Montag, 23. September 2019
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Smart City > Vordenker gesucht

Smart City Solutions 2019:
Vordenker gesucht


[16.8.2019] Die Smart City Solutions sucht Geschäftsmodelle für Städte der Zukunft. Noch bis zum 25. August können Bewerber ihre Unterlagen für den Pitch einreichen.

Start-ups und ihre Geschäftsmodelle für Städte der Zukunft stehen im Mittelpunkt der Start-up Session im Rahmen der Smart City Solutions 2019, co-located in der Messe Intergeo (17. bis 19. September, Stuttgart). Die sechs besten Bewerber haben dann die Möglichkeit, ihre Ideen, Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Smart-City-Experten von Unternehmen, Städten und renommierten Beratungen bewerten die Teilnehmer und küren unmittelbar nach den Präsentationen die Sieger. Wie der Veranstalter Hinte Marketing & Media mitteilt, sollen die Preise Marktzugang bringen und dabei helfen, aus einer Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Der erste Sieger erhält eine Messeteilnahme bei der Smart City Solutions 2020 in Berlin, Zweit- und Drittplatzierter bekommen je einen Vortragsslot bei der Konferenz Smart City Solutions Dialog 2020. Partner des Wettbewerbs sind der Accelerator SpinLab und die EU-Initiative Data Market Services, welche Unterstützung für Datenprojekte in Städten und Unternehmen bietet. Einreichungsschluss ist der 25. August 2019. (sav)

Weitere Informationen zur Bewerbung (Deep Link)
https://smartcitysolutions.eu/de

Stichwörter: Smart City, Smart City Solutions 2019, Intergeo 2019



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City

SWTE Netz: LoRaWAN fürs Tecklenburger Land
[20.9.2019] Die Netzgesellschaft der Stadtwerke Tecklenburger Land will ein intelligentes Funknetz in Hörstel, Hopsten, Ibbenbüren, Lotte, Mettingen, Recke und Westerkappeln aufbauen. Damit sollen die Kommunen ein Werkzeug bekommen, das sich von der Parkraumbewirtschaftung bis zur Trinkwasserversorgung verwenden lässt. mehr...
Felix Schwerter zeigt, wie ein einzelnes Gateway aussieht. Das Gerät ist etwa so groß wie ein DIN-A-4-Blatt und wird mit kleinen Antennen versehen.
Vinci Energies: Smart City zum Anfassen
[19.9.2019] Auf der Smart Country Convention wird Vinci Energies Deutschland die Digitalisierung und Transformation an einem interaktiven 3D-Stadtmodell veranschaulichen. Die Netzwerkmarken Axians und Omexom liefern Beispiele aus der Praxis. mehr...
Die Stadt der Zukunft ist vernetzt.
Aachen: Sensoren sollen Parkplätze anzeigen
[10.9.2019] In der Aachener Friedrichstraße werden seitens der STAWAG derzeit 13 Straßenlaternen mit Sensoren zur Parkplatzsuche ausgestattet. Entwickelt werden sie von der Firma S O NAH. mehr...
evm-Gruppe: LoRaWAN-Netz als Schritt zur Smart City Bericht
[29.8.2019] Die Energieversorgung Mittelrhein testet ein LoRaWAN-Funknetzwerk, das als Basis für Smart-City- und Smart-Grid-Projekte dienen soll. Unter anderem werden Parkplätze und Müllcontainer mit Sensoren überwacht. Die bisherigen Erfahrungen sind positiv. mehr...
Zwei Antennen, so genannte Gateways, hat die evm-Gruppe für den Test auf ihren beiden Hauptgebäuden in Koblenz installiert.
Emden: Auf dem Weg zur Grünen Stadt
[29.8.2019] Emdens Oberbürgermeister Bernd Bornemann hat mit der norwegischen Partnerstadt Haugesund eine Kooperationsvereinbarung zu Grünen Energietechnologien und zur Digitalisierung geschlossen. mehr...
Handschlag zur neuen Kooperationsvereinbarung zwischen Emdens Oberbürgermeister Bernd Bornemann (links) und dem Bürgermeister von Haugesund/Norwegen, Ordforer Mohn.

Suchen...

 Anzeige


E-MAKS GmbH & Co. KG
79108 Freiburg im Breisgau
E-MAKS GmbH & Co. KG
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen