Sonntag, 16. Juni 2019

STEAG:
SteadyWind-Prototyp in Ullersdorf


[20.5.2019] Mit dem Projekt SteadyWind im Windpark Ullersdorf beteiligt sich das Unternehmen STEAG gemeinsam mit Partnern am Ideenwettbewerb „Reallabor der Energiewende“ des Bundeswirtschaftsministeriums.

STEAG-Windpark Ullersdorf soll zum Reallabor der Energiewende werden. Der steigende Anteil von stark schwankenden Strommengen aus Wind und Sonne stellt hohe Anforderungen an den Netzausbau und die Systemstabilität. Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Reallabor der Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft (BMWi) will die Bundesregierung daher große Energiespeicher im Stromsektor in einem realen Umfeld testen und hält dafür Fördermittel in Millionenhöhe bereit. Um diese bewerben sich jetzt Energieerzeuger STEAG, das Technologieunternehmen enercast sowie das Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft (ie3) der TU Dortmund mit ihrem Projekt SteadyWind am STEAG-Windpark im brandenburgischen Ullersdorf.
Wie STEAG berichtet, besteht das Projekt aus einem großen Batteriespeicher, der die Stromproduktion der Windkraftanlagen in Ullersdorf so ausbalanciert, dass Windenergie gleichmäßiger ins Stromnetz eingespeist wird. Bei starkem Wind glätte der Speicher die Leistungsspitzen vor Ort: Ab einer Erzeugungsleistung von mehr als 30 Megawatt (MW) werde der Leistungsüberschuss eingespeichert und bei geringerem Wind zeitversetzt ins Netz abgegeben. Verstetigungsspeicher reduzieren so laut STEAG verlässlich die maximale Einspeisung, was die technischen Anforderungen an das Stromübertragungsnetz maßgeblich verringere.
Aufbauend auf der Projektskizze von SteadyWind wollen die drei Projektpartner nach Angaben von STEAG einen Prototyp schaffen, der anschließend bundesweit auch an anderen Standorten realisiert werden kann. Hierfür werde ein Investitionsvolumen im mittleren zweistelligen Millionenbereich veranschlagt. Am Standort Ullersdorf soll ein Batteriespeicher mit einer Leistung von 13,2 MW und einer Kapazität von 79,2 Megawattstunden (MWh) installiert werden. Als neue Technologie ist eine Natrium-Schwefel-Batterie (NaS) geplant, die eine lange Lebensdauer bei einer hohen Anzahl von Ladezyklen ermöglicht. (bs)

https://www.steag.com
https://www.enercast.de
https://www.ie3.tu-dortmund.de

Stichwörter: Energiespeicher, STEAG, enercast

Bildquelle: STEAG Konzern

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Stadtwerke München: Batterie am Heizwerk
[12.6.2019] Am Heizwerk Freiham der Stadtwerke München ist ein Energiespeicher in Betrieb gegangen. Die Anlage erbringt Primärregelleistung und kann als Quartiersspeicher dienen. mehr...
Der Batteriespeicher Freiham erbringt Primärregelleistung und kann als Quartiersspeicher dienen.
EnBW/ VIW: Obervermunt II in Betrieb
[12.6.2019] Mit dem Pumpspeicherwerk Obervermunt II im österreichischen Montafon ist ein weiteres gemeinsames Projekt der EnBW Energie Baden-Württemberg und der Vorarlberger Illwerke (VIW) realisiert worden. mehr...
Stadtwerke Frankfurt (Oder): Speicher für die Spitzenlast
[24.5.2019] Rund sechs Millionen Euro investieren die Stadtwerke Frankfurt (Oder) in den Bau eines Wärmespeichers. Das Projekt ist Teil der umfassenden Modernisierung eines Heizkraftwerks. mehr...
Schwerin: Erfolgreicher Schwarzstart
[17.5.2019] Der Energieversorger WEMAG ist dem Ziel, ein innovatives Schwarzstartkonzept zur Marktreife zu bringen, einen großen Schritt näher gekommen. Der Versuch, ein Stromnetz nach Totalausfall dank intelligenter Software und unter Einbeziehung einer Erneuerbare-Energien-Anlage wiederaufzubauen, verlief erfolgreich. mehr...
Schwerin: Schwarzstartversuch unter Einbezug einer EE-Anlage und von simulierten Verbrauchern verlief erfolgreich.
Freiburg im Breisgau: Groß-Batteriespeicher im Test
[16.5.2019] Um die Integration erneuerbarer Energien ins bestehende Stromnetz zu verbessern, hat das Unternehmen badenova in Freiburg-Opfingen jetzt einen Groß-Batteriespeicher in Betrieb genommen. mehr...
Inbetriebnahme des neuen Batteriespeichers in Freiburg-Opfingen.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energiespeicher:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen