Dienstag, 15. Oktober 2019

Wittenberg:
Gigafactory für Batteriespeicher


[8.5.2019] Die Firma Tesvolt errichtet in der Stadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt Europas erste Gigafactory für Batteriespeichersysteme.

Die neue Tesvolt Gigafactory in Wittenberg. In der Lutherstadt Wittenberg entsteht Europas erste Gigafactory für Batteriespeichersysteme. Die Fertigung für Lithiumspeicher wird von der Firma Tesvolt gebaut. Wie der Hersteller mitteilt, werden Innovationen im Produktionsprozess dafür sorgen, dass die Speicher flexibel und effizient in Serie gefertigt werden können. Die millionenschwere Investition in die Gigafactory werde ohne Fördermittelunterstützung finanziert; lediglich die Fertigungslinien würden zu rund zehn Prozent von der EU gefördert. Der erste Bauabschnitt mit 12.000 Quadratmetern Nutzfläche wird laut Tesvolt im Juni dieses Jahres fertiggestellt. In der Endausbaustufe soll die jährliche Produktionskapazität auf 20.000 Quadratmetern Nutzfläche mehr als eine Gigawattstunde (GWh) betragen.
„Der Weltmarkt für stationäre Energiespeicher hat bereits eine Gesamtkapazität von 16 GWh erreicht. Die Menschen in Europa wollen keine rauchenden Kohlekraftwerke und Dieselskandale mehr, sie wünschen sich eine Zukunft ohne Umweltkatastrophen“, sagt Daniel Hannemann, einer der Gründer von Tesvolt. „Mit der Gigafactory wollen wir dazu beitragen, indem wir bezahlbare, saubere Energie überall auf der Welt ermöglichen.“
Nach Angaben von Tesvolt sollen die Batteriespeicher in der Gigafactory vollständig CO2-neutral gefertigt werden. Den Strom für die Speicherproduktion und die Büroräume werde eine Photovoltaikanlage mit 200 Kilowatt peak (kWp) Leistung liefern, der überschüssige Strom werde in werkseigenen Tesvolt Batterien mit einer Kapazität von 350 Kilowattstunden (kWh) gespeichert. Auch die Heizung laufe mit Solarstrom. Zum Einsatz komme eine innovative Hochtemperatur-Wärmepumpentechnik, die ausschließlich natürliches Kältemittel verwendet. (bs)

https://www.tesvolt.com

Stichwörter: Energiespeicher, Tesvolt, Wittenberg

Bildquelle: Tesvolt

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Energiespeicherung: Batteriekraftwerk für Systemstabilität Bericht
[11.10.2019] Dass auch bei einem kompletten Umstieg auf erneuerbare Energien eine stabile Stromversorgung möglich ist, zeigt das Batteriekraftwerk der Versorgungsbetriebe Bordesholm. mehr...
Im Batteriekraftwerk der Versorgungsbetriebe Bordesholm wurden insgesamt 47.256 Lithium-Ionen-Zellen verbaut.
Brunsbüttel: Neuer Elektrolyseur eingeweiht
[9.8.2019] Einen neuen Elektrolyseur zur Produktion von Wasserstoff aus Windstrom hat der Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy unter Vertrag genommen. Betrieben wird die Anlage von der Firma Wind2Gas Energy. mehr...
Der neue Elektrolyseur in Brunsbüttel soll künftig bis zu 1.800 Megawattstunden Wasserstoff ins Erdgasnetz einspeisen.
Saerbeck: Projekt EnerPrax gestartet
[1.8.2019] Wie Energiespeicher in der Praxis funktionieren, testet die FH Münster jetzt im Bioenergiepark Saerbeck. Sechs verschiedene Speichermethoden kommen im Rahmen des Forschungsprojekts EnerPrax zum Einsatz. mehr...
Die Redox-Flow-Batterie ist eine von fünf grünen Energiespeichern, die das EnerPrax-Team im Bioenergiepark testet.
Nordostniedersachsen: Potenziale von Wasserstoff ausloten
[25.7.2019] In Nordostniedersachsen wollen sich rund 30 Unternehmen zu einem Konsortium zusammenschließen, um die Potenziale bei der Erzeugung, Nutzung und Speicherung von Wasserstoff auszuloten. mehr...
Stadtwerke Emden: Elektrolyse in großem Stil
[24.7.2019] Im Rahmen des Projekts HPEM2GAS haben die Stadtwerke Emden vor rund einem halben Jahr einen neuartigen Elektrolyseur in Betrieb genommen und können damit künftig in großem Umfang Wasserstoff erzeugen. mehr...
Über das bei den Stadtwerken Emden eingesetzte neuartige Elektrolyse-Verfahren informierte sich vor Kurzem Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD).

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen