Donnerstag, 16. Juli 2020
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Unternehmen > Rekordergebnis erzielt

Stadtwerke Schwäbisch Hall:
Rekordergebnis erzielt


[13.8.2019] Ein Rekordergebnis haben im vergangenen Geschäftsjahr die Stadtwerke Schwäbisch Hall erzielt. Zudem konnte das für 2030 angestrebte Ziel einer Versorgung der Kommunen im Netzgebiet mit 100 Prozent erneuerbaren Energien bereits jetzt erreicht werden.

Die Stadtwerke Schwäbisch Hall konnten im Geschäftsjahr 2018 das höchste Jahresergebnis seit ihrer Gründung verbuchen. Mit einem Nachsteuerergebnis in Höhe von 15,6 Millionen Euro ist das letztjährige Rekordergebnis in Höhe von 9,2 Millionen Euro nach Angaben der Stadtwerke noch einmal deutlich übertroffen worden. Ausschlaggebend für das herausragende Ergebnis sei neben den Ergebnissen aus den Beteiligungen und Dienstleistungen der einmalige Effekt des Verkaufs der Energieversorgung Ottobrunn gewesen.
Im Bereich der Energieerzeugung setzen die Stadtwerke Schwäbisch Hall laut eigener Aussage weiterhin auf den Ausbau der erneuerbaren Energien. So sei 2018 beispielsweise der Windpark Rote Steige erweitert worden. Ende des vergangenen Jahres stammten bereits 70 Prozent des ins Netzgebiet eingespeisten Stroms aus erneuerbaren Energien. Rechne man die Strommengen hinzu, welche von den Unternehmen erzeugt werden, an denen die Stadtwerke Schwäbisch Hall Beteiligungen halten, übersteige der Wert sogar die 100-Prozent-Marke des anteiligen Stromabsatzes im regionalen Netzgebiet. Das für 2030 gesetzte Ziel, die Stromversorgung in Schwäbisch Hall und den von den Stadtwerken versorgten Kommunen zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien bereitzustellen, habe somit bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr erreicht werden können.
Wie die Stadtwerke Schwäbisch Hall mitteilen, lag ein Schwerpunkt des Geschäftsjahrs 2018 zudem auf Weiterentwicklungen im Bereich der Digitalisierung. In Verbindung mit den Beteiligungsunternehmen aus den Bereichen Bäder-Software und Parkierungsysteme, Energieoptimierung, Planung, Contracting und Abrechnungssoftware sei man nun in der Lage, entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Energiewirtschaft modernste Lösungen anzubieten. (bs)

Der Geschäftsbericht 2018 zum Download (Deep Link)
https://www.stadtwerke-hall.de

Stichwörter: Unternehmen, Stadtwerke Schwäbisch Hall, Bilanzen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

EWE / swb: Grüner Wasserstoff für Stahlwerk
[14.7.2020] EWE und die Unternehmenstochter swb kooperieren mit dem Stahlkonzern ArcelorMittal bei der grünen Stahlerzeugung. Dafür unterzeichneten die Unternehmen eine Absichtserklärung. In Zukunft soll grüner Wasserstoff aus Bremen für die Stahlproduktion geliefert werden. mehr...
ESWE: Wiesbaden profitiert von gutem Ergebnis
[13.7.2020] Der Energiedienstleister ESWE verbesserte 2019 erneut sein Ergebnis. Für die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden bedeutet das einen Geldregen von 26 Millionen Euro. mehr...
Beteiligungsmodell: 116 Kommunen bei EnBW vernetzt
[10.7.2020] Bereits 116 Kommunen haben sich innerhalb eines Jahres für das Angebot „EnBW vernetzt" entschieden und sind jetzt Teil des Netze-BW-Netzwerks. Ein zweiter Einstiegstermin startet zum 1. Juli 2021. mehr...
Energiemarkt: 18 Prozent empfehlen ihren Versorger weiter
[9.7.2020] 18 Prozent aller Strom- oder Gaskunden wollen ihrem bisherigen Energieversorger treubleiben und empfehlen ihn weiter. Das ergab die Vertriebskanalstudie Energie 2020 von Kreutzer Consulting und Nordlight Research. 38 Prozent sind hingegen wechseloffen. mehr...
Für Energieversorger empfiehlt sich die Kundensegmentierung nach Loyalität, aber auch nach Kundenwert.
ENTEGA: Gute Geschäftszahlen für 2019
[8.7.2020] Der Darmstädter Energieversorger ENTEGA legt für 2019 gute Geschäftszahlen vor. Sie entsprechen dem Niveau der vergangenen Jahre. mehr...

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen