BDEW

Dienstag, 18. Juni 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Breitband > Kongressprogramm online

ANGA COM 2019:
Kongressprogramm online


[8.4.2019] Für die ANGA COM 2019 ist das Kongressprogramm veröffentlicht. Insgesamt 170 Referenten kündigt der Veranstalter ANGA Services an.

ANGA Services, Veranstalter der ANGA COM vom 4. bis 6. Juni 2019 in Köln (wir berichteten), hat jetzt das Kongressprogramm veröffentlicht. Es umfasst 36 Veranstaltungspanels, die unter anderem den Mobilfunkstandard 5G und die Smart City aufgreifen. Diese beiden Themen sind in diesem Jahr auch die Schwerpunkte des Breitbandgipfels (wir berichteten), der einen Faktencheck zum Glasfaserausbau liefern soll. So wird es beispielsweise um die Chancen gehen, die 5G lokalen Betreibern und neuen Marktteilnehmern bietet, aber auch um die Potenziale, die der Standard im Bereich Smart City und Internet of Things bereithält. Es werden nicht nur Best Practices vorgestellt. Schlüsselthema ist beispielsweise auch der Tiefbau mit der Frage: Wie lösen wir den Engpass? Dazu wird unter anderen Klaus Ritgen, Referent des Deutschen Landkreistags, sprechen. Die Moderation übernimmt Christian Zieske, stellvertretender Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes.
Welche Breitband-Förderung das Land braucht, diskutieren unter anderen Florian Braun, Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW für Digitalisierung und Innovation, envia-TEL-Geschäftsführer Stephan Drescher, Andrea Huber, Geschäftsführerin vom ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber, Uwe Nickl, Geschäftsführer Deutsche Glasfaser sowie inexio-Geschäftsführer David Zimmer. Dieses Panel wird von Tim Brauckmüller moderiert, dem Geschäftsführer des Breitbandbüros des Bundes. Den Potenzialen für Smart City und Internet of Things wenden sich Vertreter der Unternehmen Ericsson, Vodafone Deutschland, E.ON, e.discom Telekommunikation oder wilhelm.tel zu. Insgesamt kündigt der Veranstalter 170 Referenten für die ANGA COM 2019 an. (ve)

Kongressprogramm der ANGA COM 2019 (Deep Link)

Stichwörter: Breitband, ANGA COM 2019, Smart City, 5G, Internet of Things



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Stadtwerke Münster: telent unterstützt Glasfaserausbau
[7.6.2019] Die euromicron-Tochter telent liefert Systemtechnik für das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster. Nach dem Abschluss der Testphase im Kreuzviertel, soll noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projekts starten. mehr...
Die Stadtwerke Münster bieten in Kooperation mit dem Unternehmen telent Glasfaser bis ins Haus an.
ANGA COM 2019: Netzkonzepte von telent
[28.5.2019] Das Unternehmen telent stellt auf der Messe ANGA COM Systemintegrationslösungen vor, die Kommunen, Stadtwerke und regionale Netzbetreiber beim Ausbau ihrer Breitband-Infrastruktur sowie bei der Digitalisierung von Prozessen unterstützen sollen. mehr...
Stadtwerke Osnabrück: Weiße Flecken werden geschlossen
[27.5.2019] Die Stadtwerke Osnabrück statten bislang unterversorgte Gebiete bis Ende 2021 mit einem kostenlosen Gigabitanschluss aus. mehr...
Künftig wird es auch in den Randbereichen Osnabrücks schnelles Internet geben.
M-net: Wachstum mit Highspeed-Internet
[24.5.2019] Ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 meldet M-net. Für Wachstum sorgen vor allem die Glasfaser-Netze des Telekommunikationsanbieters. In Zukunft will sich M-net vor allem dem Glasfaser-Ausbau bis in die einzelne Wohnung widmen. mehr...
Ausbau des Glasfasernetzes in München.
Kreis Nordwestmecklenburg: Spatenstich für Glasfaser-Ausbau
[29.4.2019] Mit einem symbolischen Spatenstich in der Nähe des Leuchtturms am Timmendorfer Strand startet der Breitband-Ausbau im Kreis Nordwestmecklenburg in die nächste Etappe. mehr...
Startschuss für den Glasfaser-Ausbau in Nordwestmecklenburg.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen