Samstag, 28. Januar 2023
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Kernmarkt im Fokus

WSW Energie & Wasser:
Kernmarkt im Fokus


[18.6.2019] Eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft hat bei der Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG für einem Umsatzrückgang gesorgt. Der Gewinn des Versorgers stieg dennoch.

Die Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG hat den Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Millionen Euro auf 58,8 Millionen Euro gesteigert. Die Wuppertaler WSW Energie & Wasser AG hat den Gewinn gegenüber dem Vorjahr um 2,5 Millionen Euro auf 58,8 Millionen Euro gesteigert. Wie der städtische Konzern meldet, gingen gleichzeitig Umsatz und Abgabemengen zurück. Beides sei auf eine neue Strategie im Geschäftskundengeschäft zurückzuführen. Hier habe sich WSW von Lieferverträgen mit hohen Risiken getrennt. Im Fokus stehe nun der Kernmarkt in Wuppertal. Entsprechend wurden insgesamt weniger Strom, Gas und Fernwärme verkauft. „Die Konzentration der WSW Energie & Wasser AG auf den Wuppertaler Kernmarkt ist Basis unseres Erfolgs“, bewertet der WSW-Vorstand Peter Storch den Jahresabschluss 2018.
Im abgeschlossenen Geschäftsjahr haben die WSW nach eigenen Angaben über 46 Millionen Euro in die Versorgungsinfrastruktur investiert. Wichtigstes Einzelprojekt war demnach der Ausbau der Fernwärme mit dem Bau einer neuen Fernwärmeleitung zum Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft Wuppertal (AWG). Im Gegenzug sei das Kohlekraftwerk in Elberfeld stillgelegt worden.
Durch den Ausbau der Fernwärme seien pro Jahr 450.000 Tonnen CO2 eingespart worden. Klimaschutz und die Vermeidung von Stickstoff und Feinstaubemissionen stünden auch im Fokus der Verkehrsgesellschaft WSW mobil. Zehn Brennstoffzellen-Busse werden ab Herbst mit Wasserstoff betrieben, der künftig aus Müll bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft produziert werde. Der Bau der Power-to-Gas-Anlage habe 2018 begonnen. (al)

https://www.wsw-online.de

Stichwörter: Unternehmen, Wuppertal, WSW Energie & Wasser

Bildquelle: WSW Energie & Wasser AG

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Interview: Klarer Kurs auf Wachstum Interview
[25.1.2023] Trotz der Energiekrise sieht sich Trianel gut gerüstet für die Zukunft. Der Fokus der Stadtwerke-Kooperation liegt auf dem Ausbau erneuerbarer Energien und der Optimierung der Handelsaktivitäten. stadt+werk sprach darüber mit Sven Becker und Oliver Runte. mehr...
Sven Becker und Dr. Oliver Runte
rku.it/ENRW: Zusammenarbeit besiegelt
[19.1.2023] Mit der Unterzeichnung eines Vertrags haben der IT-Dienstleister rku.it und der Energieversorger ENRW Energieversorgung Rottweil jetzt ihre zukünftige Zusammenarbeit besiegelt. mehr...
rku.it gewinnt die Energieversorgung Rottweil als weiteren neuen Kunden für NextGen im Utility-Bereich.
Berlin: Umweltwärme aus der Spree
[17.1.2023] Bei einem Besuch des Unternehmens BTB informierte sich Franziska Giffey, Regierende Bürgermeisterin von Berlin, über die Flusswasser-Großwärmepumpen, die am BTB-Kraftwerksstandort bald in Betrieb gehen. mehr...
STEAG: Iqony kommt, SENS bleibt
[12.1.2023] STEAG bündelt das Wachstumsgeschäft mit Beginn des neuen Jahres in der neuen Gesellschaft Iqony. Der PV-Spezialist SENS bleibt erhalten. mehr...
Tübingen: Stadtwerke kooperieren mit ABO Wind
[19.12.2022] Im Sommer 2022 sind die Stadtwerke Tübingen eine Kooperation mit ABO Wind eingegangen. Ziel ist es, gemeinsam Freiflächen-Photovoltaik- und Windenergie-Projekte in Baden-Württemberg zu entwickeln. mehr...

Suchen...

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Savosolar GmbH
22761 Hamburg
Savosolar GmbH
ITC AG
01067 Dresden
ITC AG
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen