Dienstag, 2. Juni 2020

ENGIE Deutschland:
Energieeffizienz steigern


[23.1.2019] ENGIE Deutschland möchte mit zukunftsfähigen Konzepten die Energieeffizienz von Kommunen und Stadtwerken erhöhen. Auf der E-world präsentiert das Unternehmen seine Lösungen.

Das Unternehmen ENGIE Deutschland stellt folgende Themen in den Fokus seines Messestands (Halle 1, Stand 304) auf der E-world energy & water (5. bis 7. Februar 2019, Essen): Neue Nutzungsformen für Photovoltaik, Modelle für den Betrieb von Ladesäulen, Drohnen für eine kostengünstige Instandhaltung und Wärmepumpen als intelligentere Heizung. Wie das Unternehmen mitteilt, richten sich die Lösungen an Kommunen, Stadtwerke, Immobilienwirtschaft und Industrieunternehmen. Darüber hinaus ist ENGIE Deutschland mit zwei Fachvorträgen im Messeprogramm vertreten: Katrin Fuhrmann, Senior Originator – Service to Renewables, referiert zum Thema „Post EEG: Solutions for Merchant Renewable Asset Owners and Green Electricity Consumers“ (5. Februar, 14 Uhr). Zudem erläutert Stefan Schwan, Geschäftsbereichsleiter Facility Services, die multifunktionale Beleuchtung als intelligente Lösung für smarte Städte (6. Februar, 12.30 Uhr). Mit einem Messeticket ist die Teilnahme an den Vorträgen kostenlos, informiert ENGIE. (sav)

http://www.engie-deutschland.de
http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, ENGIE Deutschland, E-world 2019, Beleuchtung, Smart City



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.
gat | wat: DVGW verschiebt Kongress auf 2021
[14.5.2020] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat die gat | wat 2020 abgesagt. Zentrale Elemente des Kongresses seien Networking und fachlicher Austausch, das sei unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. mehr...
WindEnergy Hamburg: Neuer Termin Anfang Dezember
[12.5.2020] Die WindEnergy Hamburg wird nicht wie geplant Ende September stattfinden. Die Veranstalter haben für die internationale Windmesse einen neuen Termin Anfang Dezember festgelegt. mehr...
Kommunentagung 2020: Innovatives Bauen für den Klimaschutz
[20.4.2020] Das Thema innovatives kommunales Bauen steht ganz oben auf der Agenda der Kommunentagung 2020. Das Expertentreffen zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr via Live-Schaltung stattfinden, die Teilnahme ist kostenlos. mehr...
The smarter E Europe: Absage für 2020
[1.4.2020] The smarter E Europe und die Fachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Die Verleihung der Awards ist als Online-Format geplant. mehr...
Auch die The smarter E Europe wird aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 nicht stattfinden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen