Sonntag, 21. Juli 2019

SUMMIQ:
Ökostromerzeuger der neuen Generation


[23.4.2019] Das Unternehmen Green City hat jetzt eine neue Gesellschaft namens SUMMIQ gegründet. Deren Kerngeschäft wird die Erzeugung und Vermarktung von Ökostrom sein.

Die Weichen für einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien hat das Unternehmen Green City – Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. – gestellt und dafür eine neue, eigenständige Gesellschaft namens SUMMIQ gegründet. Diese soll nach Angaben von Green City als Ökostromerzeuger der neuen Generation ein Gigawatt-Portfolio aus Wind- und Solarkraftwerken in Europa etablieren, das durch Investitionen in Speicher- und Digitalisierungstechnologien komplettiert wird.
„Wir bei Green City sehen die nächste Phase des Transformationsprozesses im Energiesektor gekommen. Mit der Gründung der SUMMIQ forcieren wir die Energie- und Mobilitätswende auf dem Weg zu 100 Prozent erneuerbare Energien“, kommentiert Green-City-CEO Jens Mühlhaus. „Durch die kontinuierliche Senkung der Produktions- und Technologiekosten sind erneuerbare Energiequellen heute wirtschaftlich wettbewerbsfähig. Die Chancen daraus wollen wir gemeinsam mit der SUMMIQ nutzen.“
SUMMIQ-CEO Torsten Amelung ergänzt: „Wir freuen uns, ein modernes Erneuerbare-Energien-Portfolio mit geringen Erzeugungskosten aufzubauen und dadurch die Vorteile des Sektors auf Basis der Innovation des so genannten virtuellen Kraftwerks vollständig nutzen zu können.“ (bs)

https://www.greencity.de
https://www.summiq.de

Stichwörter: Unternehmen, Green City Energy,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Stadtwerke Iserlohn: Konzept PowerSharing
[16.7.2019] Die Stadtwerke Iserlohn arbeiten an einem neuen Versorgungsmodell. Stromerzeuger und -verbraucher sollen künftig über ein virtuelles Kraftwerk zusammengeschaltet werden. mehr...
Auftaktveranstaltung der Stadtwerke Iserlohn zum Konzept PowerSharing.
Trianel: Zurückgewonnene Stärke
[15.7.2019] Der Umbau der Stadtwerke-Kooperation Trianel trägt Früchte. Im Geschäftsjahr 2018 wurde ein Gewinn von 2,4 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Planungen wurden damit um eine halbe Million übertroffen. mehr...
Trianel-Geschäftsführer Sven Becker (l.) und Oliver Runte erwarten auch 2019 ein positives Ergebnis.
STAWAG: Bilanz für 2018 fällt positiv aus
[12.7.2019] Das Jahr 2018 war für den Aachener Energieversorger STAWAG nicht nur wirtschaftlich erfolgreich. Es wurden auch wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Dazu zählen etwa der Ausbau des Online-Services sowie die Inbetriebnahme neuer Windkraftanlagen und eines Blockheizkraftwerks. mehr...
STAWAG-Vorstände Christian Becker, Wilfried Ullrich: 2018 war nicht nur wirtschaftlich ein sehr erfolgreiches Jahr.
Stadtwerke Award 2019: Sechs Projekte in der Endrunde
[9.7.2019] Bereits zum zehnten Mal wird der Stadtwerke Award von Trianel ausgelobt. Aus über 30 Bewerbungen haben die Jury-Mitglieder aus Energiewirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien sechs Projekte ausgewählt. mehr...
München: Pfad zum Kohleausstieg
[8.7.2019] Die Stadtwerke München haben ein Konzept entwickelt, um den Kohleblock im Heizkraftwerk Nord bis spätestens 2028 abschalten zu können – sechs Jahre später als im erfolgreichen Bürgerentscheid vom Herbst 2017 gefordert. mehr...
Heizkraftwerk Nord: Die Stadtwerke München haben ein Konzept entwickelt, um den Kohleblock bis spätestens 2028 abschalten zu können.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen