Sonntag, 19. Mai 2019

Stuttgart:
Fernwärme-Netz verbleibt bei EnBW


[18.2.2019] Das Stuttgarter Fernwärmenetz verbleibt in den Händen der EnBW. Eine entsprechende Klage der Landeshauptstadt auf Herausgabe des Netzes hat das Landgericht Stuttgart jetzt abgewiesen.

Sein Urteil zum Fernwärmenetz in der baden-württembergischen Landeshauptstadt hat jetzt das Landgericht Stuttgart verkündet. Demnach wurde die Klage der Stadt auf Herausgabe des Netzes abgewiesen. Gleichzeitig gab das Gericht der Klage der EnBW auf Einräumung der notwendigen Wegerechte zum weiteren Betrieb des Fernwärmenetzes weitgehend statt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
„Ihre technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile entfaltet die Fernwärme nur als Gesamtsystem – Erzeugung, Netze und Kunden gehören in eine Hand“, kommentiert Georgios Stamatelopoulos, Leiter Erzeugung Betrieb bei der EnBW. „Das spiegelt sich in den gesetzlichen Regelungen wider, die das Landgericht gewürdigt hat. Wir betreiben das Fernwärmesystem mit viel Herzblut und wollen es weiter ausbauen und optimieren.“ Steffen Ringwald, Leiter Kommunale Beziehungen, ergänzt: „Wir würden uns wünschen, dass wir bei der Fernwärme weiter kooperativ mit der Stadt zusammenarbeiten und das Thema nun gemeinsam strategisch voranbringen.“ (bs)

http://www.enbw.com
http://www.stuttgart.de

Stichwörter: Fernwärme, EnBW, Stuttgart



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

Stuttgart: Modernes Heizkraftwerk eingeweiht
[9.5.2019] Im Stuttgarter Stadtteil Gaisburg hat Energieversorger EnBW ein modernes Gasheizkraftwerk offiziell in Betrieb genommen. Es ersetzt ein altes Steinkohlekraftwerk und trägt damit zum Erreichen der Klimaschutzziele in der baden-württembergischen Landeshauptstadt bei. mehr...
Neues Heizkraftwerk in Stuttgart-Gaisburg eingeweiht.
Wärmenetze: Von Dänemark lernen
[25.4.2019] Bei einer Exkursion der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg nach Dänemark erfahren die Teilnehmer, wie der Aufbau von Wärmenetzen gelingen kann. mehr...
Solarwärmeanlage. Dänemark ist Vorreiter beim Ausbau von regenerativen Wärmenetzen.
FH Münster: Projekt WiEfm 2.0 gestartet
[24.4.2019] Die Version 2.0 des Vorhabens „Wärme in der Euregio fokussieren und modernisieren“ (WiEfm) startet die FH Münster. Dabei sollen unter anderem Tools entwickelt werden, um die Wärmewende mithilfe von Augmented und Virtual Reality greifbar zu machen. mehr...
Kooperationspartner starten die „TaskForce Wärme – WiEfm 2.0“ an der FH Münster.
Stadtwerke Gießen: Heizkraftwerk setzt Maßstäbe
[16.4.2019] Ein neues Heizkraftwerk haben die Stadtwerke Gießen eingeweiht. Die zweite Thermische Reststoffbehandlungs- und Energieverwertungsanlage (TREA 2) wird künftig bis zu neun Prozent des Jahresbedarfs der Gießener Fernwärmekunden decken und Strom für 10.000 Haushalte liefern. mehr...
Mit der TREA 2 wurde jetzt Gießens modernstes Kraftwerk offiziell eingeweiht.
MVV / Stadtwerke Heidelberg: Fernwärme-Gesellschaft gegründet
[14.3.2019] Um grüne Wärme und damit den Klimaschutz voranzubringen, gründen MVV Energie und die Stadtwerke Heidelberg eine gemeinsame Fernwärme-Gesellschaft für die Metropolregion Rhein-Neckar. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fernwärme:
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH

Aktuelle Meldungen