Donnerstag, 25. April 2019

Kreis Lindau:
Solarstrom vom Verwaltungsdach


[15.2.2019] Der Kreis Lindau hat seine erste eigene Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Das Verwaltungsgebäude in der Bregenzer Straße kann somit künftig rund 20 Prozent seines benötigten Stroms vom eigenen Dach beziehen.

Kreis Lindau setzt auf Sonnenenergie vom eigenen Dach. Auf dem Dach des Verwaltungsgebäudes Bregenzer Straße 35 hat der Kreis Lindau seine erste eigene Solarstromanlage in Betrieb genommen und wird damit künftig etwa 20 Prozent des im Gebäude benötigten Stroms selbst erzeugen. Die knapp 200 Quadratmeter große und etwa 50.000 Euro teure Anlage wird sich laut Kreisverwaltung nach ungefähr zehn Jahren amortisiert haben.
Die Sonne liefert im Kreis Lindau am Bodensee den größten Anteil an erneuerbarer Energie. Die Kommune setzt sich daher nach eigenen Angaben schon seit Jahren für die Erzeugung von Solarstrom ein und hat etwa der Genossenschaft Bürgerenergie Stadt Land See drei kreiseigene Dächer für den Bau von Solarstromanlagen verpachtet. Im Herbst vergangenen Jahres hat der Kreis zudem gemeinsam mit seinen Gemeinden ein Solarpotenzialkataster eingerichtet. Hausbesitzer können darüber prüfen, wie groß das Potenzial für Solarenergie auf dem eigenen Hausdach ist und welche Kosten damit verbunden sind.
Der Landkreis selbst hat seine neue Solaranlage im Vorfeld ebenfalls über das Kataster geprüft. Ergebnis: Die Prüfung stimmte mit der Planung durch den Fachmann weitestgehend überein, ebenso die Berechnung der Kosten. Ziel war es, die für den Landkreis wirtschaftlich attraktivste Variante zu finden. (bs)

http://www.landkreis-lindau.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Kreis Lindau

Bildquelle: Kreis Lindau

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Moosach: Umweltfreundlich mit Wärme versorgt
[10.4.2019] Eine neue Solarthermie-Freiflächenanlage soll die Gemeinde Moosach in Kombination mit Biomassekesseln und einem Pufferspeicher ab sofort mit umfreundlicher Nahwärme versorgen. Als Brennstoff kommen Hackschnitzel aus der Region zum Einsatz. mehr...
Moosach: Naturstrom weiht Solarthermieanlage, Biomassekessel und Pufferspeicher ein.
Symposium: Solarthermie und Wärmesysteme
[8.4.2019] Auf dem Symposium „Solarthermie und innovative Wärmesysteme“ Ende Mai diskutieren Akteure aus der Gebäudeplanung, der Politik und der Energieversorgung über die Potenziale und Herausforderungen, die Wärmesysteme der Zukunft mit sich bringen. mehr...
Solarstromspeicher: Wirtschaftlichkeit steigt
[5.4.2019] Die Preise für Solarstromspeicher werden weiter sinken. Das prognostiziert das Solar Cluster Baden-Württemberg und rechnet vor, wie sich dadurch die Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen erhöht. mehr...
Trianel: Erfolg bei Solarausschreibung
[4.4.2019] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat bei der jüngsten Ausschreibung den Zuschlag für neun Solarparks erhalten. mehr...
Trianel-Solarpark Südwestpfalz: Weitere PV-Projekte sollen bis Mitte 2021 zur Baureife geführt werden.
BNetzA: Zusätzliche Solarausschreibungen möglich
[3.4.2019] Die zweite Ausschreibung für Photovoltaikanlagen im Jahr 2019 war wieder deutlich überzeichnet. Die Bundesnetzagentur bezuschlagte jetzt 121 Gebote mit einer Gesamtleistung von über 500 Megawatt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen