Handelsblatt

Samstag, 14. Dezember 2019

Trianel:
Digital Lab läuft weiter


[13.9.2019] Das seit zwei Jahren in der Testphase befindliche Trianel Digital Lab wird fortgeführt. Darauf einigte sich der Stadtwerkeverbund mit den Stadtwerken Lindau, die einen Fortführungsvertrag ab 2020 unterzeichneten.

Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau und Beiratsvorsitzender des Trianel Digital Lab, unterzeichnete den Fortführungsvertrag. 2020 bauen Stadtwerke und Trianel ihre Zusammenarbeit im kommunalen Innovationslabor für Digitalisierung, dem Trianel Digital Lab, (wir berichteten) weiter aus. Die Stadtwerke Lindau (Bodensee) haben nun als erstes Unternehmen den Fortführungsvertrag für die Mitgliedschaft im Trianel Digital Lab unterzeichnet. „Wir wollen die Digitalisierung als zukunftsfähiges Stadtwerk aktiv mitgestalten und die Chancen nutzen. Trianel bietet dafür mit dem Digital Lab die ideale Plattform und Basis für die Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie", sagte Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau und Beiratsvorsitzender des Trianel Digital Lab, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Düsseldorf.
Die 2017 gestartete Ideenwerkstatt Trianel Digital Lab war zunächst für eine Laufzeit von zwei Jahren angelegt und geht nun in die nächste Runde. „Der intensive Erfahrungsaustausch, das gemeinsame Erarbeiten innovativer Lösungen für die Digitalisierung mit neuen Arbeitsmethoden und die Erprobung verschiedener Technologien in Pilotprojekten haben sich bewährt“, sagte Trianel-Geschäftsführer Oliver Runte. Ziel sei es, das Digital Lab gemeinsam mit den Mitgliedern langfristig zu etablieren und die Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam zu meistern. Derzeit arbeiten 41 Stadtwerke im Trianel Digital Lab zusammen. Dabei haben die Mitglieder aktuell die thematischen Schwerpunkte etwa auf eine optimierte Informationsplattform zum Thema E-Mobilität, den Einsatz von Augmented Reality im Stromnetz und die Erprobung Künstlicher Intelligenz im Kundenservice gelegt. Bis Ende Oktober können die Mitglieder über die Fortsetzung der Zusammenarbeit im Digital Lab entscheiden. Im Rahmen des Trianel Digital Lab wurden bislang zehn Labortage durchgeführt, die von Workshop-Arbeit an Digitalisierungsthemen geprägt sind. Wesentlicher Bestandteil des Digital Lab ist die schnelle Umsetzung von Pilotprojekten in den beteiligten Stadtwerken. (ur)

https://www.trianel.com

Stichwörter: Informationstechnik, Trianel, Digital Lab, Stadtwerke Lindau, Digitalisierung

Bildquelle: Bruno Maul / SW Lindau

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Hamburg: Netzwerk baut Netzwerk
[12.12.2019] Um ein LoRaWAN in Hamburg zu errichten, haben sich acht städtische Tochterunternehmen zusammengetan. Koordiniert wird das Projekt von Stromnetz Hamburg. mehr...
Mainova: LoRaWAN für Frankfurt
[3.12.2019] In Frankfurt am Main errichtet Mainova ein stadtweites Funk-Datennetz im LoRaWAN-Standard. Das Netz könnte etwa für Messdienstleistungen genutzt werden oder aber das Internet der Dinge vorantreiben. mehr...
Frankfurt am Main bekommt ein LoRaWAN-Netz.
Fraunhofer: Energiemix-Tool für Gemeinden
[3.12.2019] Das Fraunhofer-Institut IOSB hat speziell für kleinere Gemeinden ein Tool entwickelt, mit dem sich die Energiewende auf kommunaler Ebene darstellen und steuern lässt. Es stellt einen individuell optimierten Energiemix dar und präsentiert gleichzeitig passende Förderprogramme. mehr...
AED-SICAD: Auftrag von Open Grid Europe
[29.11.2019] Open Grid Europe hat den GIS-Spezialisten AED-SICAD als Generalunternehmer beauftragt, ein Asset-Daten-Integrationssystem einzuführen. Damit soll die Datenbasis für eine umfängliche Digitalisierung von Prozessen geschaffen werden. mehr...
Open Grid Europe (OGE) führt ein Asset-Daten-Integrationssystem (ADIS) zur effizienten Unterstützung des Gasnetzbetriebes ein.
Stadtwerke Leer: Software überwacht Kosten Bericht
[27.11.2019] Für den Fachbereich Stadtentwässerung setzen die Stadtwerke Leer auf das durchgängige AVA- und Baukostenmanagementsystem California.pro. Mit dem Programm von G&W Software werden alle Rahmenvertragsleistungen für den Bauunterhalt abgerechnet und auch kleinere Projekte ausgeschrieben. mehr...
Bauprojekt der Stadtentwässerung Leer.