Dienstag, 25. Februar 2020

Studie:
Netzintegration der Elektromobilität


[12.12.2018] Eine aktuelle Studie von VDE/FNN und BDEW zeigt, wie E-Mobilität erfolgreich in das Stromnetz der Zukunft integriert werden kann.

Das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE/FNN) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) haben in der Metastudie „Forschungsüberblick Netzintegration Elektromobilität“ untersuchen lassen, welche Auswirkungen eine zunehmende E-Mobilität auf das Stromnetz hat. Ein zentrales Ergebnis: E-Mobilität kann zu steigender Netzbelastung und damit notwendigem Netzausbau führen. Nicht die Marktdurchdringung allein bestimme, wie stark sich E-Fahrzeuge auf das Netz auswirken. Ausschlaggebend sei vielmehr, wie viele E-Autos in einem Ortsnetz gleichzeitig und mit hoher Leistung laden. Weil dafür bisher keine belastbare Prognose möglich ist, stehen die Netzbetreiber vor großen Herausforderungen bei der Planung des künftigen Netzes, heißt es in einer Pressemeldung.
Um vorhandene Netze optimal nutzen zu können, empfiehlt die Studie, die aktuelle Netzauslastung zu überwachen. Eine wesentliche Voraussetzung dafür sei die Anmeldepflicht für Ladeeinrichtungen. Auf dieser Grundlage ließen sich intelligente Steuerungskonzepte für Ladevorgänge von E-Fahrzeugen sinnvoll einsetzen. Netzbetreibern müsse es ermöglicht werden, Ladevorgänge zu steuern und so Lasten dynamisch an die Netzkapazität anzupassen und bestehende Netze höher auszulasten. (al)

Metastudie „Forschungsüberblick Netzintegration Elektromobilität“ (PDF, 4,7 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Elektromobilität, BDEW



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

E.ON und VW : Kooperation für schnelles Laden
[13.2.2020] E.ON und Volkswagen wollen mit einer Kooperation einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau von ultraschneller Lade-Infrastruktur leisten. In Zukunft soll dies einfach, günstig und überall möglich sein. mehr...
Verkündeten Partnerschaft und Marktstart für das neue Schnellladesystem E.ON Booster: E.ON-Vorstandsmitglied Karsten Wildberger (links) und Thomas Schmall, CEO Volkswagen Group Components.
Netze BW: Laden im ländlichen Raum
[31.1.2020] Netze BW hat ein weiteres Forschungsprojekt zur Integration der Elektromobilität in die Stromnetze eingerichtet. Acht Haushalte in der Gemeinde Kusterdingen beteiligen sich an dem Feldtest. mehr...
Die Projektteilnehmer in Kusterdingen erhielten einen Renault Zoe oder einen Nissan Leaf.
Stuttgart: Stadtwerke bauen 149 Ladesäulen
[27.1.2020] In Stuttgart werden durch die dortigen Stadtwerke 149 weitere Ladesäulen installiert. Einen entsprechenden Zuschlag erteilte die Landeshauptstadt. Die Stromtankstellen werden an weiteren 33 von insgesamt 56 Standorten errichtet. Abgedeckt werden damit 88 Stadtteile. mehr...
Nachhaltigkeit im Verkehr: Stuttgart und Augsburg sind Top
[24.1.2020] Stuttgart und Augsburg haben den nachhaltigsten Verkehr des Landes. Das ergab eine Studie der WBS Gruppe. Sie analysierte dazu den Verkehr in den 25 größten Städten Deutschlands. Fünf Städte aus Nordrhein-Westfalen hingegen bilden das Schlusslicht. mehr...
Elektromobilität: Wasserkraft sorgt für Antrieb Bericht
[23.1.2020] In Deutschland muss die Elektromobilität noch Fahrt aufnehmen, Österreich ist bereits auf der Überholspur. In beiden Ländern sorgt Strom aus Wasserkraft für einen umweltfreundlichen Antrieb von E-Fahrzeugen. mehr...
Mit Strom aus Wasserkraft klimafreundlich tanken.