BDEW

Donnerstag, 2. Juli 2020

Wolfegg:
Erste Kommune am Netz mit SMIGHT


[3.4.2019] Mit einem WLAN-Nachrüstsatz für bestehende Lichtmasten, sollen Gemeinden künftig schneller öffentliche WLAN Hotspots realisieren können. Die Kommune Wolfegg ist als eine der ersten mit dabei.

Am Wohnmobilstellplatz im baden-württembergischen Wolfegg kann nun mit Highspeed im Internet gesurft werden. Der erste SMIGHT WLAN-Hotspot ist in Wolfegg im Kreis Ravensburg in Betrieb genommen worden. Wie das Unternehmen NetCom BW mitteilt, können die Anwohner und Besucher der baden-württembergischen Gemeinde am Wohnmobilstellplatz in Wolfegg ab sofort mit Highspeed im Internet surfen.
Und so funktioniert die Kooperation zwischen Gemeinde und SMIGHT: Durch die Zusammenarbeit werden den Gemeinden in neuen Ausbaugebieten von NetCom BW zukünftig so genannte Air Streetlights zur Verfügung gestellt. Dieses Angebot beinhaltet einen WLAN-Nachrüstsatz für bestehende Lichtmasten. Dadurch wird ein sicherer, öffentlicher WLAN-Hotspot mit einer Reichweite von bis zu 70 Metern ermöglicht, meldet das Unternehmen. Während der Breitband-Ausbau in einer Kommune realisiert wird, kann die SMIGHT-Lösung bereits vorab installiert werden. NetCom BW übernimmt nach eigenen Angaben für eine definierte Laufzeit die Kosten für den Hotspot und schafft dadurch einen weiteren Vorteil für die Gemeinde. (sav)

http://smight.com/air-streetlight
http://www.wolfegg.de

Stichwörter: Smart City, Netze BW, SMIGHT, Wolfegg, WLAN

Bildquelle: SMIGHT

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

Münster: Via Hack zur Smart City
[2.7.2020] Die Stadt Münster und der Verein münsterLAND.digital machen sich gemeinsam auf den Weg zur Smart City. Mit dem vierten Münsterhack soll Ende September dazu das kreative Potenzial von Bürgern, Programmierern und digitalen Vordenkern gehoben werden. mehr...
SmartQuart: Lokale Energiewende vorantreiben
[11.6.2020] Das Reallabor der Energiewende SmartQuart will fossile Energieträger in drei Projektquartieren weitgehend überflüssig machen. Die Umsetzung startet in Essen, Bedburg und Kaisersesch. Die Bürger werden von Beginn an in die Umsetzung einbezogen. mehr...
Civitas Connect: Gründung erst im Juni
[31.3.2020] Die für Ende März vorgesehene Gründung von „Civitas Connect“ als unabhängige Stadtwerke-Kooperation für die Smart City, wird erst am 22. Juni 2020 in Osnabrück stattfinden. mehr...
Die für Ende März vorgesehene Gründung der Stadtwerke-Kooperation „Civitas Connect“ wird um drei Monate verschoben.
Bonn: LoRaWAN-Funknetz wird aufgebaut
[24.3.2020] Die Stadtwerke Bonn arbeiten zusammen mit der Stadt Bonn daran, ein LoRaWAN-Funknetz aufzubauen. Das Projekt ist Teil der Smart-City-Strategie der nordrhein-westfälischen Bundesstadt. mehr...
Bonn: Stadt und Stadtwerke bauen gemeinsam ein LoRaWAN auf.
Integrierte Konzepte: Symbiotische Mobilität Bericht
[20.3.2020] Die Mobilität von morgen verflüssigt sich, sortiert sich um und wird im Kontext der Stadt neu gedacht. Um die anstehenden Herausforderungen nachhaltig, intelligent und digital vernetzt bewältigen zu können, müssen Planer, Forschung, Verwaltung und Wirtschaft frühzeitig zusammenarbeiten. mehr...
Vernetzte Mobilität in der Smart City.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

enerquinn GmbH
88250 Weingarten
enerquinn GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen