Donnerstag, 23. Januar 2020

Baden-Badener Energiegespräche 2019:
Treiber oder Getriebene?


[4.4.2019] Sind Stadtwerke Treiber oder Getriebene der Energiewende? Diese und weitere Fragen werden bei den Baden-Badener Energiegesprächen Mitte Mai diskutiert. Mit dabei ist unter anderem der baden-württembergische Energieminister Franz Untersteller.

„Energiemarkt Deutschland“ ist das Motto der 15. Baden-Badener Energiegespräche am 14. und 15. Mai 2019. Wie der Organisator Süddeutscher Verlag Veranstaltungen mitteilt, werden die Entwicklungen im Rahmen der Energiewende aus verschiedensten Blickwinkeln aufgegriffen – neben wirtschaftlichen Fragestellungen für die Industrie und Energieversorger werden weitere aktuelle Herausforderungen thematisiert: Wohin entwickelt sich die E-Mobilität? Sind Stadtwerke Treiber oder Getriebene der Energiewende? Wie steht es um die digitale Energiewelt der Zukunft? Moderiert von Michael Bauchmüller von der Süddeutschen Zeitung und Franz Lamprecht von der Fachzeitschrift Energiewirtschaftliche Tagesfragen diskutieren zahlreiche Entscheider und Top-Manager aus der Energiewirtschaft die aktuellen Fragestellungen in der Branche. Ihre Teilnahme haben unter anderen zugesagt: Franz Untersteller, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg, die Entega-Vorstandsvorsitzende Marie-Luise Wolff, BDEW-Präsidentin, Susanna Zapreva von enercity, Ulrich Altstetter von Wieland-Werke, Barbara Andreas Kuhlmann von der Deutschen Energie-Agentur, Olaf Kieser von den Stadtwerken Stuttgart und Hendrik Niebaum von RWE Suppy & Trading. Der zweitägige Kongress findet im Dorint Maison Messmer in Baden-Baden statt und basiert auf einer Kooperation der Unternehmen ECG Energie Consulting und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen. (sav)

http://www.sv-veranstaltungen.de/baden-baden

Stichwörter: Klimaschutz, Baden-Badener Energiegespräche 2019



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Kreis Soest: Regionale Klimaanpassung im Fokus
[22.1.2020] Im Projekt Evolving Regions wird untersucht, wie sich Kommunen an die Folgen des Klimawandels anpassen können. Im Kreis Soest beispielsweise wird eine Klimawirkungsanalyse durchgeführt, bei der verschiedene Szenarien und Handlungsstrategien betrachtet werden. mehr...
Wettbewerb: Klimaaktive Kommune 2020 gesucht
[9.1.2020] Auch in diesem Jahr wird die „Klimaaktive Kommune“ gesucht. Bis zum 31. März 2020 können sich Städte, Landkreise und Gemeinden in drei Kategorien und für einen Sonderpreis bewerben. Die zehn Preise sind mit insgesamt 250.000 Euro dotiert. mehr...
Münster: CO2-neutrales Stadtwerk
[17.12.2019] Mit verschiedenen Maßnahmen kompensieren die Stadtwerke Münster ihren CO2-Ausstoß. Im nächsten Jahr will das kommunale Unternehmen auch die Bürger dabei unterstützen, klimaschädliche Gase zu neutralisieren. mehr...
Mit verschiedenen Maßnahmen kompensieren die Stadtwerke Münster ihren CO2-Ausstoß.
Klimaaktive Kommune 2020: Auszeichnung für kommunale Projekte
[16.12.2019] Der Bundeswettbewerb Klimaaktive Kommune geht in die nächste Runde. Gesucht werden erneut Kommunen, die mit vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels überzeugen können. mehr...
KEA Klimaschutz und Energieagentur: Beratung für Kommunen
[16.12.2019] Städten wird eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel zugesprochen. Mit einem individuellen Beratungsprogramm unterstützt die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg Kommunen jetzt darin, energieeffizient und klimafreundlich zu handeln. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen