Freitag, 22. März 2019

KOS Energie:
Plattform für Regionalstrom


[12.3.2019] Die Stadtwerke-Kooperation KOS Energie entwickelt eine IoT-Plattform für Regionalstrom-Communities. Erste Pilotkunden werden bereits in die für kleine und mittelständische Energieversorger konzipierte Plattform integriert.

Die südbayerische Stadtwerke-Kooperation KOS Energie (KOS) wird im Laufe des Jahres 2019 eine eigenentwickelte IoT-Plattform einführen. Mit der Plattform sollen Stadtwerke Regionalstrom-Communities etablieren können und damit die Energiewende für ihre Kunden erlebbar machen. Wie KOS berichtet, werden aktuell bereits erste Pilotkunden in die für kleine und mittelständische Energieversorger entwickelte Plattform integriert. Der Start mit Endkundenangeboten ist ab Mitte 2019 geplant.
Die Communities sind laut KOS mit Blick auf die Anwender und die User Experience bewusst einfach gehalten. Die Stromgemeinschaften stehen neben Photovoltaik-Anlagenbetreibern oder anderen so genannten Prosumern auch reinen Ökostrom-Verbrauchskunden privat wie gewerblich offen. Die Stadtwerke sind als Stromnetzbetreiber vor Ort präsent und agieren als Vermittler zwischen Stromangebot und -Nachfrage. Auf ein kleinteiliges Peer-to-Peer-Modell und den Einsatz der Blockchain-Technologie wurde zunächst bewusst verzichtet, wenngleich die Integration möglich wäre, meldet die Stadtwerke-Kooperation. KOS registriere für die Communities jede teilnehmende EEG-Anlage im Regionalnachweisregister des Umweltbundesamts. Mit den Nachweisen hat der Gesetzgeber zum Jahresbeginn die Möglichkeit geschaffen, Strom aus EEG-Anlagen in einem Umkreis von 50 Kilometer als regional zu kennzeichnen (wir berichteten).
Um das Gelingen der Energiewende für den Kunden zu visualisieren und damit greifbar zu machen, werden die Messwerte der Teilnehmer je nach Ausgangssituation mit intelligenten Messsystemen oder alternativer Messtechnik erfasst und in einem modernen Dashboard visualisiert. (sav)

www.kos-energie.de

Stichwörter: Informationstechnik, KOS Energie, Internet of Things, Plattform



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

procilon / regio iT: proGOV für den Energiesektor
[15.3.2019] Die Unternehmen procilon und regio iT weiten ihre Zusammenarbeit aus. Ziel ist es, die Verschlüsselungslösung proGOV künftig auch Kunden aus dem Energiesektor anbieten zu können. mehr...
Nürnberg / N-ERGIE: GIS vereinfacht Baustellenplanung
[8.3.2019] Im Geo-Informationssystem der Stadt Nürnberg sind jetzt auch die Trassen und Rohrleitungen des Energieversorgers N-ERGIE darstellbar. Das gemeinsame digitale Kartenmaterial soll die Baustellenplanung vereinfachen. mehr...
Nürnberg und die Main-Donau Netzgesellschaft nutzen digitales Kartenmaterial jetzt gemeinsam.
MAN Energy Solutions: Digitale Plattform sammelt Daten
[7.3.2019] Auf die Digitalisierung des Servicegeschäfts setzt MAN Energy Solutions. Eine wichtige Rolle dabei spielt die Datenanalyse-Plattform MAN CEON. mehr...
MAN CEON: Echtzeitüberwachung von Kraftwerksmotoren via Smartphone.
rku.it : Neue Datenbanktechnologie für DEW21
[7.3.2019] Der IT-Dienstleister rku.it hat bei der Dortmunder Energie- und Wasserversorgung den Technologiewechsel zu SAP BW on HANA durchgeführt. mehr...
Stadtwerke Bochum: Bochum-App für alle Kunden
[5.3.2019] Ihren digitalen Kundenservice bauen die Stadtwerke Bochum aus. Eine neue App bietet Zusatznutzen für die Kunden des kommunalen Versorgers. mehr...
Digitale Kundenkarte: Die neue Stadtwerke Bochum-App bietet Zusatznutzen.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen