Donnerstag, 22. August 2019

Offenbach:
Bund fördert Elektrobusse


[15.7.2019] Für die Umstellung der Busflotte auf Elektroantrieb hat sich die Stadt Offenbach nun Fördermittel des Bundes in Höhe von acht Millionen Euro sichern können.

Bund unterstützt Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) bei der Beschaffung von Elektrobussen.  Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) planen die Umstellung ihrer Busflotte von Dieselfahrzeugen auf Elektrobusse (wir berichteten). Wie die Stadt nun mitteilt, wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit mit Fördermitteln in Höhe von acht Millionen Euro unterstützt. Neben Offenbach erhielten die Städte Bochum, Duisburg, Gelsenkirchen und Aachen für die Anschaffung von Elektrobussen im ÖPNV Förderzusagen aus dem Sofortprogramm „Saubere Luft“ des Bundes. Insgesamt stellt das Ministerium fast 300 Millionen Euro für Elektrobusprojekte bereit.
Die OVB werden die Fördermittel nach eigenen Angaben für die Anschaffung einer zweiten Tranche von 29 Elektrobussen nutzen. Für die erste Tranche von sieben E-Bussen sowie für den Aufbau einer Lade-Infrastruktur und den Umbau der Werkstatt und des Betriebshofs hatten die Verkehrs-Betriebe bereits zum Jahreswechsel einen Förderbescheid des Landes Hessen über vier Millionen Euro erhalten. Entsprechend des Offenbacher Nahverkehrsplans sollen bis zum Jahr 2022 insgesamt 36 der derzeit 87 Dieselfahrzeuge bei Ersatzbeschaffungen gegen Elektrobusse ausgewechselt werden. (bs)

https://www.soh-of.de (Deep Link)
http://mobilitaet.soh-of.de

Stichwörter: Elektromobilität, Offenbach, Offenbacher Verkehrs-Betriebe, Elektrobusse

Bildquelle: BOGESTRA

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Oberammergau: Unterirdischer Anschluss
[22.8.2019] In Oberammergau wurde eine E-Ladesäule mit einer Unterflurlösung von Langmatz in Betrieb genommen. Der Unterflur-Netzanschluss ist eine Alternative für sensible Ortslagen. mehr...
Unterflur-Netzanschluss für E-Ladesäule in Oberammergau.
BDEW: Öffentliche Ladepunkte verdoppelt
[15.8.2019] Innerhalb eines Jahres ist die Anzahl der öffentlichen Ladepunkte für E-Autos nach Angaben des BDEW von 13.500 auf 20.650 gestiegen. Der Anteil von Schnellladestationen liegt bei rund zwölf Prozent. mehr...
Hannover: E-Mobil wie Oslo Bericht
[14.8.2019] Hannover soll zum Leuchtturm der E-Mobilität werden und das bislang dichteste Ladenetz einer deutschen Stadt erhalten. Wo die Ladepunkte errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen. mehr...
Wo die Ladepunkte in Hannover errichtet werden, können die Bürger mitbestimmen.
Baden-Württemberg: Busunternehmen setzen auf E-Mobilität
[12.8.2019] Busunternehmen in Baden-Württemberg setzen zunehmend auf klimafreundliche Antriebsformen. Seit Jahresbeginn hat das Land die Förderung für insgesamt 105 Elektro- und Hybridbusse bewilligt. mehr...
ÜSTRA: Elektrobusoffensive für Hannover
[9.8.2019] Die ÜSTRA Hannoversche Verkehrsbetriebe Aktiengesellschaft startet eine Elektrobusoffensive. Insgesamt 48 neue E-Busse sollen bis Ende 2021 auf den Innenstadtlinien unterwegs sein. mehr...
Für die Innenstadtlinien in Hannover bestellt die ÜSTRA insgesamt 48 neue E-Busse.

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen