Mittwoch, 21. August 2019

Stadtwerke Gießen:
E-mobile Revolution


[10.7.2019] Die Stadtwerke Gießen sind überzeugt, dass sie mit einem neuen Angebot den E-Mobilitätsmarkt revolutionieren. E-Auto, Ladevorrichtung und die eigene Ökostrom-Produktion sind als Komplettpaket erhältlich.

Erste Kundin erhält die Schlüssel für ihre neuen Smart EQ fortwo. Mit einem neuen, innovativen Konzept wollen die Stadtwerke Gießen (SWG) die E-Mobilität in der Region Mittelhessen in Schwung bringen. Der kommunale Versorger bietet dazu ein Komplettpaket an, das modular aufgebaut ist und alle nötigen Komponenten enthält – vom Fahrzeug über die heimische Ladevorrichtung bis hin zur eigenen Ökostrom-Produktion.
Basis des Pakets bildet ein Elektroauto vom Typ Smart EQ fortwo, das monatlich 99,90 Euro kostet. Um den Preis anbieten zu können, kooperieren die SWG mit verschiedenen Partnern, welche die Türen der Fahrzeuge als Werbeflächen nutzen. Um die E-Autos zu laden, können die Kunden zwei verschiedene Wallboxen ordern. Die monatlichen Kosten für die Wallbox mit einer Leistung von 3,7 Kilowatt liegen bei 39,90 Euro, das 11-Kilowatt-Modell kostet 49,90 Euro. Den Ladestrom können die Kunden auch selbst produzieren. Dazu bieten die Stadtwerke Gießen frei konfigurierbare Photovoltaikanlagen bis zehn Kilowatt Peak an – auf Wunsch auch mit Stromspeicher in zwei Kapazitäten.
Die Stadtwerke Gießen sind überzeugt, dass sie mit dem Angebot den E-Mobilitätsmarkt revolutionieren. Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand, erklärt die Vorteile des modularen Konzepts so: „Vom Single, der in einer Mietwohnung lebt und sein Auto hauptsächlich in seiner Arbeitsstätte oder an öffentlichen Ladesäulen lädt, über das Rentnerpaar im Reihenhaus, das günstig elektrisch fahren möchte, bis zur Familie, die zwar schon im Eigenheim wohnt, aber erst später auf ein E-Mobil umsteigen möchte – die E-Revolution eröffnet allen die Chance, zu profitieren. Denn wenn Strombedarf und Verbrauchsgewohnheiten passen, rechnet sich eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher in vielen Fällen auch schon ohne den günstigen Smart EQ fortwo.“ (al)

https://www.erevolution.de
https://www.stadtwerke-giessen.de

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Gießen

Bildquelle: Stadtwerke Gießen

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

BDEW: Öffentliche Ladepunkte verdoppelt
[15.8.2019] Innerhalb eines Jahres ist die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte für E-Autos nach Angaben des BDEW von 13.500 auf 20.650 gestiegen. Der Anteil von Schnellladestationen liegt bei rund zwölf Prozent. mehr...
Hannover: E-Mobil wie Oslo Bericht
[14.8.2019] Hannover soll zum Leuchtturm der E-Mobilität werden und das bislang dichteste Ladenetz einer deutschen Stadt erhalten. Wo die Ladepunkte errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen. mehr...
Wo die Ladepunkte in Hannover errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen.
Baden-Württemberg: Busunternehmen setzen auf E-Mobilität
[12.8.2019] Busunternehmen in Baden-Württemberg setzen zunehmend auf klimafreundliche Antriebsformen. Seit Jahresbeginn hat das Land die Förderung für insgesamt 105 Elektro- und Hybridbusse bewilligt. mehr...
ÜSTRA: Elektrobusoffensive für Hannover
[9.8.2019] Die ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft startet eine Elektrobusoffensive. Insgesamt 48 neue E-Busse sollen bis Ende 2021 auf den Innenstadtlinien unterwegs sein. mehr...
Für die Innenstadtlinien in Hannover bestellt die ÜSTRA insgesamt 48 neue E-Busse.
3connect: Drei innovative Projekte vorgestellt
[8.8.2019] Das Projekt 3connect aus dem Förderprogramm IKT für Elektromobilität III wurde erfolgreich beendet. Die 18 Teilnehmer befassten sich in drei Hubs mit elektromobilen und gewerblichen Fuhrparks, der Logistik, dem ÖPNV und der Landwirtschaft. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen