Dienstag, 23. Juli 2019

Stadtwerke Münster:
Neues Geschäftsführungsteam


[5.4.2019] Die Stadtwerke Münster stellen ihr neues Geschäftsführungsteam vor: Sebastian Jurczyk wird als Vorsitzender der Geschäftsführung das Ressort Energie und Frank Gäfgen das Ressort Mobilität leiten.

Frank Gäfgen (links) war bislang Geschäftsführer bei der Wiesbadener ESWE Verkehrsgesellschaft. Sebastian Jurczyk wechselt von der EWE zu den Stadtwerken Münster. Über die künftige Geschäftsführung der Stadtwerke Münster hat der Rat der Stadt Münster entschieden: Sebastian Jurczyk übernimmt als Vorsitzender der Geschäftsführung das Ressort Energie; Frank Gäfgen das Ressort Mobilität. Der Wechsel soll nach Angaben der Stadtwerke im zweiten Halbjahr 2019 stattfinden. Bis dahin leitet Interimsmanager Stefan Grützmacher weiterhin das Unternehmen.
Sebastian Jurczyk studierte Wirtschaftswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Im Anschluss war er Konzern-Trainee beim Unternehmen EWE in Oldenburg und absolvierte berufsbegleitend einen Executive Master of Business Administration in European Utility Management. Innerhalb der EWE war er unter anderem als Leiter des Vorstandsbüros und Leiter der Konzernentwicklung tätig, melden die Stadtwerke. Seit 2014 arbeitet Jurczyk als Geschäftsführer Vertrieb Privatkunden und Kundenservice der EWE-Töchter EWE TEL & EWE VERTRIEB. Frank Gäfgen ist Diplom-Sozialpädagoge. Im Anschluss an seine Ausbildung als Busfahrer bei der ESWE Verkehrsgesellschaft in Wiesbaden und dem Studium an der Fachhochschule Wiesbaden in Sozialer Arbeit war er bei der ESWE in verschiedenen Funktionen tätig. Seit Anfang 2017 ist Gäfgen Geschäftsführer der ESWE Verkehrsgesellschaft. (sav)

https://www.stadtwerke-muenster.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Münster

Bildquelle: Stadtwerken Münster

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

STEAG: Kraftwerk für grünen Wasserstoff
[22.7.2019] Das Projekt HydroHub-Fenne am Standort des STEAG-Kraftwerks wird Reallabor der Energiewende. Vier Partner wollen Wasserstoff in großem Maßstab für verschiedene Einsatzzwecke erzeugen. mehr...
Das Projekt HydroHub-Fenne am Standort des STEAG-Kraftwerks wird Reallabor der Energiewende.
Stadtwerke Iserlohn: Konzept PowerSharing
[16.7.2019] Die Stadtwerke Iserlohn arbeiten an einem neuen Versorgungsmodell. Stromerzeuger und -verbraucher sollen künftig über ein virtuelles Kraftwerk zusammengeschaltet werden. mehr...
Auftaktveranstaltung der Stadtwerke Iserlohn zum Konzept PowerSharing.
Trianel: Zurückgewonnene Stärke
[15.7.2019] Der Umbau der Stadtwerke-Kooperation Trianel trägt Früchte. Im Geschäftsjahr 2018 wurde ein Gewinn von 2,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Planungen wurden damit um eine halbe Million übertroffen. mehr...
Trianel-Geschäftsführer Sven Becker (l.) und Oliver Runte erwarten auch 2019 ein positives Ergebnis.
STAWAG: Bilanz für 2018 fällt positiv aus
[12.7.2019] Das Jahr 2018 war für den Aachener Energieversorger STAWAG nicht nur wirtschaftlich erfolgreich. Es wurden auch wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Dazu zählen etwa der Ausbau des Online-Services sowie die Inbetriebnahme neuer Windkraftanlagen und eines Blockheizkraftwerks. mehr...
STAWAG-Vorstände Christian Becker, Wilfried Ullrich: 2018 war nicht nur wirtschaftlich ein sehr erfolgreiches Jahr.
Stadtwerke Award 2019: Sechs Projekte in der Endrunde
[9.7.2019] Bereits zum zehnten Mal wird der Stadtwerke Award von Trianel ausgelobt. Aus über 30 Bewerbungen haben die Jury-Mitglieder aus Energiewirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien sechs Projekte ausgewählt. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen