BDEW

Mittwoch, 19. Juni 2019

Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim:
Pricing-Tool für Angebotserstellung


[6.5.2019] Erdgas- und Stromangebote schärfer kalkulieren, ohne Margenrisiken einzugehen, können seit Kurzem die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim. Dafür sorgt das Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet, mit dem stündlich aktuelle Preiskurven erstellt werden können.

Wer als Energieanbieter schnell auf Anfragen reagiert, möchte sich dabei nicht verkalkulieren. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim setzen daher seit Januar 2019 auf das Pricing-Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet. Die Software dient dem Verpreisen von Strukturen, Fahrplänen oder Prognosen für Strom und Gas und bietet unter anderem eine Preisverfolgung und Signalisierung bei Erreichen des Zielpreises. Wie der Hersteller mitteilt, ermöglicht endaprice+ außerdem das Erzeugen aktueller Preiskurven (Hourly Price Forward Curve, HPFC und Daily Price Forward Curve, DPFC) und erleichtert Anwendern so die Marktbeobachtung.
Das Team Strom- und Gasvertrieb der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim unterstützt das Tool laut EnDaNet bei der spontanen Angebotserstellung und helfe ihm, seine Preise genauer zu kalkulieren und Angebote somit besser zu platzieren. „Unsere Vertriebs- und Handelsaktivitäten wachsen stetig“, berichtet Daniel Henn, Leiter Energiehandel bei den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim. „Ohne eine Lösung zum Bepreisen wäre das kaum zu schaffen.“ Früher hätten die Strom- und Gasangebote auf Tagespreisen basiert, ohne untertägige Preisschwankungen berücksichtigen zu können. Das sei mit dem Tool von EnDaNet nun vorbei. Henn: „endaprice+ schafft mehr Aktualität und Marktransparenz, beschleunigt die Angebotsprozesse und minimiert Preisrisiken.“ (bs)

https://www.swlb.de
https://www.endanet.com

Stichwörter: Informationstechnik, Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim, EnDaNet



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

EDNA: Blockchain im Vertrieb
[13.6.2019] Pilotprojekte mit Blockchain-Technologie werden in der Energiewirtschaft vor allem im Bereich Erzeugung und Vertrieb umgesetzt. Das hat die Blockchain-Initiative Energie im Verband EDNA herausgefunden. mehr...
Blockchain-Pilotprojekte werden in der Energiewirtschaft vor allem im Bereich Erzeugung und Vertrieb umgesetzt.
Fachtagung Forderungsmanagement: Digitalisierung und Transformation
[13.6.2019] Zum 16. Mal trifft sich die Energie- und Wasserbranche auf der Fachtagung Forderungsmanagement Ende Juni, um sich über Kundeninsolvenzen und Mahnverfahren, aber auch zu übergeordneten Themen wie die Transformation des Forderungsmanagements zu informieren. mehr...
Lechwerke: Lösung für den digitalen Intraday-Handel
[4.6.2019] Eine neue digitale Lösung für den Intraday-Handel bieten die Lechwerke (LEW) an. Pilotkunden sind die Stadtwerke Lemgo. mehr...
Die Lechwerke (LEW) handeln seit einem Jahr selbst erfolgreich mit ihrem System am Intraday-Markt.
Stadtwerke Aurich: Chatbot Renke im Dienst
[29.5.2019] Chatbot Renke erweitert den Kundenservice der Stadtwerke Aurich. Über den digitalen Assistenten können unter anderem Zählerstände mitgeteilt werden. Zudem beantwortet er Fragen rund um Produkte und Dienstleistungen des Versorgungsunternehmens. mehr...
Der digitale Assistent Renke, hier eine Visualisierung des Chatbots, beantwortet bei den Stadtwerken Aurich Fragen rund um Produkte und Dienstleistungen.
WEMAG: Preis für interne Kommunikation
[27.5.2019] Mitarbeiter des Energieversorgers WEMAG können seit Kurzem digital über das Social Intranet „Kiek in“ kommunizieren. Nun wurde die Plattform mit einem INKOMETA-Award ausgezeichnet. mehr...
Social Intranet von WEMAG erhält INKOMETA-Award.

Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG

Aktuelle Meldungen