Samstag, 21. September 2019

Energieagentur Rheinland-Pfalz:
EKM-Netzwerk stellt Berichte vor


[11.7.2019] In Rheinland-Pfalz sind die ersten Energieberichte des Netzwerks „Energie- und Klimaschutzmanagement für Kommunen in der Metropolregion“ Rhein-Neckar präsentiert worden. Sie sind in einer Veranstaltungsreihe über zweieinhalb Jahre entstanden.

In Rheinland-Pfalz ist eine Veranstaltungsreihe zum Energie- und Klimaschutz-Management in 19 Kommunen der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) zu Ende gegangen. 19 Kommunen aus der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) hatten sich zum Netzwerk „Energie- und Klimaschutzmanagement für Kommunen in der Metropolregion“ (EKM) zusammengeschlossen, um ihr Energie-Management zu systematisieren. Nach zweieinhalb Jahren und zehn Arbeitstreffen ist die Veranstaltungsreihe, welche die Energieagentur Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Verband Region Rhein-Neckar (VRRN) organisiert hat, nun zu Ende gegangen. Bei der Abschlussveranstaltung konnten die ersten Kommunen ihre im Projekt entstandenen Energieberichte vorstellen. Wie die Energieagentur mitteilt, beinhalten die Berichte eine Energiedatenanalyse zur Entwicklung der Verbräuche in den kommunalen Liegenschaften. Ein Überblick über die Datenlage bei Strom- und Heizverbräuchen sei notwendig, um anstehende Investitionen in diesen Bereichen besser priorisieren zu können. Kennzahlen in den Energieberichten ermöglichen es zudem, sich mit anderen Kommunen zu vergleichen.

Bewusstsein für energieeffizientes Handeln

Die Verbandsgemeinde Landau-Land und die Stadt Schifferstadt zählen zu den Kommunen, die ihre fertigen Energieberichte bei der Abschlussveranstaltung präsentiert haben. Die Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen hat ihren Energiebericht bereits im Gemeinderat vorgestellt, der einer Veröffentlichung zugestimmt hat. Andere Netzwerkteilnehmer sind laut Energieagentur mit der Datenaufnahme fertig aber noch mit der Auswertung und Berichterstellung beschäftigt. Ein wichtiges Kriterium für die Bewertung des Aufwands für das Energie-Management einzelner Kommunen sei die Anzahl der eigenen Liegenschaften. Während die meisten Kommunen, die an der Schulungsreihe teilnahmen, für 30 bis 100 Gebäude zuständig sind, listet die Stadt Neustadt an der Weinstraße beispielsweise über 200 eigene kommunale Liegenschaften. Damit ist die Erstellung eines Berichts entsprechend aufwendiger.
Im Projekt hat sich laut Energieagentur außerdem gezeigt, dass das Bewusstsein für energieeffizientes Handeln in allen Bereichen der Verwaltung befördert werden muss. Es reiche nicht aus, einen Mitarbeiter für diesen Themenkomplex abzustellen. Stattdessen werde die Unterstützung verschiedener Fachabteilungen benötigt. (sav)

Weiter Informationen zum EKM-Netzwerk (Deep Link)
https://www.earlp.de/eekommunen

Stichwörter: Energieeffizienz, Rheinland-Pfalz, Energieagentur Rheinland-Pfalz

Bildquelle: VG Leiningerland

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energieeffizienz

Energie-Management: Sächsische Kommunen ausgezeichnet
[19.9.2019] Die Städte Falkenstein im Vogtland, Gröditz, Plauen und Rodewisch hat die Sächsische Energieagentur für ihr vorbildliches Energie-Management ausgezeichnet. mehr...
Klimaneutrale Gebäude: Vorbildfunktion nutzen Bericht
[4.9.2019] Rund 30 Prozent der CO2-Emissionen werden in Deutschland von Gebäuden verursacht. Um wirksamen Klimaschutz zu betreiben, dürfen diese daher nicht vernachlässigt werden. Insbesondere öffentliche Gebäude sollten auf Energieeffizienz ausgerichtet sein. mehr...
Das Hallenbad Bambados in Bamberg ist in Passivhaus-Bauweise errichtet worden.
RheinEnergie: Neue BHWK sparen 50.000 Tonnen CO2
[23.8.2019] RheinEnergie ersetzt derzeit am Heizkraftwerk in Köln-Merheim eine Gas-und-Dampfturbinenanlage sowie einen Heizkessel durch ein hochmodernes Blockheizkraftwerk. Die drei mit Erdgas betriebenen Motoren werden gleichzeitig jeweils elf Megawatt Strom und zehn MW Wärme erzeugen. mehr...
Projekt WiEfm: Wärmewende über Grenzen Bericht
[20.8.2019] Das Interreg-Projekt WiEfm untersuchte und förderte neue Lösungen für die Wärmeversorgung im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Eine Hotspot-Karte, Experten-Workshops und Machbarkeitsstudien haben für das Thema Wärmewende sensibilisiert. mehr...
REWAG: Energieeffizienz-Netzwerk ist ein Erfolg
[6.8.2019] Durch das von der Regensburger Energie- und Wasserversorgung (REWAG) mitinitiierte Energieeffizienz-Netzwerk können in der Region pro Jahr rund 29.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Aufgrund des großen Erfolgs wird das Projekt fortgeführt. mehr...
Teilnehmer des Energieeffizienz-Netzwerks ziehen positive Bilanz.

Suchen...

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Energieeffizienz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
GEWISS Deutschland GmbH
35799 Merenberg
GEWISS Deutschland GmbH

Aktuelle Meldungen