Montag, 23. September 2019

Trianel Windpark Borkum II:
Erste Windkraftanlage steht


[16.8.2019] Die erste Offshore-Windkraftanlage im Trianel Windpark Borkum II (TWB II) steht. Zwei weitere sollen in den kommenden Tagen installiert werden. Bis Ende 2019 wollen EWE und Trianel dort 32 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 200 MW in Betrieb nehmen.

Trianel Windpark Borkum II: Die erste Offshore-Windkraftanlage steht. Seit Anfang August laufen die Installationsarbeiten für die Windkraftanlagen (WKA) des Trianel Offshore-Windparks Borkum II. 32 Anlagen mit insgesamt 200 Megawatt Leistung sollen sich hier einmal drehen. Wie Trianel mitteilt, ist nun die erste WKA installiert. Zwei Drittel der Gondeln lagern bereits vor Ort. Basishafen ist Eemshaven von wo aus in das rund sechs Stunden entfernte Baufeld gefahren wird. Pro Fahrt kann das Errichterschiff Bauteile für drei WKA laden: Gondeln mit vormontierter Nabe, vormontierte Türme und neun Rotorblätter. Bei idealen Wetterbedingungen benötigen die Arbeiter an Bord rund zwei bis drei Tage für eine WKA.
Die Bauarbeiten für den Offshore-Windpark begannen im Juni 2018 (wir berichteten). Anfang Dezember 2018 wurde der letzte Monopile gesetzt, also das Fundamentrohr, auf das die Verbindungsstücke, Transition-Pieces genannt, gesetzt werden. Bereits im September 2018 wurde der komplette Park innerhalb verkabelt. Die jetzt angelaufenen Installationsarbeiten sollten ursprünglich Mitte April 2019 beginnen, verzögerten sich jedoch durch die Insolvenz des Anlagenherstellers Senvion.
Hintergrund: 20 Stadtwerke, regionale Energieversorger und kommunalnahe Unternehmen sind an dem Trianel Windpark Borkum II beteiligt. Der Oldenburger Versorger EWE hält einen Anteil von 37,5 Prozent, ein Joint Venture des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich und der Firma Fontavis 24,51 Prozent, die Stadtwerke-Kooperation Trianel gemeinsam mit 17 Stadtwerken aus Deutschland 37,99 Prozent. Die Gesamtinvestition liegt bei 800 Millionen Euro. (ur)

Im Online-Bautagebuch zum Trianel Windpark Borkum II kann der Baufortschritt verfolgt werden. (Deep Link)

Stichwörter: Windenergie, EWE AG, Trianel, Windpark Borkum II, Elektrizitätswerk der Stadt Zürich, Fontavis AG

Bildquelle: Trianel

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Husum Wind 2019: Hohes Innovationspotenzial
[17.9.2019] Die Husum Messe & Congress zieht eine positive Bilanz zur Husum Wind 2019. Die hohe Anzahl von Start-ups auf der Messe zeige Innovationspotenzial im Bereich neuer Technologien und Geschäftsfelder. mehr...
Der Veranstalter Messe Husum & Congress zeigt sich zufrieden mit der Messe Husum Wind.
Interview: Ausdauer ist gefragt Interview
[16.9.2019] Für eine Windkraftanlage genügte früher noch ein einfacher Bauantrag. Warum die Antragsunterlagen heute Dutzende von Aktenordnern füllen, erklärt Bernhard Bögelein vom Projektentwickler juwi. mehr...
Bernhard Bögelein
Umfrage: Anwohner akzeptieren Windräder
[6.9.2019] Eine große Mehrheit von Bundesbürgern, die in der Nähe von Windkraftanlagen leben, fühlt sich von diesen kaum oder gar nicht negativ beeinträchtigt. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy. mehr...
Akzeptanz von Windkraft bei Anwohnern.
Onshore-Windkraft: Mehr Tempo gefordert
[5.9.2019] Vom Windgipfel im Bundeswirtschaftsministerium muss ein Impuls für einen schnellen Windenergieausbau ausgehen. Das fordern VKU, IKEM und enercity. mehr...
Kommunale Unternehmen machen Tempo beim Windenergieausbau.
Windgipfel: 30 Stadtwerke machen Druck
[5.9.2019] Gemeinsam mit der Stadtwerke-Kooperation Trianel haben vor dem am 5. September 2019 startenden Windgipfel 30 Stadtwerke an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier geschrieben. Sie fordern Maßnahmen für den beschleunigten und rechtssicheren Ausbau von Windenergie an Land. mehr...

Suchen...

 Anzeige


Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen