Handelsblatt

Samstag, 24. August 2019

Windwärts Energie:
Baustart für Windpark Siegfriedeiche


[11.2.2019] Auf der Gemarkung der Gemeinde Grävenwiesbach in Hessen baut Windwärts Energie einen Windpark mit einer Gesamtleistung von 16,7 Megawatt.

Windwärts Energie hat mit den Bauarbeiten für den Windpark Siegfriedeiche begonnen. Der Projektentwickler Windwärts Energie aus Hannover hat mit den Bauarbeiten für den mit der Gemeinde Grävenwiesbach und dem Hessen-Forst geplanten Windpark Siegfriedeiche begonnen. Im ersten Schritt richtet Windwärts dafür bis Ende Februar die so genannten Kranstellflächen her, auf denen die insgesamt sechs Anlagen vom Typ GE 2.75-120 mit einer Höhe von knapp 200 Metern und einer Gesamtleistung von 16,7 Megawatt errichtet werden. Die Inbetriebnahme ist für März 2020 geplant. Dann soll der Windpark Siegfriedeiche pro Jahr rund 40 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen. Rechnerisch entspricht dies dem jährlichen Bedarf von 13.000 Haushalten.
Björn Wenzlaff, Geschäftsführer von Windwärts, sagt: „Wir freuen uns, die Pläne für den Windpark Siegfriedeiche jetzt in die Tat umzusetzen. Im Mittelpunkt unserer Planungen stand von Anfang an, den Eingriff in die Natur so gering wie möglich zu halten und durch wirksame Maßnahmen auszugleichen.“ Roland Seel, Bürgermeister der Gemeinde Grävenwiesbach, ergänzt: „Für uns als Gemeinde erbringt der Windpark Siegfriedeiche nebst klimafreundlichem Strom auch Einnahmen aus Pachten und Gewerbesteuern. Bei einer Laufzeit der Windparks von mindestens 20 Jahren ist das ein zuverlässiger Beitrag für zukünftige Entwicklungen.“ (al)

http://www.windwaerts.de

Stichwörter: Windenergie, Windwärts,

Bildquelle: Windwärts Energie GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Forschung: Höherer Energieertrag aus Windparks Bericht
[23.8.2019] Wissenschaftler wollen die Strömungsverhältnisse in Windparks verbessern, indem sie die negativen Einflüsse des Nachlaufs minimieren. Daran arbeiten vier Partner im Forschungsvorhaben „CompactWind II“. mehr...
Ein ForWind-Wissenschaftler installiert das laseroptische Lidar-Messgerät zur Erfassung der Nachlaufströmung auf der Gondel einer Windenergieanlage der Firma eno energy.
Einspeisevergütung: Alte Mühlen mit Zukunft Bericht
[21.8.2019] Für tausende Windenergieanlagen endet 2021 die EEG-Vergütung. Für die Anlagenbetreiber stellt sich deshalb die Frage: weiterbetreiben oder stilllegen? Naturstrom hat nachgerechnet. mehr...
Der Weiterbetrieb älterer Windkraftanlagen kann sich rechnen.
Erneuerbare: Sonne und Wind brechen Stromrekorde
[19.8.2019] Erneuerbare Energien erzeugten nach Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) im ersten Halbjahr 2019 etwa 129 Milliarden Kilowattstunden Strom. Das waren etwa zehn Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2018. mehr...
Klettwitz (Lausitz): enercity baut zehn Windkraftanlagen
[19.8.2019] enercity errichtet derzeit im Lausitzer Braunkohlerevier in Klettwitz einen neuen Windpark mit zehn Windkraftanlagen und einer Gesamtnennleistung von 33 MW. Der Hannoveraner Energieversorger stockt damit sein Windportfolio um zehn Prozent auf. mehr...
Grundsteinlegung zur Erweiterung des enercity-Windparks Klettwitz.
Trianel Windpark Borkum II: Erste Windkraftanlage steht
[16.8.2019] Die erste Offshore-Windkraftanlage im Trianel Windpark Borkum II (TWB II) steht. Zwei weitere sollen in den kommenden Tagen installiert werden. Bis Ende 2019 wollen EWE und Trianel dort 32 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 200 MW in Betrieb nehmen. mehr...
Trianel Windpark Borkum II: Die erste Offshore-Windkraftanlage steht.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Windenergie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen