Dienstag, 15. Oktober 2019

Stadtwerke Bühl:
Bereit für die Breitband-Kunden


[26.2.2019] Die Stadtwerke Bühl haben das Kunden- und Breitband-Management-System DICLINA eingeführt. Damit konnten die ersten Kunden an das neue breitbandige BADEN.NET angeschlossen werden.

Unter der Marke BADEN.NET bauen die baden-württembergischen Kommunen Bühl, Lichtenau, Rheinmünster und Seebach sowie der Zweckverband Gewerbepark mit Regionalflughafen Söllingen derzeit ein hochmodernes Glasfasernetz auf. Nachdem sie Anfang November 2018 den Zuschlag für den Betrieb und die Vermarktung des neuen Netzes erhalten haben, haben die Stadtwerke Bühl innerhalb von zwei Monaten das Kunden- und Breitband-Management-System DICLINA eingeführt.
Für das System haben sich die Stadtwerke laut Anbieter tktVivax entschieden, da es Prozesse im Kunden- und Breitband-Management durchgängig abbildet – vom Customer Relationship Management (CRM) über die Breitband-Provisionierung bis hin zum Billing. „Zudem sind fast alle Lösungen auf dem Markt herstellergebunden und damit auf einzelne Technologieanbieter beschränkt, wenn es um die automatische Konfiguration der technischen Komponenten geht“, nennt Georg Friedmann, Prokurist & Leiter Netzservice bei den Stadtwerke Bühl, einen weiteren Grund für die Entscheidung.
Der erste Privatkunde konnte nach Angaben der Stadtwerke Bühl Mitte Januar offiziell auf das neue BADEN.NET aufgeschaltet werden. In den kommenden Wochen würden über die bereits fertiggestellten rund 200 Hausanschlüsse weitere Privat- und Gewerbekunden mit Highspeed-Internet, VoIP-Telefonie und IPTV versorgt. Bis Ende des Jahres sollen insgesamt bis zu 700 Hausanschlüsse am Netz sein, entsprechend würden auch die Kundenzahlen deutlich ansteigen. (bs)

http://www.stadtwerke-buehl.de

Stichwörter: Breitband, tktVivax, Stadtwerke Bühl, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Landkreis Ludwigslust-Parchim: Breitband-Ausbau geht weiter
[23.9.2019] In Mecklenburg-Vorpommern fördern der Bund und das Land den Breitband-Ausbau mit rund 1,3 Milliarden Euro. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat nun weitere Förderbescheide erhalten. mehr...
Plattform: Antworten auf Glasfaser-Fragen Bericht
[25.7.2019] Eine neue Kompetenzplattform bietet Orientierungshilfe beim Thema Breitband-Ausbau. Neben Erfahrungsberichten und einem Lexikon stellt das Portal Informationen zu Veranstaltungen, Wegpunkten und Meilensteinen sowie Blog-Beiträge und News bereit. mehr...
Plattform informiert zum Breitband-Ausbau.
Breitband-Ausbau: Spatenstich für die Gigabit-Gesellschaft Bericht
[23.7.2019] Schnelle Internet-Zugänge sind heute so wichtig wie die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser. Deshalb bauen auch kommunale Unternehmen Highspeed-Netze auf. Der Bund fördert den Breitband-Ausbau mit vier Milliarden Euro. mehr...
Im Landkreis Nordwestmecklenburg wurde kürzlich die nächste Etappe des Breitband-Ausbaus in dem Bundesland mit einem symbolischen Spatenstich eingeläutet.
Glasfaserausbau: Wissenstransfer auf Augenhöhe Bericht
[24.6.2019] Für den Ausbau des Heilbronner Glasfasernetzes hat sich Energieversorger ZEAG externe Unterstützung geholt. Dank der Zusammenarbeit mit Breitband-Spezialisten konnte der Netzausbau sofort starten und ZEAG das Know-how im eigenen Haus schrittweise aufbauen. mehr...
Der Glasfaserausbau wird in Heilbronn bedarfsorientiert umgesetzt.
Stadtwerke Münster: telent unterstützt Glasfaserausbau
[7.6.2019] Die euromicron-Tochter telent liefert Systemtechnik für das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster. Nach dem Abschluss der Testphase im Kreuzviertel, soll noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projekts starten. mehr...
Die Stadtwerke Münster bieten in Kooperation mit dem Unternehmen telent Glasfaser bis ins Haus an.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen