Mittwoch, 12. August 2020

Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim:
Pricing-Tool für Angebotserstellung


[6.5.2019] Erdgas- und Stromangebote schärfer kalkulieren, ohne Margenrisiken einzugehen, können seit Kurzem die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim. Dafür sorgt das Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet, mit dem stündlich aktuelle Preiskurven erstellt werden können.

Wer als Energieanbieter schnell auf Anfragen reagiert, möchte sich dabei nicht verkalkulieren. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim setzen daher seit Januar 2019 auf das Pricing-Tool endaprice+ von Anbieter EnDaNet. Die Software dient dem Verpreisen von Strukturen, Fahrplänen oder Prognosen für Strom und Gas und bietet unter anderem eine Preisverfolgung und Signalisierung bei Erreichen des Zielpreises. Wie der Hersteller mitteilt, ermöglicht endaprice+ außerdem das Erzeugen aktueller Preiskurven (Hourly Price Forward Curve, HPFC und Daily Price Forward Curve, DPFC) und erleichtert Anwendern so die Marktbeobachtung.
Das Team Strom- und Gasvertrieb der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim unterstützt das Tool laut EnDaNet bei der spontanen Angebotserstellung und helfe ihm, seine Preise genauer zu kalkulieren und Angebote somit besser zu platzieren. „Unsere Vertriebs- und Handelsaktivitäten wachsen stetig“, berichtet Daniel Henn, Leiter Energiehandel bei den Stadtwerken Ludwigsburg-Kornwestheim. „Ohne eine Lösung zum Bepreisen wäre das kaum zu schaffen.“ Früher hätten die Strom- und Gasangebote auf Tagespreisen basiert, ohne untertägige Preisschwankungen berücksichtigen zu können. Das sei mit dem Tool von EnDaNet nun vorbei. Henn: „endaprice+ schafft mehr Aktualität und Marktransparenz, beschleunigt die Angebotsprozesse und minimiert Preisrisiken.“ (bs)

https://www.swlb.de
https://www.endanet.com

Stichwörter: Informationstechnik, Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim, EnDaNet



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

SAP / E.ON: Plattform für effizientere Kernprozesse
[4.8.2020] Mit einer neuen Plattform auf Basis von SAP S/4HANA Utilities möchte der Energiekonzern E.ON seine Prozesse für die Bereiche Abrechnung und Marktkommunikation zukunftsfähig aufstellen. mehr...
Baustellenatlas: Online koordinieren Bericht
[29.7.2020] Das Unternehmen infrest hat eine Portallösung entwickelt, mit der Baumaßnahmen visualisiert werden können. Mit dem Baustellenatlas sollen sich Kommunen sowie Ver- und Entsorgungsunternehmen besser abstimmen können – aber auch Bürger und Wirtschaft können davon profitieren. mehr...
Baustellenatlas gibt einen Überblick über die geplanten Maßnahmen.
edna: ZUGFeRD-Rechnung online prüfen
[27.7.2020] GEFEG unterstützt den Bundesverband edna mit einem Validierungsportal für ZUGFeRD-Rechnungen. Unternehmen der Energiewirtschaft können darüber prüfen, ob ihre Rechnungen dem Standard entsprechen. mehr...
Messdaten-Management: Zentrale Drehscheibe Bericht
[24.7.2020] Aktuell gemessene Daten sind das Fundament der digitalen Transformation. Dabei kommt es darauf an, dass diese zentral und möglichst zeitnah für die unterschiedlichen Anwendungen und Dienste zur Verfügung stehen. Dem Messdaten-Management kommt somit eine ganz neue und zentrale Rolle zu. mehr...
Daten-Management wird komplexer.
VINCI Energies: müllerchur-Lösungen erweitern Portfolio
[23.7.2020] VINCI Energies baut seine Marke Axians weiter aus und übernimmt müllerchur. Das Schweizer Unternehmen bietet Lösungen für die Verwaltung öffentlicher Infrastrukturen und für die Finanzverwaltung. mehr...
Das Schweizer Unternehmen müllerchur ist von VINCI Energies übernommen worden.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen