsformen. Seit Jahresbeginn hat das Land die Förderung für insgesamt 105 Elektro- und Hybridbusse bewilligt. mehr...
ÜSTRA: Elektrobusoffensive für Hannover
[9.8.2019] Die ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft startet eine Elektrobusoffensive. Insgesamt 48 neue E-Busse sollen bis Ende 2021 auf den Innenstadtlinien unterwegs sein. mehr...
Für die Innenstadtlinien in Hannover bestellt die ÜSTRA insgesamt 48 neue E-Busse.
3connect: Drei innovative Projekte vorgestellt
[8.8.2019] Das Projekt 3connect aus dem Förderprogramm IKT für Elektromobilität III wurde erfolgreich beendet. Die 18 Teilnehmer befassten sich in drei Hubs mit elektromobilen und gewerblichen Fuhrparks, der Logistik, dem ÖPNV und der Landwirtschaft. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen