EUROFORUM

Donnerstag, 25. April 2019

Köln:
Stadtweit E-Autos laden


[9.4.2019] In Köln soll mit dem Aufbau einer stadtweiten Lade-Infrastruktur für E-Autos begonnen werden. Für den technischen Betrieb der Ladesäulen werden die Stadtwerke verantwortlich sein.

Konzepte für ein stadtweites Angebot von Ladestationen für Elektroautos hat jetzt der Rat der Stadt Köln beschlossen. Das „Betriebskonzept für eine Lade-Infrastruktur“ bildet die Grundlage für einen Vertrag, den die Stadt nach eigenen Angaben mit den Stadtwerken Köln (SWK) vereinbaren will. Die SWK sollen demnach mit Aufstellung, Instandhaltung und Betrieb der Ladestationen beauftragt werden und somit den kompletten technischen Betrieb übernehmen. Die Einzelheiten hierzu müssen laut Stadtverwaltung vertraglich noch vereinbart werden.
Wie die Stadt Köln mitteilt, ist zudem eine Entscheidung zum Standortkonzept für die Lade-Infrastruktur gefallen. Der Rat habe die Verwaltung beauftragt, die in dem Konzept enthaltenen Kriterien für ein stadtweites Angebot an Ladesäulen anzuwenden und den Ausbau in Abstimmung mit den SWK entsprechend umzusetzen. Dabei seien die vorgesehenen 400 Ladepunkte an rund 200 Ladesäulen so im Stadtgebiet zu verteilen, dass eine möglichst flächendeckende Versorgung gewährleistet sei. (bs)

https://www.stadt-koeln.de

Stichwörter: Elektromobilität, Köln



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hamburg: Per E-Scooter über den Campus flitzen
[25.4.2019] Die Freie und Hansestadt Hamburg will bei der Etablierung von E-Scootern in Deutschland einer der Pioniere sein. In Kooperation mit dem Hersteller hive werden die flotten Flitzer jetzt auf dem Forschungscampus von DESY erprobt. mehr...
Von der Erprobung der E-Scooter auf dem DESY-Forschungscampus will auch die Freie und Hansestadt Hamburg profitieren.
IVU / ebusplan: Software für Elektrobusse
[23.4.2019] Die Unternehmen IVU Traffic Technologies und ebusplan haben ein Joint Venture gegründet. Ziel ist die Entwicklung von Software-Lösungen für Elektrobusse. mehr...
Joint Venture von IVU Traffic Technologies und ebusplan entwickelt innovative Software-Lösungen für Elektrobusse.
Elektromobilität: Leitfaden für die Infrastruktur Bericht
[17.4.2019] Immer mehr Elektrofahrzeuge verkehren auf Deutschlands Straßen. Damit nimmt auch der Bedarf an Ladesäulen zu. Wie Kommunen ihre Infrastruktur in fünf Schritten bedarfsgerecht ausbauen können, zeigt ein Leitfaden des Unternehmens endura kommunal. mehr...
Mit zunehmender Verbreitung von Elektrofahrzeugen wird auch die kommunale Lade-Infrastruktur immer wichtiger.
Stadtwerke Gütersloh: E-Roller erweitern Sharing-Marke
[12.4.2019] Zuwachs verzeichnet die Sharing-Marke „deins & meins“ der Stadtwerke Gütersloh: Ab Anfang Mai können neben den E-Autos auch E-Roller ausgeliehen werden. mehr...
Testen die E-Roller der Stadtwerke Gütersloh: Bürgermeister Henning Schulz (l.) und Stadtwerke-Geschäftsführer Ralf Libuda.
Berliner Verkehrsbetriebe: E-Busflotte für die Hauptstadt
[4.4.2019] Die Berliner Verkehrsbetriebe haben nun gemeinsam mit den Herstellern Solaris und Mercedes-Benz neue E-Busse vorgestellt. Der Plan: Bis 2030 soll die gesamte Busflotte elektrisch betrieben werden. mehr...
Noch in diesem Jahr sollen je 15 E-Busse von den Unternehmen Solaris und Mercedes-Benz bei der BVG in Berlin in Betrieb gehen.