Donnerstag, 28. Oktober 2021

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung:
Fördermittel für Böblingen und Nagold


[26.7.2019] Zwei baden-württembergische Städte können für ihre Klimaschutzprojekte Fördermittel der europäischen Union erhalten. Förderungswürdig sind der Fernwärmeausbau in Böblingen und die Verringerung des Energiebedarfs an der Nagolder Lembergschule.

Für ihre Klimaschutzprojekte können die baden-württembergischen Städte Böblingen und Nagold Fördergelder aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) beantragen. Die Städte erhielten vom baden-württembergischen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft eine entsprechende Mitteilung. Nun müssen sie einen Antrag zu ihren Projekten stellen, informiert das Staatsministerium Baden-Württemberg. Erst dann könne die konkrete Zusage erfolgen. Für die Förderung im Rahmen des Programms Klimaschutz mit System stehen insgesamt etwas mehr als 2,1 Millionen Euro – 1,29 Millionen Euro für Böblingen und 850.000 Euro für Nagold – zur Verfügung. „Mit den Vorhaben in Böblingen und Nagold fördern wir in Klimaschutz mit System dann 30 Projekte im Land“, sagt Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis 90/Die Grünen).
Die Stadt Böblingen kann die Förderung für den Fernwärmeausbau im Wohngebiet Rauher Kapf beantragen. Dabei handle es sich um einen Teilaspekt des integralen Netzausbaus der Stadt. Nach Angaben des Staatsministeriums stammen die Wohngebäude überwiegend aus den 1960er-Jahren und werden noch mit Öl beheizt. Zum Projekt gehören auch Informations- und Beratungsangebote für die Wohnungs- und Hauseigentümer. Das förderwürdige Projekt in Nagold ist die Sanierung des Musik- und Veranstaltungssaals der Lembergschule. Hier soll der Energiebedarf verringert werden. Neben der Sanierung plant die Stadt eine Photovoltaikanlage und den Aufbau einer Nahwärmeversorgung. Insgesamt stehen in der Förderperiode 2014 bis 2020 des Programms Klimaschutz mit System EFRE-Mittel in Höhe von rund 27 Millionen Euro bereit. Hinzu kommen Landesmittel in Höhe von einer Million Euro. (sav)

https://efre-bw.de

Stichwörter: Klimaschutz, Böblingen, Nagold, Förderung



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

hb2110

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Berlin: Studie empfiehlt Wärmestrategie
[27.10.2021] Eine im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung durchgeführte Studie nennt jetzt konkrete Maßnahmen, damit Berlin das Ziel der Klimaneutralität bis spätestens 2045 erreichen kann. Hierfür ist eine substanzielle Veränderung der städtischen Wärmeversorgung vonnöten. mehr...
Entwicklung des Endenergieverbrauchs im Bereich Wärmeversorgung aus dem aktuellen Bericht „Entwicklung einer Wärmestrategie für das Land Berlin“.
enercity: Geld für Ölheizungstausch
[26.10.2021] enercity will die Wärmewende in Hannover voranbringen. 35 Millionen Euro stellt das Unternehmen für Ölheizungstausch, Fernwärmeausbau und smarte Wärmelösungen bereit. mehr...
Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Bündnis 90/Die Grünen) und enercity-CEO Susanna Zapreva stellen warm@home vor.
Kommunalrichtlinie: Förderung wird ausgeweitet
[26.10.2021] Die novellierte Kommunalrichtlinie soll den Klimaschutz vor Ort noch effektiver voranzubringen. Gefördert wird die Einrichtung weiterer Stellen im Bereich kommunaler Klimaschutz. Außerdem können rückwirkend Mittel für Vorreiterkonzepte beantragt werden. mehr...
Landkreis Kassel: 27 mal Klimaschutz
[21.10.2021] Das Klimaschutzkonzept des Landkreises Kassel liegt vor. Es sieht 27 Maßnahmen für den Klimaschutz vor. mehr...
Landrat Andreas Siebert und Klimaschutz-Managerin Christina Lütke an einer der E-Tankstellen des Landkreises Kassel.
Klimaneutralität 2045: Erste Modelle für Deutschland
[12.10.2021] Die Stromerzeugung aus Wind und Sonne müsste bis 2030 etwa 50 Prozent größer sein als bislang angepeilt. Das ergibt ein Modellvergleich, an dem unter anderem anderem das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE beteiligt war. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Klimaschutz:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen