Montag, 10. August 2020

Trianel Windpark Borkum II:
Erste Windkraftanlage steht


[16.8.2019] Die erste Offshore-Windkraftanlage im Trianel Windpark Borkum II (TWB II) steht. Zwei weitere sollen in den kommenden Tagen installiert werden. Bis Ende 2019 wollen EWE und Trianel dort 32 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 200 MW in Betrieb nehmen.

Trianel Windpark Borkum II: Die erste Offshore-Windkraftanlage steht. Seit Anfang August laufen die Installationsarbeiten für die Windkraftanlagen (WKA) des Trianel Offshore-Windparks Borkum II. 32 Anlagen mit insgesamt 200 Megawatt Leistung sollen sich hier einmal drehen. Wie Trianel mitteilt, ist nun die erste WKA installiert. Zwei Drittel der Gondeln lagern bereits vor Ort. Basishafen ist Eemshaven von wo aus in das rund sechs Stunden entfernte Baufeld gefahren wird. Pro Fahrt kann das Errichterschiff Bauteile für drei WKA laden: Gondeln mit vormontierter Nabe, vormontierte Türme und neun Rotorblätter. Bei idealen Wetterbedingungen benötigen die Arbeiter an Bord rund zwei bis drei Tage für eine WKA.
Die Bauarbeiten für den Offshore-Windpark begannen im Juni 2018 (wir berichteten). Anfang Dezember 2018 wurde der letzte Monopile gesetzt, also das Fundamentrohr, auf das die Verbindungsstücke, Transition-Pieces genannt, gesetzt werden. Bereits im September 2018 wurde der komplette Park innerhalb verkabelt. Die jetzt angelaufenen Installationsarbeiten sollten ursprünglich Mitte April 2019 beginnen, verzögerten sich jedoch durch die Insolvenz des Anlagenherstellers Senvion.
Hintergrund: 20 Stadtwerke, regionale Energieversorger und kommunalnahe Unternehmen sind an dem Trianel Windpark Borkum II beteiligt. Der Oldenburger Versorger EWE hält einen Anteil von 37,5 Prozent, ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und der Firma Fontavis 24,51 Prozent, die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit 17 Stadtwerken aus Deutschland 37,99 Prozent. Die Gesamtinvestition liegt bei 800 Millionen Euro. (ur)

Im Online-Bautagebuch zum Trianel Windpark Borkum II kann der Baufortschritt verfolgt werden. (Deep Link)

Stichwörter: Windenergie, EWE AG, Trianel, Windpark Borkum II, Elektrizitätswerk der Stadt Zürich, Fontavis AG

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

12. Branchentag Windenergie NRW: Windenergie, Wasserstoff und Netze
[10.8.2020] Der 12. Branchentag Windenergie NRW findet Ende August im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Der Kongress verbindet Themenschwerpunkte entlang der Wertschöpfungskette Windenergie, Wasserstoff und Netze. mehr...
1. Halbjahr 2020: Wind-Zubau trotz Anstieg zu gering
[31.7.2020] Der Ausbau und die Genehmigung von Windenergieanlagen an Land erholen sich auf niedrigem Niveau. Der Zubau blieb im ersten Halbjahr 2020 in Deutschland mit 591 MW oder 178 Anlagen zu niedrig. mehr...
Erneuerbare Energien: Anteil an Ökostrom steigt
[30.7.2020] Sonne und Wind haben im ersten Halbjahr 2020 für 138 Milliarden Kilowattstunden grünen Strom gesorgt. Nach Angaben der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) sind das acht Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2019. mehr...
Windkraft und Solarthermie sorgen für einen wachsenden Anteil erneuerbarer Energien im deutschen Strommix.
Windpark Stiftswald: Erweiterung wird geprüft
[23.7.2020] Für den Windpark Stiftswald wird derzeit eine Erweiterung geprüft. An dem ertragreichen Standort in Nordhessen könnten bis zu sieben weitere Anlagen entstehen. mehr...
Im Windpark Stiftswald wird bereits jährlich der Strom für knapp 30.000 nordhessische Haushalte produziert. Weitere 20.000 könnten hinzukommen.
Siemens Gamesa / Trianel: Service für Windpark Borkum II
[17.7.2020] Siemens Gamesa und Trianel haben einen ersten Offshore-Servicevertrag für Senvion-Windturbinen im Windpark Borkum II geschlossen. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre und startet am 1. August 2020. mehr...
Die Wartung der  Turbinen im Trianel Windpark Borkum II wird von Siemens Gamesa für fünf Jahre übernommen.

Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 7/8 2020
stadt+werk, Sonderheft Juni 2020
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2020
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2020

Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen