ETP

Sonntag, 20. Januar 2019

Stadtwerke Karlsruhe:
Tools für E-Mobilität


[14.1.2019] Die Stadtwerke Karlsruhe erweitern und digitalisieren ihr Angebot für E-Mobilität. Zu den Erweiterungen zählt unter anderem ein Steuerrechner für E-Firmenwagen und die App „Mein ElektroAuto“.

Beim Thema E-Mobilität setzen die Stadtwerke Karlsruhe verstärkt auf webbasierte Vertriebsunterstützung. Um eine optimale Online-Betreuung der Kunden zu gewährleisten, wurde das bestehende E-Mobilitätsportal um drei neue Features erweitert, meldet der kommunale Versorger. Zentrales Tool sei dabei der Vertriebsassistent für Privat- und Geschäftskunden. Um auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse mit passenden Angeboten reagieren zu können, werde mithilfe eines Fragebaums das optimale, individuelle Produktbündel konfiguriert. Perspektivisch sei das Tool um weitere Produktkategorien erweiterbar und könne so zur umfassenden Produktplatzierung genutzt werden.
Um weitere Argumentationshilfen zugunsten der E-Mobilität auf Geschäftskundenebene zu liefern, haben die Stadtwerke Karlsruhe einen Steuerrechner für E-Firmenwagen gestartet. Dabei werde insbesondere auf die 0,5-Prozent-Steuerregel für Elektro-Dienstwagen eingegangen. So könnten die monetären Auswirkungen des geldwerten Vorteils für Firmenkunden durch den Kauf eines E-Autos direkt mit entsprechenden Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor verglichen werden. Die neue Tool-Landschaft werde mit der App „Mein ElektroAuto“ abgerundet. Mit der App können Eigenschaften eines E-Autos, wie etwa Verbrauch oder Reichweite, anhand der Fahrten mit einem konventionellen Fahrzeug simuliert werden. (al)

www.stadtwerke-karlsruhe.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Karlsruhe



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

e-world

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hamm: E-Fahrzeuge nehmen Fahrt auf
[18.1.2019] Der Fuhrpark der Stadt Hamm wird um zwei elektrisch angetriebene StreetScooter ergänzt. Künftig will die Stadt zudem ältere Dienstfahrzeuge durch E-Autos ersetzen. mehr...
Elektromobilität: Der Weg zur Mobilitätswende Interview
[16.1.2019] Ob erste Dieselfahrverbote, die Debatte über den Klimawandel oder steigende Kraftstoffpreise: Die Argumente für einen Umstieg auf alternative Antriebstechnologien sind mannigfaltig. stadt+werk fragte nach, ob E-Mobilität in der kommunalen Praxis funktioniert. mehr...
Bonns-Oberbürgermeister Ashok Sridharan: „Wenn möglich, wird im städtischen Fuhrpark auf Elektroantriebe umgestellt.“
Mannheim: Erste vollelektrische Stadtbusse
[15.1.2019] In der Stadt Mannheim sind künftig drei vollelektrische Stadtbusse der Marke eCitaro von Mercedes Benz unterwegs. mehr...
Stadt Mannheim erhält erste E-Busse.
Bochum: Öffentliches Stadtwerke-Ladenetz steht
[14.1.2019] Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert. Für Privat- und Gewerbekunden bietet der kommunale Energieversorger Ladesäulen im Pachtmodell und zum Kauf an. mehr...
Die Stadtwerke Bochum haben insgesamt rund 200 Ladepunkte im Stadtgebiet installiert.
Regensburg: Wasserkraft treibt E-Autos
[9.1.2019] In Regensburg wird die Lade-Infrastruktur für Elektrofahrzeuge ausgebaut. Rund 200 Ladepunkte hat der örtliche Versorger REWAG im vergangenen Jahr installiert. Es sollen noch deutlich mehr werden. mehr...
Der Regensburger Versorger REWAG hat vor Weihnachten drei neue Elektroladesäulen in Betrieb genommen.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen