Mittwoch, 26. Juni 2019

Tennet:
Uniper baut Puffer-Kraftwerk


[10.1.2019] Uniper hat vom Übertragungsnetzbetreiber Tennet den Auftrag für den Bau und Betrieb eines Gaskraftwerks in Irsching erhalten. Die Anlage dient als besonderes netztechnisches Betriebsmittel und soll die Versorgungssicherheit gewährleisten.

Am Kraftwerksstandort Irsching baut Uniper ein weiteres Gaskraftwerk. Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat den Zuschlag für den Bau und Betrieb eines Gaskraftwerks mit einer Kapazität von 300 Megawatt am Standort Irsching an den Energiekonzern Uniper erteilt. In einer Pressemeldung heißt es, das Kraftwerk werde als besonderes netztechnisches Betriebsmittel nicht dem Markt zur Verfügung stehen, sondern ab Oktober 2022 in besonderen Notsituationen als Puffer für die Sicherheit der Stromversorgung fungieren. Es soll zur Aufrechterhaltung der Systemsicherheit kurzfristig einspringen und so das heutige Niveau der Sicherheit und Zuverlässigkeit des Elektrizitätsversorgungssystems auch künftig erhalten.
Tennet hat gemeinsam mit den Übertragungsnetzbetreibern Amprion und TransnetBW die besonderen netztechnischen Betriebsmittel im Umfang von insgesamt 1.200 Megawatt ausgeschrieben. In vier Regionen im Süden Deutschlands sollen Kraftwerke mit einer Kapazität von jeweils 300 Megawatt errichtet werden.
Uniper-Vorstandsmitglied Eckhardt Rümmler erklärt: „Gaskraftwerke sind aufgrund ihrer hohen Flexibilität ideal, um den zunehmenden Anteil an nicht steuerbarer Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie auszugleichen. Sie sollten daher eine zentrale Rolle spielen, wenn es darum geht, dass Deutschland seine ehrgeizigen Klimaziele erreicht, ohne übermäßige Risiken bei der Stromversorgung von Industrie und Haushalten einzugehen.“ (al)

http://www.tennet.eu
http://www.uniper.energy/de

Stichwörter: Unternehmen, Uniper, Tennet, Gaskraftwerk

Bildquelle: Uniper

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

RheinEnergie: Den Wandel mitgestalten
[25.6.2019] Mit neuen Strategien richtet sich RheinEnergie auf die Veränderungen der Energiewirtschaft ein. Mit Erfolg: Umsatz und Gewinn steigen. mehr...
RheinEnergie-Vorstandsvorsitzender Dieter Steinkamp sucht Chancen und Möglichkeiten der neuen Energiewelt.
Stadtwerke Münster: Gutes operatives Ergebnis Bericht
[18.6.2019] Aufgrund von Sondereffekten haben die Stadtwerke Münster einen hohen Gewinn eingefahren. Das kommunale Unternehmen versteht sich als Treiber bei der Digitalisierung und sieht den Klimaschutz als Kernaufgabe. mehr...
Stefan Grützmacher, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster: „Wir verstehen uns als Treiber für eine digitale, smarte Stadt.“
WSW Energie & Wasser: Kernmarkt im Fokus
[18.6.2019] Eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft hat bei der Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG für einem Umsatzrückgang gesorgt. Der Gewinn des Versorgers stieg dennoch. mehr...
Leipziger Stadtwerke: Piehler wird neuer Geschäftsführer
[14.6.2019] Maik Piehler wird ab dem 1. Juli die Geschäfte der Leipziger Stadtwerke leiten. Der 44-Jährige möchte zukünftig die Präsenz im Heimatmarkt stärken und die Entwicklung neuer Geschäftsfelder fördern. mehr...
Dr. Maik Piehler ist ab 1. Juli 2019 Geschäftsführer der Leipziger Stadtwerke.
Badenova: Neue unternehmerische Aktivitäten
[13.6.2019] Das Unternehmen Badenova hat im vergangenen Geschäftsjahr hohe Investitionen unter anderem in den Ausbau von Online-Services getätigt. Zudem hat sich der Freiburger Versorger an einem Stadtwerk im Elsass beteiligt und hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich. mehr...
Badenova-Finanzvorstand Maik Wassmer hofft auf Geschäfte im benachbarten Frankreich.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen