Samstag, 16. Februar 2019

REWAG:
Siebter Windpark im Portfolio


[29.1.2019] ‎Die Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) investiert weiter in die Windenergie. Mit der neuesten Errungenschaft in der bayerischen Marktgemeinde Wernberg-Köblitz betreibt der Versorger nun sieben Windparks.

Die Verantwortlichen von REWAG und Voltgrün haben Mitte Januar den Kaufvertrag für den Windpark Feistelberg unterschrieben. ‎Die Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) hat Mitte Januar den Kaufvertrag für den Windpark Feistelberg zusammen ‎mit der Firma Voltgrün unterschrieben. Bereits im Spätsommer 2015 habe die REWAG in der bayerischen Marktgemeinde Wernberg-Köblitz im Landkreis ‎Schwandorf einen Windpark mit ‎zwei Windrädern in Betrieb genommen, informiert REWAG. Der neue Windpark bestehe aus drei Windenergieanlagen des Typs Nordex N131, die ‎jeweils eine Nabenhöhe von 134 Metern und eine elektrische Leistung von je 3.600 Kilowatt ‎‎(KW) haben. Geplant ist, dass sie Ende 2019 ‎beziehungsweise Anfang 2020 ans Netz gehen, berichtet der Versorger. Die Anlagen werden voraussichtlich ‎eine ‎Strommenge von etwa 26 Millionen ‎Kilowattstunden (kWh) im Jahr erzeugen. Das entspreche ‎dem Jahresbedarf von rund 7.300 ‎Einfamilienhäusern. Das sei die bisher größte Menge ‎umweltschonender Windenergie, die in einem der mittlerweile sieben REWAG-Windparks ‎jährlich erzeugt wird. Mit der regenerativen Windenergie werden etwa 13.500 Tonnen ‎CO2 im Jahr eingespart. Die ‎Investitionskosten betragen über 20 ‎Millionen Euro. ‎‎„Wir sind stolz auf unser bisher größtes Windkraftprojekt“, sagt der REWAG-‎Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes. „Damit setzen wir unsere Strategie der ‎Eigenenergieerzeugung konsequent weiter um, sodass wir im kommenden Jahr einen Anteil ‎von über 70 Prozent eigenerzeugtem Strom, bezogen auf den Privatkundenabsatz, ‎aufweisen können.“ (sav)

www.rewag.de
www.voltgruen.de

Stichwörter: Windenergie, Windpark Feistelberg, REWAG, Voltgrün

Bildquelle: T.Lex

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Windwärts Energie: Baustart für Windpark Siegfriedeiche
[11.2.2019] Auf der Gemarkung der Gemeinde Grävenwiesbach in Hessen baut Windwärts Energie einen Windpark mit einer Gesamtleistung von 16,7 Megawatt. mehr...
Windwärts Energie hat mit den Bauarbeiten für den Windpark Siegfriedeiche begonnen.
Onshore-Wind: Einbruch beim Ausbau
[30.1.2019] Im vergangenen Jahr ist der Zubau von Windparks an Land um mehr als die Hälfte zurückgegangen. Der Grund: Der hohe Anteil von Zuschlägen für Windprojekte ohne Genehmigung, die dann nicht realisiert wurden. mehr...
Onshore-Windkraft rückläufig: Im Jahr 2018 wurden nur 743 Anlagen mit einer Leistung von rund 2.400 Megawatt (MW) errichtet.
Offshore-Wind: Ausbauziel wird erreicht
[22.1.2019] Im Jahr 2018 gingen Offshore-Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von fast einem Gigawatt neu ans Netz. Damit erzeugen über 1.300 Windräder Strom auf hoher See. Die Branche fordert jetzt eine schnelle Erhöhung der Ausbauziele. mehr...
Windrad-Montage auf hoher See.
juwi: 1.000stes Windrad im Bau
[17.1.2019] In einem Windpark in Thüringen errichtet der Projektentwickler juwi sein 1.000stes Onshore-Windrad. mehr...
Baustart: In einem Windpark in Thüringen errichtet der Projektentwickler juwi sein 1.000stes Onshore-Windrad.
Forschung: Energieertrag von Windparks optimieren
[14.12.2018] Im Forschungsprojekt „CompactWind II“ sollen anhand neuer Regelungskonzepte die Strömungsverhältnisse in Windparks optimiert und so deren Leistung verbessert werden. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
ABO Wind AG
65195 Wiesbaden
ABO Wind AG

Aktuelle Meldungen