Freitag, 25. September 2020

SUMMIQ:
Ökostromerzeuger der neuen Generation


[23.4.2019] Das Unternehmen Green City hat jetzt eine neue Gesellschaft namens SUMMIQ gegründet. Deren Kerngeschäft wird die Erzeugung und Vermarktung von Ökostrom sein.

Die Weichen für einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien hat das Unternehmen Green City – Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. – gestellt und dafür eine neue, eigenständige Gesellschaft namens SUMMIQ gegründet. Diese soll nach Angaben von Green City als Ökostromerzeuger der neuen Generation ein Gigawatt-Portfolio aus Wind- und Solarkraftwerken in Europa etablieren, das durch Investitionen in Speicher- und Digitalisierungstechnologien komplettiert wird.
„Wir bei Green City sehen die nächste Phase des Transformationsprozesses im Energiesektor gekommen. Mit der Gründung der SUMMIQ forcieren wir die Energie- und Mobilitätswende auf dem Weg zu 100 Prozent erneuerbare Energien“, kommentiert Green-City-CEO Jens Mühlhaus. „Durch die kontinuierliche Senkung der Produktions- und Technologiekosten sind erneuerbare Energiequellen heute wirtschaftlich wettbewerbsfähig. Die Chancen daraus wollen wir gemeinsam mit der SUMMIQ nutzen.“
SUMMIQ-CEO Torsten Amelung ergänzt: „Wir freuen uns, ein modernes Erneuerbare-Energien-Portfolio mit geringen Erzeugungskosten aufzubauen und dadurch die Vorteile des Sektors auf Basis der Innovation des so genannten virtuellen Kraftwerks vollständig nutzen zu können.“ (bs)

https://www.greencity.de
https://www.summiq.de

Stichwörter: Unternehmen, Green City Energy,



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Schweiz: Erste industrielle Power-to-Gas-Anlage
[22.9.2020] Der Limmattaler Energieversorger Limeco und das Viessmann-Tochterunternehmen Schmack BioEnergie haben jetzt den Spatenstich für die erste industrielle Power-to-Gas-Anlage der Schweiz vollzogen. mehr...
Kernstück der Power-to-Gas-Anlage ist der runde BiON-Behälter, in dem der biologische Prozess stattfindet.
Trianel: FlexStore nimmt Arbeit auf
[21.9.2020] Im Oktober startet der Trianel-FlexStore. Ziel des Netzwerks ist es, Chancen für die Flexibilisierung zu erkennen und Geschäftsmodelle zu erarbeiten. mehr...
Interview: Gemeinsam innovative Ansätze finden Interview
[18.9.2020] Der Walldorfer Software-Konzern SAP hat das Geschäft mit der öffentlichen Hand und den Versorgungsunternehmen zusammengelegt. Über die Gründe und mögliche Synergieeffekte sprach stadt+werk mit Nikolaus Hagl, Leiter Public & Energy. mehr...
Nikolaus Hagl
Stadtwerke Award: Erstmals interaktiv und europäisch
[17.9.2020] Der Stadtwerke Award wurde beim VKU-Stadtwerkekongress am 15. September 2020 erstmals interaktiv und europäisch vergeben. Preisträger sind die Stadtwerke Osnabrück, die Innsbrucker Kommunalbetriebe und die swb Erzeugung aus Bremen. mehr...
Die Preisträger des Stadtwerke Awards 2020 .
VKU-Kongress: Stadtwerke für Energiewende vor Ort
[16.9.2020] Im Vorfeld des VKU-Stadtwerkekongresses wurden 200 Geschäftsführer und Vorstände befragt. Drei Viertel der Unternehmen investieren demnach weiter in die Energiewende vor Ort. Durch Corona wurde das finanzielle Engagement allerdings gestoppt. mehr...
75 Prozent der befratten VKU-Unternehmen investieren in Photovoltaik.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2020
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen