Montag, 29. November 2021

Energieautonome Kommunen 2019:
Energiewende in der Praxis


[22.1.2019] Der Kongress Energieautonome Kommunen zeigt Anfang Februar Lösungen und Beispiele, wie die kommunale Energiewende in der Praxis funktionieren kann.

Praxisforen, Workshops und individuelle Beratungstermine warten auf die Teilnehmer des Kongresses EAK. Auf dem 8. Kongress Energieautonome Kommunen (7. bis 8. Februar 2019) in Freiburg stellen über 50 Referenten vielfältige Beispiele und Lösungen vor, wie sich die Energiewende auf kommunaler Ebene in den Sektoren Strom, Wärme, Mobilität und Effizienz erfolgreich umsetzen lässt. Wie Veranstalter Solar Promotion mitteilt, stellen in zwölf Praxisforen jeweils vier Referenten ihre Lösungen vor. Anschließend stehen die Experten für den Fachaustausch zur Verfügung. Programmschwerpunkt ist in diesem Jahr die klimagerechte Stadtentwicklung. „Feuer frei“ heißt es beispielsweise in einem der Praxisforen, in dem es um verbrennungsfreie Wärme und Kältenetze mit saisonalen Wärmespeichern für Areale und Quartiere geht.

Freiburg-Dietenbach als Blaupause

Der neue Freiburger Stadtteil Dietenbach dient als Beispiel für die zahlreichen Projekte, die auf dem Kongress vorgestellt werden, informiert Solar Promotion. Ab dem Jahr 2022 sollen hier rund 15.000 Einwohner klimaneutral mit Strom und Wärme versorgt werden. Zum Kongressbeginn stellt der Freiburger Oberbürgermeister Martin Horn das neue Klimaschutzkonzept der Stadt vor. Anschließend präsentieren vier Ingenieurbüros ihre technischen Lösungen zur klimaneutralen Energieversorgung des neuen Stadtteils. Der Kongress findet auf der Messe Freiburg parallel zur Fachmesse Gebäude.Energie.Technik (GETEC) statt und wird von den Partnern Solar Promotion, Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH, fesa sowie schäffler sinnogy veranstaltet. Schirmherr ist das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg. (sav)

http://www.energieautonome-kommunen.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Solar Promotion, 8. Kongress Energieautonome Kommunen, Freiburg, Conexio

Bildquelle: Solar Promotion

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Kongress Klimaneutrale Kommunen: Einzigartiges Format
[19.11.2021] Nachdem der Kongress Klimaneutrale Kommunen im Jahr 2021 online stattgefunden hat, soll er nächstes Jahr vom 3. bis 4. Februar in der Messe Freiburg in Präsenz stattfinden. Der persönliche Austausch soll damit wieder ermöglicht werden. mehr...
Geothermiekongress 2021: Vielseitiges Programm
[17.11.2021] Unter Einhaltung der behördlich vorgegebenen Sicherheitsmaßnahmen findet der Geothermiekongress 2021 im Haus der Technik in Essen statt. Die Tagung kann mit Workshops, Sessions, Postersessions und Keynotes aufwarten. mehr...
Vom 30. November bis 2. Dezember findet im Haus der Technik in Essen der Geothermiekongress 2021 statt.
13. MCC StadtwerkeForum: Im Ökosystem der Energiewende
[10.11.2021] Am 22. und 23. November findet sowohl in Hamburg als auch digital das 13. MCC StadtwerkeForum statt. Etliche geladene Expertinnen und Experten werden sich dort mit Stadtwerken innerhalb des Ökosystems der Energiewende befassen. mehr...
ANGA COM: Startschuss zum Restart
[4.11.2021] Vom 10. bis 12. Mai 2022 wird in Köln die Kongressmesse der ANGA COM stattfinden. Die Standbuchungen sind bereits eröffnet, zahlreiche Branchenführer haben ihre Buchung schon jetzt bestätigt. mehr...
Smart Country Convention: Zwischen Verwaltung und Digitalwirtschaft
[2.11.2021] Vergangene Woche ist die Smart Country Convention erfolgreich über die digitale Bühne gelaufen. Die Veranstaltung hat gezeigt, was es braucht, um die digitale Transformation der Verwaltung und der Daseinsvorsorge voranzutreiben. mehr...
Eines der großen Highlights der Smart Country Convention 2021: Die Keynote von EU-Kommissarin für Wettbewerb und Digitalisierung, Margarethe Vestager.

Suchen...

 Anzeige

**

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

Aktuelle Meldungen