Dienstag, 2. Juni 2020

Wilken:
IT-Kompetenzen gebündelt


[15.5.2019] Ihre IT-Kompetenzen hat die Wilken Software Group jetzt mit der Fusion von Wilken Rechenzentrum und Wilken IT Services unter einem Firmendach gebündelt.

Die Tochterunternehmen Wilken Rechenzentrum in Ulm und Wilken IT Services der Wilken Software Group mit Sitz in Neustadt in Holstein sind jetzt offiziell zum Wilken Data Service Center (DSC) fusioniert. „Schon bisher haben wir eng zusammengearbeitet. Gemeinsam decken wir nun eine sehr viel breitere Palette an IT-Dienstleistungen ab – sowohl für externe Kunden, als auch für den großen internen Kunden, die Wilken Software Group“, erklären die beiden Wilken DSC-Geschäftsführer Jochen Rudner, Ulm, und Ralph Wirth, Neustadt.
Wie Wilken mitteilt, reicht die Palette der Services des DSC von der Konzipierung über die Implementierung und den Betrieb von IT-Infrastrukturen beim Kunden bis hin zu Managed Services und dem Application Management im Ulmer Rechenzentrum. Einer der Schwerpunkte sei die Rundumbetreuung von Anwendern der Branchenlösung für die Energiewirtschaft und Versorger NTS.suite sowie des ERP-Systems Microsoft Dynamics NAV. „Durch die Fusion können wir für diesen Kundenkreis, aber auch für die Anwender der Wilken-ERP-Systeme und von Wilken ENER:GY, ganz neue Synergien erschließen“, so Ralph Wirth. (bs)

https://www.wilken.de

Stichwörter: Unternehmen, Wilken, Wilken Data Service Center (DSC)



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Leipziger Gruppe: 2019 war alles stabil
[2.6.2020] Die Leipziger Gruppe hat im Jahr 2019 ihre stabile Entwicklung fortgeführt. Die Investitionen wurden deutlich erhöht. mehr...
Freut sich über die Querfinanzierung für den Leipziger Nahverkehr: OB Burkhard Jung.
RWE und E.ON: Versorger klagen gegen Fusion
[28.5.2020] Zehn Stadtwerke klagen gegen den geplanten Zusammenschluss von RWE und E.ON. Sie haben eine Nichtigkeitsklage beim Europäischen Gericht eingereicht. mehr...
Energiewirtschaft: Fast 16 Milliarden Euro investiert
[27.5.2020] Fast 16 Milliarden Euro hat die Energiewirtschaft laut BDEW im Jahr 2018 für Investitionen aufgebracht. Das sind gut 23 Prozent der gesamten Industrieinvestitionen in Deutschland. mehr...
Investitionen nach Branchen im Jahr 2018.
450-MHz-Frequenz: Versorger gründen Joint Venture
[26.5.2020] Mehrere Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung haben für den Erwerb der 450-MHz-Funkfrequenzen ein Joint Venture gegründet. Es besteht aus 450connect und dessen Ankerkunden sowie der Versorger-Allianz 450. mehr...
450-MHz-Funkmast in Berlin Mitte: Ein Konsortium aus Unternehmen der Energie- und Wasserversorgung will mit dem Funknetzausbau hierzulande durchstarten.
Rheinenergie: Weitere Beteiligungen geplant
[26.5.2020] RheinEnergie will sich laut einem Bericht des Kölner Stadt-Anzeigers an weiteren Stadtwerken beteiligen. Durch den Verkauf von Beteiligungen könnten dazu mehrere hundert Millionen Euro genutzt werden. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen