Sonntag, 20. Oktober 2019

Berlin:
Mehr Sonnenenergie von Landesdächern


[16.7.2019] Auf den Dächern der landeseigenen Immobilien wollen die Berliner Stadtwerke in den kommenden Jahren deutlich mehr Sonnenenergie gewinnen.

Die Berliner Stadtwerke weiten ihre Kooperation mit der Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) und deren Tochterunternehmen Berliner Energiemanagement (B.E.M.) aus. Demnach sollen bis zum Jahr 2023 auf den Dächern der landeseigenen Immobilien pro Jahr neue Solaranlagen im Umfang von rund einem Megawatt peak (MWp) installiert werden, insgesamt sind mehr als fünf MWp geplant. Auch weitere Vorhaben wie der Bau von drei Blockheizkraftwerken sind noch für 2019 avisiert.
Mit den neuen Solaranlagen verdoppeln die Berliner Stadtwerke nach eigenen Angaben die Summe der von ihnen seit 2016 auf den Dächern von BIM-Gebäuden installierten Photovoltaikleistung. Damals hatte der Versorger eine Ausschreibung über die Ausstattung von 28 Schulen, Polizei-, Feuerwehr-, Justiz- und Kulturbauten mit Solaranlagen gewonnen. Einige dieser Projekte sollen laut den Stadtwerken nun weiter ausgebaut werden, so beispielsweise die Solaranlage auf der Justizvollzugsanstalt Plötzensee von 840 Kilowatt peak (kWp) auf 1.050 kWp. Darüber hinaus sollen weitere landeseigene Gebäude mit Photovoltaik bestückt werden.
Wie die Stadtwerke weiter mitteilen, wird derzeit im Auftrag der B.E.M. zudem die Wärmeversorgung der 38 Gebäude des Polizeistandorts an der Kreuzberger Friesenstraße modernisiert, was die dortigen CO2-Emissionen um die Hälfte reduziere.
B.E.M.-Geschäftsführer Klaus Gendner: „Die Berliner Stadtwerke und die B.E.M. ergänzen sich in ihren Tätigkeitsfeldern in idealer Weise. Die Kooperation der beiden Landesgesellschaften wird einen maßgeblichen Beitrag für das Erreichen der klimapolitischen Ziele der Stadt Berlin leisten.“ (bs)

http://www.berlinerstadtwerke.de
https://www.bim-berlin.de
https://www.bem-berlin.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Berlin



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Berliner Stadtwerke: Größtes Mieterstromprojekt entsteht
[18.10.2019] Das Projekt Mietersonne Kaulsdorf wird mit 3,4 Megawatt Leistung das größte seiner Art in Deutschland. 4.300 Haushalte profitieren in Zukunft von den 39 Solaranlagen auf 100 Gebäuden. mehr...
Das größte Mieterstromprojekt Deutschlands entsteht derzeit in Berlin.
Solarbranchentag Baden-Württemberg: Stabiler Photovoltaikausbau zum Ziel
[18.10.2019] Auf dem Solarbranchentag Baden-Württemberg diskutieren Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Verbänden, Unternehmen und Kommunen am 24. Oktober, wie eine dauerhaft positive Entwicklung beim Photovoltaikausbau erreicht werden kann. mehr...
Donauwörth: Sonnenstrom aus der Getreidemühle Bericht
[15.10.2019] Auf einem Getreidesilo im bayerischen Donauwörth testen die Lechwerke und das Unternehmen Heliatek eine neuartige Solarfolie. Mithilfe der Technologie sollen die Photovoltaikpotenziale von Gebäudeoberflächen besser erschlossen werden. mehr...
Das Unternehmen Heliatek brachte beim Pilotversuch in Donauwörth die Solarfolie zum ersten Mal derart großflächig und auf rauem Beton an.
Bundesrat : PV-Vergütungsdeckel gestrichen
[14.10.2019] Rheinland-Pfalz hat sich in der Sitzung des Bundesrats am 11. Oktober 2019 erfolgreich für die Stärkung der Photovoltaik durch den ersatzlosen Wegfall des Vergütungsdeckels eingesetzt. mehr...
Rheinland-Pfalz: Startschuss für Solar-Offensive
[10.10.2019] Rheinland-Pfalz startet eine Solar-Offensive. Das Umwelt- und Energieministerium stellt dafür fünf Millionen Euro zur Förderung von Solarspeichern bereit. Unterstützt werden Privathaushalte und Kommunen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen