Samstag, 25. Januar 2020
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Kongressprogramm online

ANGA COM 2019:
Kongressprogramm online


[8.4.2019] Für die ANGA COM 2019 ist das Kongressprogramm veröffentlicht. Insgesamt 170 Referenten kündigt der Veranstalter ANGA Services an.

ANGA Services, Veranstalter der ANGA COM vom 4. bis 6. Juni 2019 in Köln (wir berichteten), hat jetzt das Kongressprogramm veröffentlicht. Es umfasst 36 Veranstaltungspanels, die unter anderem den Mobilfunkstandard 5G und die Smart City aufgreifen. Diese beiden Themen sind in diesem Jahr auch die Schwerpunkte des Breitbandgipfels (wir berichteten), der einen Faktencheck zum Glasfaserausbau liefern soll. So wird es beispielsweise um die Chancen gehen, die 5G lokalen Betreibern und neuen Marktteilnehmern bietet, aber auch um die Potenziale, die der Standard im Bereich Smart City und Internet of Things bereithält. Es werden nicht nur Best Practices vorgestellt. Schlüsselthema ist beispielsweise auch der Tiefbau mit der Frage: Wie lösen wir den Engpass? Dazu wird unter anderen Klaus Ritgen, Referent des Deutschen Landkreistags, sprechen. Die Moderation übernimmt Christian Zieske, stellvertretender Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes.
Welche Breitband-Förderung das Land braucht, diskutieren unter anderen Florian Braun, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW für Digitalisierung und Innovation, envia-TEL-Geschäftsführer Stephan Drescher, Andrea Huber, Geschäftsführerin vom ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber, Uwe Nickl, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser sowie inexio-Geschäftsführer David Zimmer. Dieses Panel wird von Tim Brauckmüller moderiert, dem Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes. Den Potenzialen für Smart City und Internet of Things wenden sich Vertreter der Unternehmen Ericsson, Vodafone Deutschland, E.ON, e.discom Telekommunikation oder wilhelm.tel zu. Insgesamt kündigt der Veranstalter 170 Referenten für die ANGA COM 2019 an. (ve)

Kongressprogramm der ANGA COM 2019 (Deep Link)

Stichwörter: Breitband, ANGA COM 2019, Smart City, 5G, Internet of Things



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Augsburg: Zweite Breitbandoffensive startet
[24.1.2020] Der Glasfasernetzspezialist M-net und die Stadtwerke Augsburg starten ihre zweite große Breitbandoffensive. Dadurch sollen rund 12.500 Wohn- und Gewerbeeinheiten bis 2027 einen schnellen Internetanschluss erhalten. mehr...
swa-Geschäftsführer Alfred Müllner (Mitte) mit den M-net Geschäftsführern Nelson Killius (links) und Hermann Rodler (rechts).
BNetzA: Breitband-Monitor gestartet
[20.12.2019] In einem neuen Web-Portal bündelt die Bundesnetzagentur (BNetzA) die ihr vorliegenden Informationen rund um den Breitband-Ausbau. Sie reichen von Karten und Berichten zur Breitband-Messung, über eine Funklochkarte bis hin zum Infrastrukturatlas der BNetzA. mehr...
Breitband-Symposium: Trends der digitalen Transformation
[11.12.2019] Das Unternehmen Langmatz lädt Ende Februar 2020 zum 9. Breitband-Symposium ein. Auf der Agenda stehen Fachvorträge, Diskussionen und Workshops zu den aktuellen Trends rund um die digitale Transformation. mehr...
Das von Langmatz organisierte Breitband-Symposium findet jährlich in Garmisch-Partenkirchen statt.
Nordwestmecklenburg: WEMAG verlegt schnelles Internet
[30.10.2019] Der Schweriner Energie- und Telekommunikationsdienstleister WEMAG verlegt im Raum Nordwestmecklenburg ein Glasfasernetz für schnelles Internet. Etwa 25 Prozent der Trasse sind bereits gebaut. Die Kunden erhalten dadurch die doppelte Bandbreite. mehr...
WEMAG sorgt im Raum Nordwestmecklenburg für glasfaserschnelles Internet.
Landkreis Ludwigslust-Parchim: Breitband-Ausbau geht weiter
[23.9.2019] In Mecklenburg-Vorpommern fördern der Bund und das Land den Breitband-Ausbau mit rund 1,3 Milliarden Euro. Der Landkreis Ludwigslust-Parchim hat nun weitere Förderbescheide erhalten. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen