Dienstag, 2. Juni 2020

ANGA COM 2019:
Vier Gipfeldiskussionen


[21.3.2019] Der Breitbandgipfel, der Mediengipfel, der International Content Summit und der International CTO Summit sollen neben dem Breitbandtag die Höhepunkte der internationalen Kongressmesse ANGA COM bilden.

Vier Gipfeldiskussionen bilden die Höhepunkte des Kongressprogramms der ANGA COM (4. bis 6. Juni 2019, Köln, wir berichteten), zwei auf Deutsch und zwei auf Englisch: Breitbandgipfel, Mediengipfel, International Content Summit und International CTO Summit. Wie Veranstalter ANGA Services mitteilt, steht der Breitbandgipfel unter dem Titel Glasfaserausbau im Faktencheck. Der Mediengipfel diskutiere, wie das Streaming Film und Fernsehen verändert. Ihre Teilnahme an den beiden Gipfeln zugesagt hätten unter anderem Manuel Cubero, Chief Commercial Officer bei Vodafone Deutschland, Timm Degenhardt, CEO von Tele Columbus, NetCologne-Geschäftsführer Timo von Lepel, Uwe Nickl, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser, Unitymedia-CEO Winfried Rapp, Norbert Westfal, Sprecher der Geschäftsführung EWE TEL / EWE Vertrieb und Dirk Wössner, Vorstand Deutschland der Deutschen Telekom.
NetCologne-Geschäftsführer Timo von Lepel wird auch am Breitbandtag am 6. Juni teilnehmen, der laut ANGA Services gemeinsam mit dem Breitbandbüro des Bundes und dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) veranstaltet wird. Unter den weiteren Teilnehmern an der Eröffnungsdiskussion „Smart City und 5G“ des Breitbandtags findet sich neben Führungskräften von Vodafone Deutschland, Deutsche Telekom, willy.tel und 1&1 Telecommunication beispielsweise Tobias Miethaner, Abteilungsleiter Digitale Gesellschaft im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Insgesamt 36 Kongresspanels greifen laut ANGA Services die Themen Glasfaser, 5G, AppTV, Smart City, Internet of Things, Smart Home, Cloud TV, Urheberrecht, Medienpolitik und Personalized TV auf. Innerhalb der Kernbereiche Breitband und audiovisuelle Medien würden insbesondere die Themen Big Data, künstliche Intelligenz, Start-ups und Cyber-Sicherheit erweitert.
Das vollständige Kongressprogramm soll Ende März veröffentlicht werden. Aktuell sind laut Veranstalter 450 Aussteller für 95 Prozent der ANGA-COM-Standfläche des Vorjahres angemeldet. (ve)

http://www.angacom.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, ANGA COM 2019, Breitband, Smart City, Internet of Things, künstliche Intelligenz, Big Data



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse

Fachkonferenz: Energetische Biomassenutzung
[27.5.2020] Eine Fachkonferenz über die Nutzung erneuerbarer Energien in Gebäuden und Quartieren findet im November in Berlin statt. Beitragsvorschläge können noch bis zum 30. Mai eingereicht werden. mehr...
Noch bis zum 30. Mai können Abstracts für die Fachkonferenz der BMWI-Forschungsnetzwerke Bioenergie und Energiewendebauen eingereicht werden.
gat | wat: DVGW verschiebt Kongress auf 2021
[14.5.2020] Der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches hat die gat | wat 2020 abgesagt. Zentrale Elemente des Kongresses seien Networking und fachlicher Austausch, das sei unter den aktuellen Umständen nicht umsetzbar. mehr...
WindEnergy Hamburg: Neuer Termin Anfang Dezember
[12.5.2020] Die WindEnergy Hamburg wird nicht wie geplant Ende September stattfinden. Die Veranstalter haben für die internationale Windmesse einen neuen Termin Anfang Dezember festgelegt. mehr...
Kommunentagung 2020: Innovatives Bauen für den Klimaschutz
[20.4.2020] Das Thema innovatives kommunales Bauen steht ganz oben auf der Agenda der Kommunentagung 2020. Das Expertentreffen zu Energieeffizienz und Klimaschutz in Städten und Gemeinden wird in diesem Jahr via Live-Schaltung stattfinden, die Teilnahme ist kostenlos. mehr...
The smarter E Europe: Absage für 2020
[1.4.2020] The smarter E Europe und die Fachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Die Verleihung der Awards ist als Online-Format geplant. mehr...
Auch die The smarter E Europe wird aufgrund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 nicht stattfinden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH

Aktuelle Meldungen