smartmetering

Sonntag, 21. Juli 2019

E-world 2019:
Think-Tank der Energiebranche


[11.2.2019] Über 25.000 Besucher kamen Anfang Februar zur E-world, um sich die Innovationen rund um Smart Cities und Climate Solutions anzuschauen. Laut Veranstalter hat sich die Messe durch gestiegene Internationalität und mehr Entscheider ausgezeichnet.

780 Aussteller präsentierten ihre Produkte auf der E-world 2019. Die E-world energy & water hat vom 5. bis 7. Februar 2019 die Fachwelt der Energiewirtschaft nach Essen gelockt. Wie der Veranstalter Messe Essen mitteilt, präsentierten 780 Aussteller aus 26 Nationen über 25.000 Fachbesuchern ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Auf der Fachmesse sei deutlich geworden: Die Digitalisierung eröffnet der Branche ganz neues Entwicklungspotenzial. Intelligente Lösungen vernetzen die Energieversorgung ganzer Quartiere, steuern ressourcenschonend den Stromverbrauch und stärken die Infrastruktur der Elektromobilität. „Europas Leitmesse der Energiewirtschaft hat erneut unterstrichen, dass sie der Place to be für die gesamte Branche ist“, sagt Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen. „Das zeigt auch der hohe Anteil der internationalen Besucher, der um zehn Prozent höher lag als im Vorjahr. Besonders freut uns, dass wir erneut mehr Entscheider begrüßen konnten. Vier von fünf E-world-Besuchern haben eine Leitungsfunktion inne, das spiegelt die Bedeutung der Fachmesse bestens wider.” conenergy-Vorstand Niels Ellwanger fügt hinzu: „Mit 780 Unternehmen präsentierten sich so viele Aussteller auf der E-world wie niemals zuvor.“

Fachkongress Zukunftsenergien gut besucht

Die E-world-Besucher waren hauptsächlich Mitarbeiter von Energieversorgern, Dienstleistern und Stadtwerken. Ihr besonderes Interesse galt Energiedienstleistungen, Informationstechnologie und dem Energiehandel, informiert die Messe Essen. Mit einem informativen Rahmenprogramm, Diskussionen und Vorträgen habe sich die E-world erneut als Think-Tank der europäischen Energiebranche erwiesen. Im Messe-Kongress gab es zehn Panels, die unter anderem mit Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums und der Bundesnetzagentur besetzt waren. Am ersten Messetag informierten sich beim Fachkongress Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW über 500 Teilnehmer zum Leitthema „Energiesystem, Industrie und Städte der Zukunft im Fokus”. Nach Angaben des Veranstalters waren zudem die vier Foren Smart Tech, Energy Transition, Innovation und Trading & Finance gut besucht. Erstmals war die E-world Gastgeber des Glasfaserforums. Dort sprachen Referenten aus Politik, Fachverbänden und Stadtwerken über die Chancen des Geschäftsfelds Breitband. (sav)

http://www.e-world-essen.com

Stichwörter: Kongresse, Messen, conenergy, E-world 2019

Bildquelle: Mike Henning

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

E-world 2020: Schwerpunkte stehen fest
[2.7.2019] Die Schwerpunkte der E-world energy & water 2020 stehen fest. Noch bis Ende August können Vorschläge für das Vortragsprogramm eingereicht werden. mehr...
Call for Papers für das Vortragsprogramm der E-world 2020 ist gestartet.
ANGA COM 2019: Breitbandtag lockt Kommunen
[20.6.2019] Mehr als 20.000 Teilnehmer zählte die Kongressmesse ANGA COM in diesem Jahr, wobei vor allem der Breitbandtag Smart City kommunale Vertreter anzog. Die ANGA COM 2020 ist für den 12. bis 14. Mai geplant. mehr...
ANGA COM 2019: Last Call
[29.5.2019] In der kommenden Woche findet die ANGA COM 2019 in Köln statt. Im Rahmen der Kongressmesse wird auch der kostenfreie Breitbandtag Smart City veranstaltet. mehr...
The smarter E Europe: Preisträger des Energiewende Awards
[24.5.2019] Auf der The smarter E Europe sind die Gewinner der Energiewende Awards 2019 bekannt gegeben worden. Prämiert wurden Energieversorger, die besonders innovative und kundenfreundliche Produkte in den Kategorien Strom, Wärme, Energieeffizienz, Mobilität und Energiewende anbieten. mehr...
Das dritte Jahr in Folge gewannen die Stadtwerke Heidelberg einen Energiewende Award.
13. Eurosolar-Konferenz: Der Motor der Energiewende
[22.5.2019] Gemeinsam mit den Stadtwerken Marburg hatte Eurosolar Mitte Mai zur Konferenz eingeladen, um die Chancen der dezentralen Energiewende für Kommunalversorger zu thematisieren. Mieterstrommodelle spielten dabei ebenso eine Rolle wie Sektorkopplung und intelligente Netze. mehr...
Die Rolle der Stadtwerke bei der Energieversorgung der Zukunft stand im Mittelpunkt der Diskussionen auf der Euroforum-Konferenz in Marburg.

Suchen...

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH

Aktuelle Meldungen