Dienstag, 15. Oktober 2019

Stadtwerke Eberbach:
Stromtarif fördert aktiven Klimaschutz


[7.8.2019] Ab sofort können die Kunden der Stadtwerke Eberbach selbst entscheiden, wie viel regionalen Ökostrom sie nutzen möchten. Ein White-Label-Produkt des Unternehmens Stromdao liegt dem neuen Stromtarif zu Grunde.

Verbraucher entscheiden mit dem neuen Stromtarif der Stadtwerke Eberbach selbst, wie viel grüner Strom aus der Region in der Region verbraucht wird. Die Kunden der Stadtwerke Eberbach in Baden-Württemberg haben nun die Möglichkeit, sich beim Stromverbrauch an der Ökostromeinspeisung zu orientieren. Der neue Stromtarif ist ein White-Label-Produkt des Heidelberger Unternehmens Stromdao. Wie Stromdao mitteilt, können die Kunden nun postleitzahlengenau erkennen, wo wie viel Ökostrom im Netz zur Verfügung steht. „Das ist aktiver Klimaschutz für jeden und ein wichtiger Schritt in der Energiewende“, sagt Michael Sigmund, Bereichsleiter Vertrieb der Stadtwerke. „Dieser Tarif ist auf dem Energiemarkt einzigartig, denn er ermöglicht jedem Verbraucher, regionalen Ökostrom im Netz zu nutzen.“
Basis des Tarifs ist der GrünstromIndex. Dieser gibt für die kommenden 24 bis 36 Stunden an, mit welchem Anteil von Strom aus erneuerbaren Energieträgern in Eberbach gerechnet werden kann. Stromkunden können mit der Verlagerung des Verbrauchs in Zeiten mit viel regionalem Grünstrom dafür sorgen, dass weniger Strom aus Kohlekraftwerken in das Netz eingespeist werden muss und die überregionalen Transportnetze entlastet werden. „Wir sind begeistert von diesem Tarif. Damit werden unsere Kunden zu aktiven Klimaschützern, entlasten die Netze und schaffen langfristig Mehrwert für die regionalen erneuerbaren Energien. In der Zukunft ist es sogar vorstellbar, dass mit dem neuen Tarif in Kombination mit einem Stromspeicher Verbraucher bei hohem Ökostromangebot einkaufen und bei niedrigem Angebot im Netz ihren Bedarf aus dem Stromspeicher decken. Das ist ein Stromtarif für die Zukunft, dynamisch, intelligent und passgenau für Klimaschutz und die erneuerbaren Energien“, sagt Sigmund. (sav)

Weiter zum GrünstromIndex der Stadtwerke Eberbach (Deep Link)
https://stromdao.de

Stichwörter: Informationstechnik, Klimaschutz, Stadtwerke Eberbach, Stromdao

Bildquelle: SW Eberbach

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

edna: Neue Nummern für Rechnungen
[11.10.2019] Pünktlich vor dem geplanten Start von ZUGFeRD 2.0 hat der edna Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation jetzt einen eigenen Nummernkreis für elektronische Energierechnungen erhalten. mehr...
Neustadt am Rübenberge: Stadtnetze wollen Low Code
[8.10.2019] Mit drei Projekten wollen die Stadtnetze Neustadt am Rübenberge in Kundenbetreuung und Verwaltung den Low-Code-Ansatz verfolgen. Dabei können Mitarbeiter ohne Programmieren eigene Web-Anwendungen erstellen, automatisierte Prozesse gestalten, ausführen und überprüfen. mehr...
Der digitale Netzanschluss soll es Kunden erlauben, unabhängig von einem Ort oder von Service-Zeiten über ein Web-Formular Strom, Gas und Wasser zu beantragen.
dena-Analyse : Neun Energie-Anwendungen für KI
[26.9.2019] Künstliche Intelligenz im Energiesystem kann zur Versorgungssicherheit beitragen und Cyber-Attacken frühzeitig identifizieren Eine Analyse der Energieagentur dena beschreibt neun Anwendungsfelder im Energiesektor. mehr...
Smart Meter Gateways: MVV startet Roll-out
[24.9.2019] Bereits im Mai 2019 hat die MVV-Gruppe die ersten Smart Meter Gateways in Betrieb genommen. In den nächsten Monaten sollen 150 weitere folgen. Möglich wurde dies durch zwei Zertifizierungen der Unternehmenstochter Soluvia Energy Services. mehr...
Interview: Direkter Draht zum Kunden Interview
[18.9.2019] Energieversorger halten noch nicht Schritt mit dem digitalen Wandel, meint Michèl Dichter. stadt+werk sprach mit dem Geschäftsführer des Unternehmens Redtree, wie die Digitalisierung den Vertrieb verändert, und welche Rolle Social Media bei der Kundenansprache spielen. mehr...
Michèl Dichter ist seit Dezember 2017 Geschäftsführer des Unternehmens Redtree.

Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für stadt+werk-Leser:
SCW-K21

 Anzeige


Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
iS Software GmbH
93059 Regensburg
iS Software GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG

Aktuelle Meldungen