Sonntag, 5. Dezember 2021

Stadtwerke Münster:
telent unterstützt Glasfaserausbau


[7.6.2019] Die euromicron-Tochter telent liefert Systemtechnik für das Highspeed-Glasfasernetz der Stadtwerke Münster. Nach dem Abschluss der Testphase im Kreuzviertel, soll noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projekts starten.

Die Stadtwerke Münster bieten in Kooperation mit dem Unternehmen telent Glasfaser bis ins Haus an. Das Unternehmen telent bringt im Auftrag der Stadtwerke Münster Huawei Systemtechnik für superschnelle Glasfaseranschlüsse (FTTB, Fibre into the Building) in 60.000 Gebäude. In den nächsten acht Jahren wird die euromicron-Tochter nach eigenen Angaben den Breitband-Ausbau in der westfälischen Domstadt als Systemintegrator und Servicepartner unterstützen.
Nach dem Abschluss der Testphase im ersten Pilot-Ausbaugebiet „Kreuzviertel“ Anfang April 2019, soll noch in diesem Jahr die zweite Ausbaustufe des Projekts beginnen. Im Zuge des Rahmenvertrags werden in zwei Stadtvierteln zunächst rund 2.500 Gebäude an das Glasfasernetz angeschlossen. Weitere Stadtteile werden sukzessive folgen. Wie das Unternehmen telent mitteilt, können die Stadtwerke über das Glasfasernetz unter dem Label „Münster: Highspeed“ ihren Kunden Bandbreiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde anbieten; durch die aktiven Komponenten der Systemlösung würden bereits Bandbreiten von über ein Gigabit unterstützt.
Als Generalunternehmer ist telent für die Projektabwicklung der aktiven Systemtechnik verantwortlich: von der Erstellung des technischen Netzkonzepts, der Installation und Inbetriebnahme der aktiven Technik bis hin zu Serviceleistungen für Wartung und Entstörung sowie Schulungen für die beteiligten Projektpartner der Stadtwerke. Das Unternehmen setzt nach eigenen Angaben beim Projekt auf zukunftssichere Breitband-Technik von Huawei für das IP Core-Backbone Netz und das GPON (Gigabit Passive Optical Network) basierte FTTx-Zugangsnetz. Eine einheitliche und systemübergreifende Netz-Management-Software für alle Systemkomponenten ermöglicht einen optimierten und reibungslosen Betrieb des Netzes. Die Huawei-Systemtechnik sei dabei so ausgelegt, dass sie auch auf künftige Anforderungen beim Glasfaserausbau vorbereitet ist. (sav)

https://www.stadtwerke-muenster.de
https://www.telent.de

Stichwörter: Breitband, telent, Stadtwerke Münster, Glasfaser, Huawei

Bildquelle: Stadtwerke Münster

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Stadtwerke Bochum: Telekommunikations-Töchter vereint
[15.11.2021] Die Stadtwerke Bochum wollen ihre beiden Telekommunikations-Töchter TMR und Glasfaser Bochum zusammenführen. mehr...
Die Spitze des neuen Bochumer Telekommunikationsunternehmens.
WEMACOM: Vier Jahre Breitband-Ausbau
[8.11.2021] Die WEMACOM kann auf vier Jahre geförderten Breitband-Ausbau zurückblicken. Am 6. November 2017 wurden erste Verträge im Landkreis Ludwigslust-Parchim unterschrieben. mehr...
In vier Jahren hat die WEMACOM von vier Landkreisen den Zuschlag für den geförderten Breitband-Ausbau in insgesamt 38 Projektgebieten erhalten.
AK GAD: Eröffnungssitzung des Arbeitskreises
[26.10.2021] Die Eröffnungssitzung des Arbeitskreises Glasfaserausbau (AK GAD) hat jetzt stattgefunden. Der Arbeitskreis hat sich des Wissensaustauschs rund um den Breitband-Ausbau verschrieben. mehr...
Landkreis Bautzen: Abschluss des Breitband-Ausbaus
[20.10.2021] Im Landkreis Bautzen sind jetzt die Breitband-Projekte Cluster 1 bis 9 erfolgreich abgeschlossen worden. Damit endet vorerst das größte Glasfaser-Ausbauprojekt, das es derzeit in Europa gibt. mehr...
Das Projekt Kunstkästen hat 130 der grauen Netzverteiler, die im Zuge des Breitband-Ausbaus aufgestellt wurden, bunt gestaltet.
Telekom/Eutelsat: Satelliten-Internet für entlegene Gebiete
[19.10.2021] Die Deutsche Telekom erhält für die Versorgung entlegener Regionen mit Breitband extraterrestrische Hilfe vom Satellitenbetreiber Eutelsat. Dies wurde jetzt in einer Vereinbarung festgelegt. mehr...
In den vom Hochwasser stark betroffeneren Heimerzheim testen die Deutsche Telekom und Eutelsat derzeit den Einsatz von Satelliten für die Breitband-Versorgung.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021
stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021

telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH

Aktuelle Meldungen