EUROFORUM

Dienstag, 26. März 2019

Regensburg:
Wasserkraft treibt E-Autos


[9.1.2019] In Regensburg wird die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ausgebaut. Rund 200 Ladepunkte hat der örtliche Versorger REWAG im vergangenen Jahr installiert. Es sollen noch deutlich mehr werden.

Der Regensburger Versorger REWAG hat vor Weihnachten drei neue Elektroladesäulen in Betrieb genommen. Der Regensburger Versorger REWAG hat vor Weihnachten drei neue Elektroladesäulen in Betrieb genommen. Bis Ende 2018 hat REWAG damit 92 Ladesäulen mit annähernd 200 Ladepunkten in der Stadt an der Donau installiert. In den kommenden Jahren sollen noch einmal so viele hinzukommen. Seit 2015 baut die REWAG eine Infrastruktur auf, über die Elektrofahrzeuge durch ein dichtes ‎‎‎Netz von Ladesäulen versorgt werden können. Im Dörnberg-Quartier in Regensburg läuft derzeit eines der größten Lade-Infrastruktur- und Last-Management-Projekte in Deutschland. Nach Fertigstellung des ersten von drei Bauabschnitten werden laut REWAG die Voraussetzungen für zusätzliche 260 Ladepunkte für E-Fahrzeuge geschaffen sein. REWAG-Vorstandschef Olaf Hermes erklärt: „Klimaneutralität ist bei der E-Mobilität das entscheidende Kriterium für uns.“ Deshalb würden die Ladesäulen mit 100 Prozent Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Regensburg betrieben. (al)

www.rewag.de

Stichwörter: Elektromobilität, Regensburg, REWAG

Bildquelle: REWAG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Ravensburg / Weingarten: Mobile Zukunft wird greifbar
[22.3.2019] Mit einem eigenen Expertenteam entwickeln die Technischen Werke Schussental neue Mobilitätskonzepte für die Städte Ravensburg und Weingarten und deren Einzugsgebiet. Im Mittelpunkt steht die Vernetzung verschiedener Angebote. mehr...
ÖPNV: Wie die Umstellung in Fahrt kommt Bericht
[20.3.2019] Auf Deutschlands Straßen fahren bislang nur wenige elektrisch angetriebene Busse. Kosten, technische Risiken und eine komplexe Förderlandschaft verunsichern die ÖPNV-Betreiber. Eine neu strukturierte Beschaffung und Maßnahmen des Gesetzgebers könnten dem entgegenwirken. mehr...
In Deutschland sind bislang nur wenige E-Busse unterwegs.
evm / Hochschule Koblenz: Schnellladen an der Laterne
[19.3.2019] In einem Forschungsprojekt entwickeln die Hochschule Koblenz und der Energieversorger evm eine Lösung für das Laden von E-Autos an Straßenlaternen. Jetzt wurde ein erster Prototyp vorgestellt. mehr...
Schnellladen an der Laterne: Prototyp vorgestellt.
Kreis Soest: Elektromobilität mit Konzept Bericht
[18.3.2019] Die Hochschule Hamm-Lippstadt hat für den Kreis Soest geeignete Standorte für Ladepunkte für Elektrofahrzeuge sowohl aus Kunden- als auch aus technischer Sicht identifiziert und priorisiert. Die methodische Vorgehensweise kann auf andere Kommunen übertragen werden. mehr...
Vorgehensweise bei der Priorisierung von Standorten aus kundenorientierter Sicht.
Bamberg: E-Roller-Test ist gestartet
[18.3.2019] Noch vor der offiziellen Zulassung von E-Scootern in Deutschland testen die Stadtwerke Bamberg jetzt E-Scooter des Unternehmens Bird auf Basis einer Sondergenehmigung. mehr...
Mit Sondergenehmigung: Der Testbetrieb für E-Scooter des Unternehmens Bird in Bamberg ist gestartet.