smartmetering

Mittwoch, 24. Juli 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Politik > Nutzen statt Abregeln

Sektorkopplung:
Nutzen statt Abregeln


[7.3.2019] Um Projekte der Sektorkopplung wirtschaftlich zu machen, sollten Experimentierklauseln eingeführt werden. Das wird in einem aktuellen Gutachten des Instituts für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) vorgeschlagen.

In einem Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern hat das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) Experimentierklauseln erarbeitet, welche die Rahmenbedingungen für Sektorkopplungsvorhaben verbessern sollen. Unter dem Begriff Anlagenkopplung schlägt das IKEM, ein An-Instituts der Universität Greifswald, regulatorische Änderungen vor, um Power-to-X-Projekte (P2X) wirtschaftlich und kurzfristig umsetzbar zu machen. Das IKEM versteht darunter eine virtuelle Verbindung zwischen Erneuerbaren-Energien-Anlagen, Speichern und Sektorkopplungsanlagen wie Power-to-Gas-Elektrolyseuren über das Netz oder eine Direktleitung. Dies ermögliche ein gezieltes, netz- und systemdienliches Erzeugungs- und Entnahme-Management.
Finanziert werden sollen diese Projekte auch über die Erstattung der Stromsteuer und EEG-Umlage bei der Speicherung und Umwandlung von Strom. Zur Umsetzung der Projekte schlägt das IKEM unter anderem die Einbeziehung in Innovationsausschreibungen vor. Ein anderer Weg sei es, Experimentierklauseln auch außerhalb von Ausschreibungen umzusetzen. Durch ein begrenztes Volumen und eine definierte Laufzeit könne so eine Blaupause für die Sektorkopplung entstehen. (al)

http://www.ikem.de

Stichwörter: Politik, IKEM



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

OLG Düsseldorf: Mischpreisverfahren wird aufgehoben
[24.7.2019] Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf hat einer Klage des Unternehmens Next Kraftwerke stattgegeben und das Mischpreisverfahren am Regelenergiemarkt aufgehoben. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) begrüßte das Urteil. mehr...
BMWi: Handbuch für Reallabore
[24.7.2019] Einen Leitfaden für die Schaffung von Reallaboren hat jetzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlicht. Praxisbeispiele liefern darin unter anderen die Metropolregion Rhein-Neckar oder das Schaufenster Intelligente Energie (SINTEG). mehr...
Mit dem Handbuch für Reallabore will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Informationsdefizite abbauen.
Förderprojekt: Reallabore ausgewählt
[19.7.2019] Für „Reallabore der Energiewende“ stellt der Bund jährlich 100 Millionen Euro zur Verfügung. 20 Konsortien wurden jetzt ausgewählt. In den Projekten geht es vor allem um die Erzeugung von grünem Wasserstoff sowie um Energiespeicher und energieoptimierte Quartiere. mehr...
Reallabor der Energiewende: Power-to-Gas-Anlage am Laufwasserkraftwerk Wyhlen am Hochrhein.
Nordrhein-Westfalen: Energieversorgungsstrategie vorgelegt
[15.7.2019] Ein deutlicher Ausbau der erneuerbaren Energien, zügiger Netzausbau, moderne Speichertechnologien, flexiblere Nachfragegestaltung und die Nutzung von Gas als Brückenenergie stehen im Mittelpunkt der Energieversorgungsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen. mehr...
BDEW: Sozial ausgewogener CO2-Preis
[10.7.2019] Der BDEW fordert eine CO2-Bepreisung im Verkehrssektor und im Wärmemarkt. Als Ausgleich sollen die Stromsteuer auf ein Minimum gesenkt und das Wohn- und Arbeitslosengeld erhöht werden. mehr...

Suchen...

Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen