Freitag, 3. April 2020

Fischbachtal:
Smarte Heizsteuerung fürs Rathaus


[5.4.2019] Die Gemeinde Fischbachtal hat ihr Rathaus mit intelligenten, selbstlernenden Heizkörperthermostaten ausgestattet. Das System stammt vom Start-up vilisto, das Ende des vergangenen Jahres den Entega-Wettbewerb „Best-of-X“ gewonnen hat.

Dauerhafte Energieeinsparungen sollen mit dem neuen System zur Steuerung der Heizkörper im Rathaus der Gemeinde Fischbachtal möglich sein. In einem gemeinsamen Pilotprojekt mit Entega und dem Start-up vilisto wurden Ende März im Rahmen der Initiative „Smart Region Rhein-Main-Neckar“ die Heizkörperthermostate im Rathaus im hessischen Fischbachtal ausgetauscht. Wie Entega mitteilt, sorgt das neue System dafür, dass die Räume nur dann beheizt werden, wenn Mitarbeiter sie nutzen. Die Idee kommt von vilisto. Das Start-up hat Ende 2018 den Entega-Wettbewerb „Best-of-X“ für junge Gründer gewonnen. „Ich freue mich, dass wir in Zusammenarbeit mit Entega als erste Pilotkommune in der Region die Möglichkeit bekommen, die neuen intelligenten Thermostate an unserer Heizungsanlage im Rathaus zu erproben. Wir erhoffen uns damit nachhaltige Energieeinspareffekte im Wärmebereich und wollen damit auch Vorbild für weitere Kommunen in der Region sein“, sagt Fischbachtals Bürgermeister Philipp Thoma. Mit der intelligenten Lösung von vilisto lasse sich einfach und unbürokratisch Energie sparen.
Die neuen Thermostate verfügen über integrierte Anwesenheitssensoren, die erkennen, ob ein Raum zum aktuellen Zeitpunkt genutzt wird. Ist das nicht der Fall, wird die Temperatur automatisch abgesenkt, berichtet Entega. Mithilfe selbstlernender Algorithmen und lokaler Wetterdaten werden die Heizkörper zudem vorausschauend gesteuert, sodass die Räume rechtzeitig zu Arbeitsbeginn auf die erforderliche Temperatur beheizt sind. „Das Heizen von Bürogebäuden und Bildungseinrichtungen geschieht aktuell wahnsinnig ineffizient“, sagt Christian Brase, Mitgründer von vilisto. „Wir heben diese Einsparpotenziale mit den neuen Möglichkeiten der Digitalisierung und freuen uns, gemeinsam mit Entega und der Gemeinde Fischbachtal einen wirkungsvollen Beitrag zum lokalen Klimaschutz zu leisten.“ (sav)

https://www.fischbachtal.de
https://www.entega.de
https://www.vilisto.de

Stichwörter: Energieeffizienz, ENTEGA, Fischbachtal, vilisto, smart home

Bildquelle: ENTEGA

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Esslingen: Leuchtturm eines klimaneutralen Quartiers Bericht
[23.3.2020] Niedrigenergiegebäude, Photovoltaikanlagen, BHKWs, Wasserstoff-Elektrolyseur, Stromspeicher, Ladestationen und Mieterstromversorgung – das sind die Eckdaten eines sektorenübergreifenden Quartiersprojekts in Esslingen, das vom Bund mit rund 12 Millionen Euro gefördert wird. mehr...
So soll das klimaneutrale Quartier Neue Weststadt in Esslingen im Endausbau aussehen.
Stadtplanung: Zukunft des Bauens Bericht
[19.3.2020] Angesichts des Klimawandels stehen Architekten und Stadtplaner vor großen Herausforderungen. Die Frage lautet: Wie kann durch nachhaltige Stadt- und Quartiersentwicklung das Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050 erreicht werden? mehr...
Fassadenbegrünung wirkt sich nicht nur positiv auf das Mikroklima innerhalb eines Quartiers aus, sondern leistet auch einen positiven Beitrag zum Innenraumklima.
Sachsen: Kommunen lernen Energie-Management
[27.2.2020] In Sachsen haben wieder mehrere Kommunen an Schulungen für ein besseres Energie-Management teilgenommen. Veranstaltet werden diese von der Sächsischen Energieagentur SAENA. mehr...
Beleuchtung: Smarte LEDs in Wiesloch Bericht
[14.2.2020] 3.400 LED-Leuchten der Firma Schuch verbessern die Ökobilanz der baden-württembergischen Stadt Wiesloch. Die smarte Radwegbeleuchtung ermöglicht eine sichere, emissionsfreie Fortbewegung und lässt sich mit den Anforderungen im Naturschutz vereinbaren. mehr...
Intelligente Radwegbeleuchtung in Wiesloch.
Amt Hürup: Contracting fürs Energieeinsparen
[10.2.2020] Auch im ländlichen Raum gibt es erhebliche energetische Einsparpotenziale. Eine Contracting-Lösung könnte hier Abhilfe schaffen. Der Verband VfW erstellte für das Amt Hürup eine entsprechende Analyse. mehr...
Potentialanalyse an einem alten Heizkessel.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen