Montag, 20. Januar 2020

Entega:
Partner von ELISA


[9.5.2019] Der Darmstädter Versorger Entega ist Projektpartner beim Test von Oberleitungs-Lkw auf der A5. Das kommunale Unternehmen liefert dabei nicht nur den Ökostrom für die Hybrid-Lastwagen.

Entega liefert nicht nur den Ökostrom für die Hybrid-Lastwagen im Projekt ELISA. Entega ist einer der Partner des Projekts ELISA, der ersten deutschen Teststrecke für Oberleitungs-Hybrid-Lkw auf der Autobahn 5 in Hessen. Wie der Darmstädter Versorger mitteilt, wird das Unternehmen gemeinsam mit der IT-Konzerntochter Count&Care ein modellhaftes Abrechnungssystem entwickeln. Diskutiert werde derzeit darüber, ob etwa ein Mautsystem eingeführt werden soll oder ob die Energie, welche die Lkw auf der Teststrecke verbrauchen, in Rechnung gestellt wird.
Zudem untersuche Entega, wie sich der Betrieb der Oberleitungen auf das regionale Stromnetz auswirken wird. Konkret gehe es darum zu ermitteln, ob durch das Ein- und Ausklinken der E-Lkw in die Oberleitung die bestehenden technischen Normen eingehalten werden oder ob möglicherweise Störsignale entstehen. Entega-Chefin Marie-Luise Wolff erklärt: „Wir werden in dieser Hinsicht die Evaluation des Projekts aus Sicht eines Energieversorgers übernehmen.“
ELISA ist nach den Worten von Wolff ein wichtiger Beitrag für die in Deutschland dringend erforderliche Verkehrswende. Vor diesem Hintergrund müssten alle Fahrzeuge künftig emissionsfrei betrieben werden. Auch hier sei ELISA vorbildlich, denn die Teststrecke werde ausschließlich mit Ökostrom betrieben. „Wir freuen uns, dass wir den benötigten Ökostrom liefern dürfen“, sagt Wolff. (al)

https://www.entega.ag

Stichwörter: Elektromobilität, ENTEGA, ELISA

Bildquelle: BMUB/Sascha Hilgers

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Bochum/Witten: Kooperation bei Elektromobilität
[16.1.2020] Die Stadtwerke in Bochum und Witten wollen künftig auch auf dem Gebiet der Elektromobilität kooperieren. Die Unternehmen haben eine entsprechende Vereinbarung geschlossen und stellen dafür extra Mitarbeiter ab. mehr...
Stadtwerke Bochum und Witten kooperieren künftig auch auf dem Gebiet der Elektromobilität.
Carsharing: Mobil im ländlichen Raum
[16.1.2020] Eine barrierefreie Technologie verspricht, Carsharing für jedermann zu ermöglichen, auch in ländlichen Gebieten. Als Beispiel dient das Dörpsmobil in Klixbüll in Nordfriesland. Dort organisieren die Einwohner mittels einer digitalen Plattform ihr Carsharing selbst. mehr...
Per App sind die Nutzer des Carsharings über alles informiert, angefangen von Standorten bis hin zu Batterieladeständen.
Frankfurt am Main: Mainova installiert Schnelllader
[14.1.2020] In Frankfurt können E-Autos bald an Schnellladesäulen mit Strom versorgt werden. Das Unternehmen Mainova nutzt dazu erstmals die leistungsstarke Gleichstrom-Technik. Insgesamt sollen 20 Schnellladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten im Stadtgebiet installiert werden. mehr...
In Frankfurt können E-Autos bald an Schnellladesäulen mit Strom versorgt werden.
BDEW: 24.000 Ladepunkte errichtet
[13.1.2020] Die Anzahl der Ladesäulen ist im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Inzwischen sind 24.000 Ladepunkte installiert. Das berichtet der BDEW. Bei den Städten führt München vor Hamburg, bei den Bundesländern Bayern vor Baden-Württemberg. mehr...
Köln: Infrastruktur für 53 neue E-Busse
[16.12.2019] Die Kölner Verkehrs-Betriebe haben mit dem Aufbau der Lade-Infrastruktur für 53 weitere E-Busse begonnen. Die Batterien werden mittels paralleler Ladepunkte zeitgleich über Nacht geladen. mehr...
Minister Hendrik Wüst (m.) und Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (2.v.r.) informierten sich auf der Baustelle über die neuen E-Bus-Carports.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen