Treffpunkt Netze

Montag, 16. Dezember 2019

Wilken / inovoo:
Mobile Lösungen für Versorger


[20.5.2019] Die Unternehmen inovoo und Wilken Software Group gehen eine strategische Partnerschaft ein und möchten mobile Lösungen unter anderem für die Versorgungswirtschaft anbieten.

Die Wilken Software Group wird ihre Branchenlösungen in den kommenden Monaten um verschiedene mobile Anwendungen ausbauen. Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft mit dem Unternehmen inovoo setzt Wilken dabei nach eigenen Angaben auf die Dialogplattform NOVO Mobile und das NOVO App-Studio. „Auf Basis neuer Technologien können wir gemeinsam mit inovoo die Anforderungen unserer Kunden einfach umsetzen, sodass sie schnell vom Einsatz effizienter Mobility-Lösungen profitieren können – ein wichtiger Beitrag für die Zukunfts- und Investitionssicherheit“, sagt Folkert Wilken, geschäftsführender Gesellschafter der Wilken Software Group. Im Gegenzug werde inovoo seine NOVO Mobile-Produktfamilie um die Enterprise-Resource-Planning-Lösungen (ERP-Lösungen) von Wilken oder die E-Marketing Suite erweitern. Im Bereich Sozialwirtschaft ist bereits eine Kita-App für Kindertagesstätten erarbeitet worden, eine Klinik-App befinde sich momentan in der Entwicklung. Mit dem NOVO App-Studio könne die Benutzeroberfläche einer mobilen App einfach erstellt werden, berichtet Wilken. Über den UI-Designer werden die Layouts per Drag & Drop aufgebaut. Anschließend erfolge die Verknüpfung mit den unterschiedlichen Funktionalitäten und Workflows. „Mit dieser Software wird der Entwicklungs- und Zeitaufwand um bis zu 80 Prozent reduziert“, sagt inovoo-Geschäftsführer Thomas Schneider. (sav)

https://www.wilken.de
https://www.inovoo.com

Stichwörter: Informationstechnik, Wilken, inovoo



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Hamburg: Netzwerk baut Netzwerk
[12.12.2019] Um ein LoRaWAN in Hamburg zu errichten, haben sich acht städtische Tochterunternehmen zusammengetan. Koordiniert wird das Projekt von Stromnetz Hamburg. mehr...
Mainova: LoRaWAN für Frankfurt
[3.12.2019] In Frankfurt am Main errichtet Mainova ein stadtweites Funk-Datennetz im LoRaWAN-Standard. Das Netz könnte etwa für Messdienstleistungen genutzt werden oder aber das Internet der Dinge vorantreiben. mehr...
Frankfurt am Main bekommt ein LoRaWAN-Netz.
Fraunhofer: Energiemix-Tool für Gemeinden
[3.12.2019] Das Fraunhofer-Institut IOSB hat speziell für kleinere Gemeinden ein Tool entwickelt, mit dem sich die Energiewende auf kommunaler Ebene darstellen und steuern lässt. Es stellt einen individuell optimierten Energiemix dar und präsentiert gleichzeitig passende Förderprogramme. mehr...
AED-SICAD: Auftrag von Open Grid Europe
[29.11.2019] Open Grid Europe hat den GIS-Spezialisten AED-SICAD als Generalunternehmer beauftragt, ein Asset-Daten-Integrationssystem einzuführen. Damit soll die Datenbasis für eine umfängliche Digitalisierung von Prozessen geschaffen werden. mehr...
Open Grid Europe (OGE) führt ein Asset-Daten-Integrationssystem (ADIS) zur effizienten Unterstützung des Gasnetzbetriebes ein.
Stadtwerke Leer: Software überwacht Kosten Bericht
[27.11.2019] Für den Fachbereich Stadtentwässerung setzen die Stadtwerke Leer auf das durchgängige AVA- und Baukostenmanagementsystem California.pro. Mit dem Programm von G&W Software werden alle Rahmenvertragsleistungen für den Bauunterhalt abgerechnet und auch kleinere Projekte ausgeschrieben. mehr...
Bauprojekt der Stadtentwässerung Leer.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen