Sonntag, 17. Februar 2019

Trianel:
Gute Erträge bei Erneuerbaren


[13.2.2019] Die Jahresertragsprognose für die regenerative Stromerzeugung von Trianel wurde erfüllt. Die Stadtwerke-Kooperation will das Windenergie- und Photovoltaik-Portfolio weiter ausbauen.

Die Stromproduktion der beiden Windenergie- und Photovoltaik-Portfolien von Trianel lag im Jahr 2018 bei 584 Gigawattstunden. Die Erneuerbare-Energien-Anlagen von Trianel Erneuerbare Energien (TEE) und Trianel Onshore-Windkraftwerke (TOW) haben sich 2018 mit einer guten Ertragslage behauptet, meldet die Stadtwerke-Kooperation Trianel. Mit einer Gesamt-Stromproduktion der beiden Windenergie- und Photovoltaik-Portfolien von rund 584 Gigawattstunden (GWh) sei die Jahresertragsprognose erfüllt worden.
Das TOW-Portfolio mit einer Leistung von 100 Megawatt (MW) aus acht Windparks habe bis Ende 2018 rund 231 GWh Strom produziert. Günstige Windverhältnisse im ersten Halbjahr 2018 führten teils zu überdurchschnittlichen Erträgen, in der zweiten Jahreshälfte entwickelte sich das Windaufkommen rückläufig. Die Windkraft- und PV-Freiflächenanlagen im TEE-Portfolio haben laut Trianel insgesamt rund 353 GWh Strom aus Wind- und Sonnenenergie erzeugt.
Markus Hakes, Geschäftsführer von TEE und TOW, kommentiert: „Das positive Ergebnis bestätigt den Kooperationsansatz unserer Gesellschafter für ein gemeinsames und diversifiziertes Erneuerbare-Portfolio.“ Für das Jahr 2019 rechnet Hakes weiterhin mit einer soliden Ertragslage. Er kündigte an: „Wir werden die Wind- und PV-Kapazitäten im TEE-Portfolio weiter ausbauen.“ Aktuell umfasse die Entwicklungspipeline der TEE weitere rund 250 MW an Windenergie- und PV-Projekten. (al)

www.trianel.com

Stichwörter: Unternehmen, Trianel, Windkraft, Photovoltaik

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

BayWa r.e.: Partnerschaft mit Kiwigrid
[14.2.2019] Eine strategische Partnerschaft haben die Unternehmen BayWa r.e. und Kiwigrid vereinbart. Gemeinsam sollen skalierbare Geschäftsmodelle in den Bereichen Digitalisierung und Internet der Dinge realisiert werden. mehr...
Uniper: Immer grüner Strom
[6.2.2019] Uniper vereinfacht den Bezug von Ökostrom für Stadtwerke und Industriekunden mit flexiblen Herkunftsnachweisen für die komplette Liefermenge. Diese stammen aus den Wasserkraftwerken des Energiekonzerns. mehr...
Uniper-Studie: Dienstleistungen sind bei EVU gefragt
[1.2.2019] Eine aktuelle Studie im Auftrag des Energiekonzerns Uniper bestätigt: Handelsnahe Dienstleistungen bei der Energiebeschaffung gewinnen für Stadtwerke zunehmend an Bedeutung. mehr...
Stadtwerke Duisburg / RheinEnergie : Mehr Wind im Portfolio
[28.1.2019] Die Stadtwerke Duisburg und der Energieversorger RheinEnergie wollen die Mehrheit an drei Onshore-Windanlagen erwerben und dafür eine gemeinsame Gesellschaft gründen. mehr...
Stadtwerke-Kooperation: Hexa.Kon erhält Zuwachs
[25.1.2019] Die Stadtwerke Rödental sind der Stadtwerke-Kooperation Hexa.Kon beigetreten. Der Verbund bietet nicht nur Kostenvorteile bei der Energiebeschaffung. mehr...