BDEW

Montag, 27. Mai 2019

Symposium:
Solarthermie und Wärmesysteme


[8.4.2019] Auf dem Symposium „Solarthermie und innovative Wärmesysteme“ Ende Mai diskutieren Akteure aus der Gebäudeplanung, der Politik und der Energieversorgung über die Potenziale und Herausforderungen, die Wärmesysteme der Zukunft mit sich bringen.

Das Symposium „Solarthermie und innovative Wärmesysteme“ (21. bis 23. Mai 2019, Bad Staffelstein), das seit fast 30 Jahren im Kloster Banz in Bayern stattfindet, bringt Wissenschaftler, Versorger und Praktiker zusammen. Die Teilnehmer diskutieren drei Tage lang über die aktuellen rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen, technische Entwicklungen und konkrete Lösungen aus der Praxis. In Workshops werden einzelne Herausforderungen der Solarthermie gemeinsam mit Experten vertieft.
Die Solarthermie ist laut Veranstalter Conexio bestens für das Wärmesystem der Zukunft gerüstet: Sie habe das Potenzial, die CO2-Emissionen im Gebäudebereich zu senken und sei mit anderen Wärmeerzeugern wie Holz- und Gaskessel oder einer Wärmepumpe kompatibel. Staatliche Förderprogramme bekannter zu machen, sei da nur eine der vielen Herausforderungen, um die Solarthermie wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Der Trend nämlich gehe weg von einer Heizungsart je Gebäude und hin zu einem Gesamtsystem, das nicht nur Strom und Wärme verbraucht, sondern auch selbst erzeugt. Gesteuert und optimiert werden diese komplexen Systeme mit digitaler Hilfe – nicht nur im Wohnhaus, sondern vor allem auch im Gewerbe und der Industrie. (sav)

Weiter zum Programm des Symposiums (Deep Link)
Weiter zum Anmeldung (Deep Link)

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Conexio



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Stadtwerke Tübingen: 1.000 Solaranlagen am Netz
[23.5.2019] Tübingen nimmt seine Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“ ernst. Die Stadtwerke haben nun die tausendste Solaranlage ans Netz genommen. mehr...
Die Tübinger Dächer werden immer blauer.
Kreis Gütersloh: Solardachkataster erweitert
[22.5.2019] Der Kreis Gütersloh hat sein Solardachkataster erweitert. Der Online-Check liefert Dachbesitzern nun auch erste Informationen darüber, ob die Kombination einer Photovoltaikanlage mit einer Wärmepumpe oder dem Elektroauto wirtschaftlich lohnend ist. mehr...
Im Solardachkataster des Kreises Gütersloh ist jetzt auch ein Online-Check für Photovoltaik in Kombination mit Elektroauto oder Wärmepumpe möglich.
tetraeder.solar: PV-Potenzial für NRW errechnet
[21.5.2019] Nordrhein-Westfalen gewinnt ein Gigawatt peak zusätzliches Potenzial für Photovoltaikanlagen auf Dachflächen. Zu diesem Ergebnis kommt die Ingenieurgesellschaft tetraeder.solar anhand der vom Land als Open Data veröffentlichten Geobasisdaten. mehr...
BayWa r.e.: Erster förderfreier Solarpark
[14.5.2019] Dass Solarenergie heute schon marktfähig ist, möchte das Unternehmen BayWa r.e. mit dem ersten förderfreien Solarpark in Deutschland beweisen. Der Park östlich von Stralsund soll eine Gesamtleistung von 8,8 Megawatt produzieren. mehr...
Photovoltaik: Auch ohne EEG-Förderung attraktiv
[2.5.2019] Ab Anfang der 2020er Jahre erwartet das Beratungsunternehmen enervis einen deutlichen Zubau von Photovoltaikanlagen, die sich allein durch Strommarkterlöse finanzieren. mehr...

Suchen...

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
enerquinn GmbH
88250 Weingarten
enerquinn GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH

Aktuelle Meldungen