Montag, 19. August 2019

Stadtwerke Osnabrück:
Weiße Flecken werden geschlossen


[27.5.2019] Die Stadtwerke Osnabrück statten bislang unterversorgte Gebiete bis Ende 2021 mit einem kostenlosen Gigabitanschluss aus.

Künftig wird es auch in den Randbereichen Osnabrücks schnelles Internet geben. In Osnabrück verfügen bislang noch knapp 600 Adressen über eine Internet-Verbindung von unter 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und gelten somit als weiße Flecken. Um diese zu schließen, hat die Stadt Mittel aus dem Bundesförderprogramm Breitband eingeworben. „An diesen Standorten setzt unser Breitband-Ausbau an“, erläutert Christoph Hüls, Vorstand der Stadtwerke Osnabrück. Neben Privatadressen erhalten auch Schulen, Gewerbebetriebe und öffentliche Gebäude einen Glasfaseranschluss bis ins Gebäude (Fibre to the Home, FTTH) und haben damit die Möglichkeit, Bandbreiten im Gigabitbereich zu nutzen.
Wie die Stadtwerke Osnabrück mitteilen, werden dafür ab August dieses Jahres rund 270 Kilometer Glasfaserkabel im Stadtgebiet verlegt. Ende 2021 werde dann allen Adressen in Osnabrück eine Bandbreite von mindestens 30 Mbit/s zur Verfügung stehen. Die Glasfaserkabel werden an das vorhandene Breitband-Netz der Stadtwerke angeschlossen. Für die Arbeiten wird die Stadtwerke-Tochter SWO Netz bereits vorhandene Leerrohre sowie Synergien mit geplanten Strom-, Gas- und Wassernetzarbeiten nutzen. (bs)

https://www.osnabrueck.de/breitbandausbau
https://www.stadtwerke-osnabrueck.de

Stichwörter: Breitband, Stadtwerke Osnabrück, Osnabrück

Bildquelle: Stadtwerke Osnabrück

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Plattform: Antworten auf Glasfaser-Fragen Bericht
[25.7.2019] Eine neue Kompetenzplattform bietet Orientierungshilfe beim Thema Breitband-Ausbau. Neben Erfahrungsberichten und einem Lexikon stellt das Portal Informationen zu Veranstaltungen, Wegpunkten und Meilensteinen sowie Blog-Beiträge und News bereit. mehr...
Plattform informiert zum Breitband-Ausbau.
Breitband-Ausbau: Spatenstich für die Gigabit-Gesellschaft Bericht
[23.7.2019] Schnelle Internet-Zugänge sind heute so wichtig wie die Versorgung mit Strom, Gas und Wasser. Deshalb bauen auch kommunale Unternehmen Highspeed-Netze auf. Der Bund fördert den Breitband-Ausbau mit vier Milliarden Euro. mehr...
Im Landkreis Nordwestmecklenburg wurde kürzlich die nächste Etappe des Breitband-Ausbaus in dem Bundesland mit einem symbolischen Spatenstich eingeläutet.
Glasfaserausbau: Wissenstransfer auf Augenhöhe Bericht
[24.6.2019] Für den Ausbau des Heilbronner Glasfasernetzes hat sich Energieversorger ZEAG externe Unterstützung geholt. Dank der Zusammenarbeit mit Breitband-Spezialisten konnte der Netzausbau sofort starten und ZEAG das Know-how im eigenen Haus schrittweise aufbauen. mehr...
Der Glasfaserausbau wird in Heilbronn bedarfsorientiert umgesetzt.
Stadtwerke Münster: telent unterstützt Glasfaserausbau
[7.6.2019] Die euromicron-Tochter telent liefert Systemtechnik für das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster. Nach dem Abschluss der Testphase im Kreuzviertel, soll noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projekts starten. mehr...
Die Stadtwerke Münster bieten in Kooperation mit dem Unternehmen telent Glasfaser bis ins Haus an.
ANGA COM 2019: Netzkonzepte von telent
[28.5.2019] Das Unternehmen telent stellt auf der Messe ANGA COM Systemintegrationslösungen vor, die Kommunen, Stadtwerke und regionale Netzbetreiber beim Ausbau ihrer Breitband-Infrastruktur sowie bei der Digitalisierung von Prozessen unterstützen sollen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen