Donnerstag, 25. April 2019

Jena:
Erste E-Busse bestellt


[31.1.2019] Der Jenaer Nahverkehr stellt in den kommenden Jahren seine Busflotte auf elektrischen Antrieb um. Den Zuschlag für die ersten drei E-Busse erhielt die Firma EvoBus.

In Jena fährt künftig nicht nur die Straßenbahn, sondern auch die Busflotte elektrisch. Nachdem die Straßenbahnen in Jena seit über einem Jahrhundert elektrisch fahren, wird in den kommenden 15 bis 20 Jahren auch die Busflotte in der thüringischen Stadt komplett auf Strombetrieb umgestellt (wir berichteten). Zum Start dieses Vorhabens hat die Jenaer Nahverkehr GmbH jetzt der Firma EvoBus den Zuschlag für die Bereitstellung der ersten drei Elektro-Busse erteilt. Die europaweite Ausschreibung bestand aus einem Los für die Beschaffung der Busse inklusive der Lade-Infrastruktur.
Durch den Einsatz der drei E-Busse werden laut Jenaer Nahverkehr künftig rund 300 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Das entspreche dem CO2-Ausstoß von rund 180 Diesel-Pkw. Die Beschaffung der drei E-Busse wird mit einer Quote von 80 Prozent vom Land Thüringen gefördert. (bs)

http://www.jena.de
http://www.nahverkehr-jena.de

Stichwörter: Elektromobilität, Jena

Bildquelle: Jenaer Nahverkehr

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hamburg: Per E-Scooter über den Campus flitzen
[25.4.2019] Die Freie und Hansestadt Hamburg will bei der Etablierung von E-Scootern in Deutschland einer der Pioniere sein. In Kooperation mit dem Hersteller hive werden die flotten Flitzer jetzt auf dem Forschungscampus von DESY erprobt. mehr...
Von der Erprobung der E-Scooter auf dem DESY-Forschungscampus will auch die Freie und Hansestadt Hamburg profitieren.
IVU / ebusplan: Software für Elektrobusse
[23.4.2019] Die Unternehmen IVU Traffic Technologies und ebusplan haben ein Joint Venture gegründet. Ziel ist die Entwicklung von Software-Lösungen für Elektrobusse. mehr...
Joint Venture von IVU Traffic Technologies und ebusplan entwickelt innovative Software-Lösungen für Elektrobusse.
Elektromobilität: Leitfaden für die Infrastruktur Bericht
[17.4.2019] Immer mehr Elektrofahrzeuge verkehren auf Deutschlands Straßen. Damit nimmt auch der Bedarf an Ladesäulen zu. Wie Kommunen ihre Infrastruktur in fünf Schritten bedarfsgerecht ausbauen können, zeigt ein Leitfaden des Unternehmens endura kommunal. mehr...
Mit zunehmender Verbreitung von Elektrofahrzeugen wird auch die kommunale Lade-Infrastruktur immer wichtiger.
Stadtwerke Gütersloh: E-Roller erweitern Sharing-Marke
[12.4.2019] Zuwachs verzeichnet die Sharing-Marke „deins & meins“ der Stadtwerke Gütersloh: Ab Anfang Mai können neben den E-Autos auch E-Roller ausgeliehen werden. mehr...
Testen die E-Roller der Stadtwerke Gütersloh: Bürgermeister Henning Schulz (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda.
Köln: Stadtweit E-Autos laden
[9.4.2019] In Köln soll mit dem Aufbau einer stadtweiten Lade-Infrastruktur für E-Autos begonnen werden. Für den technischen Betrieb der Ladesäulen werden die Stadtwerke verantwortlich sein. mehr...