Mittwoch, 24. Juli 2019

Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim:
Pricing-Tool für Angebotserstellung


[6.5.2019] Erdgas- und Stromangebote schärfer kalkulieren, ohne Margenrisiken einzugehen, können seit Kurzem die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim. Dafür sorgt das Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet, mit dem stündlich aktuelle Preiskurven erstellt werden können.

Wer als Energieanbieter schnell auf Anfragen reagiert, möchte sich dabei nicht verkalkulieren. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim setzen daher seit Januar 2019 auf das Pricing-Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet. Die Software dient dem Verpreisen von Strukturen, Fahrplänen oder Prognosen für Strom und Gas und bietet unter anderem eine Preisverfolgung und Signalisierung bei Erreichen des Zielpreises. Wie der Hersteller mitteilt, ermöglicht endaprice+ außerdem das Erzeugen aktueller Preiskurven (Hourly Price Forward Curve, HPFC und Daily Price Forward Curve, DPFC) und erleichtert Anwendern so die Marktbeobachtung.
Das Team Strom- und Gasvertrieb der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim unterstützt das Tool laut EnDaNet bei der spontanen Angebotserstellung und helfe ihm, seine Preise genauer zu kalkulieren und Angebote somit besser zu platzieren. „Unsere Vertriebs- und Handelsaktivitäten wachsen stetig“, berichtet Daniel Henn, Leiter Energiehandel bei den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim. „Ohne eine Lösung zum Bepreisen wäre das kaum zu schaffen.“ Früher hätten die Strom- und Gasangebote auf Tagespreisen basiert, ohne untertägige Preisschwankungen berücksichtigen zu können. Das sei mit dem Tool von EnDaNet nun vorbei. Henn: „endaprice+ schafft mehr Aktualität und Marktransparenz, beschleunigt die Angebotsprozesse und minimiert Preisrisiken.“ (bs)

https://www.swlb.de
https://www.endanet.com

Stichwörter: Informationstechnik, Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim, EnDaNet



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

E-Werk Mittelbaden / Leitwerk: Zweites Rechenzentrum in Planung
[23.7.2019] Das Versorgungsunternehmen E-Werk Mittelbaden und der IT-Anbieter Leitwerk planen den Bau ihres zweiten gemeinsamen Rechenzentrums. mehr...
E-Werk Mittelbaden und Leitwerk erwerben Grundstück für den Bau des zweiten gemeinsamen Rechenzentrums.
COPA-DATA: Software-Plattform weiterentwickelt
[18.7.2019] Eine neue Version der COPA-DATA Software-Plattform zenon ist veröffentlicht worden. zenon 8.10. soll schneller, effizienter, vernetzter und sicherer sein als sein Vorgänger. mehr...
Das Unternehmen COPA-DATA hat zenon 8.10 auf den Markt gebracht.
Infrastruktur-Management: Anlageninspektion im Vorbeiflug Bericht
[17.7.2019] Die Inspektion von Infrastrukturanlagen ist mit einem hohen Aufwand an Ressourcen und Personal verbunden. Die Integration autonom fliegender Drohnen und einer intelligenten Bildanalyse eröffnet signifikante Potenziale für mehr Effizienz in der Wartung. mehr...
Drohnengestützte Instandhaltungslösung schont finanzielle und personelle Ressourcen.
Technische Universität Ilmenau: Angriffssicheres Energie-Management
[17.7.2019] Die Technische Universität Ilmenau führt ein Forschungsprojekt an, in dem Systeme zur Verarbeitung digitaler Daten gegen Störfälle widerstandsfähig gemacht werden. Am Beispiel der Energiewirtschaft soll ein ausfall- und angriffssicheres Software-Design entwickelt werden. mehr...
Stadtwerke Pforzheim: Umstieg auf S/4HANA zahlt sich aus Bericht
[16.7.2019] Als eines der ersten Stadtwerke in Deutschland haben die Stadtwerke Pforzheim Anfang dieses Jahres die neue SAP Business Suite S/4HANA eingeführt. mehr...
Die Stadtwerke Pforzheim sind als Stadtwerk deutschlandweit Vorreiter bei der Einführung der neuen Business Suite SAP S/4HANA, die 2025 das Kernprodukt SAP ERP ersetzt.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen