Dienstag, 18. Juni 2019

Stadtwerke Jena:
Auftraggeber mit Dominoeffekt


[13.12.2018] Die Stadtwerke Jena haben erstmals einen Wertschöpfungsbericht veröffentlicht. In dem Papier werden die volkswirtschaftlichen Effekte dargestellt, die von der kommunalen Unternehmensgruppe für die Region ausgehen.

Wertschöpfungsbericht: Von den bundesweiten Gesamtausgaben der Stadtwerke Jena in Höhe von 363 Millionen Euro fließen 227 Millionen Euro in die Region zurück. Von den bundesweiten Gesamtausgaben der Stadtwerke Jena in Höhe von 363 Millionen Euro fließen 227 Millionen Euro in die Region zurück. Das ist ein Ergebnis eines erstmals angefertigten Wertschöpfungsberichts, der die volkswirtschaftlichen Impulse des kommunalen Unternehmensverbundes in Jena und der Region darlegt. Der vom unabhängigen Forschungsinstitut Pestel erstellte Bericht zeigt weitere erfreuliche Ergebnisse für die Region: So löst unter anderem jeder Beschäftigte durch seine Arbeit und seinen Konsum weitere 1,5 Arbeitsplätze in der Region aus.
Einen Dominoeffekt nennt das Pestel Institut die von den Stadtwerken Jena ausgehende Nachfrage. Jeder vergebene Auftrag, jede Lohn- und Gehaltszahlung sowie alle abgeführten Steuern, Abgaben, Zinsen und Gewinne, führen zu einer weiteren Nachfrage nach Arbeitskräften, Produkten und Dienstleistungen vorrangig in und um Jena, aber auch bundesweit. Laut dem Bericht entsteht so ein stabiler Wertschöpfungsprozess mit Effekten, welche das Pestel Institut für die Region Jena mit 270 Millionen Euro beziffert und der bundesweit mit 459 Millionen Euro spürbar ist.
Thomas Dirkes, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena, erklärt: „Die Unternehmen der Stadtwerke Jena Gruppe sind tief verwurzelt in der Region. Unsere Mitarbeiter leben hier, wir arbeiten mit heimischen Dienstleistern, Handwerksbetrieben und Industrieunternehmen zusammen, unsere Steuern und Abgaben fließen in kommunale Kassen.“ Sein Geschäftsführer-Kollege Thomas Zaremba übersetzt dies in Zahlen: „Von jedem Euro, den unsere Kunden für unsere Produkte und Leistungen ausgeben, verbleiben 71 Cent in unserer Region. Damit unterscheiden wir uns wesentlich von überregional agierenden Wettbewerbern.“ (al)

http://www.stadtwerke-jena-gruppe.de
Wertschöpfungsbericht der Stadtwerke Jena (PDF, 2,5 MB) (Deep Link)

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Jena, Wertschöpfungsbericht

Bildquelle: Stadtwerke Jena

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Münster: Gutes operatives Ergebnis Bericht
[18.6.2019] Aufgrund von Sondereffekten haben die Stadtwerke Münster einen hohen Gewinn eingefahren. Das kommunale Unternehmen versteht sich als Treiber bei der Digitalisierung und sieht den Klimaschutz als Kernaufgabe. mehr...
Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster: „Wir verstehen uns als Treiber für eine digitale, smarte Stadt.“
WSW Energie & Wasser: Kernmarkt im Fokus
[18.6.2019] Eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft hat bei der Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG für einem Umsatzrückgang gesorgt. Der Gewinn des Versorgers stieg dennoch. mehr...
Leipziger Stadtwerke: Piehler wird neuer Geschäftsführer
[14.6.2019] Maik Piehler wird ab dem 1. Juli die Geschäfte der Leipziger Stadtwerke leiten. Der 44-Jährige möchte zukünftig die Präsenz im Heimatmarkt stärken und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder fördern. mehr...
Dr. Maik Piehler ist ab 1. Juli 2019 Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke.
Badenova: Neue unternehmerische Aktivitäten
[13.6.2019] Das Unternehmen Badenova hat im vergangenen Geschäftsjahr hohe Investitionen unter anderem in den Ausbau von Online-Services getätigt. Zudem hat sich der Freiburger Versorger an einem Stadtwerk im Elsass beteiligt und hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich. mehr...
Badenova-Finanzvorstand Maik Wassmer hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich.
Mainova: OB Feldmann ist neuer Aufsichtratschef
[3.6.2019] Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann löst Uwe Becker, Bürgermeister und Kämmerer der Mainmetropole, als Aufsichtsratschef des Versorgers Mainova ab. mehr...
Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann ist neuer Mainova-Aufsichtratschef.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen