Dienstag, 17. September 2019

Trianel:
Digital Lab läuft weiter


[13.9.2019] Das seit zwei Jahren in der Testphase befindliche Trianel Digital Lab wird fortgeführt. Darauf einigte sich der Stadtwerkeverbund mit den Stadtwerken Lindau, die einen Fortführungsvertrag ab 2020 unterzeichneten.

Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau und Beiratsvorsitzender des Trianel Digital Lab, unterzeichnete den Fortführungsvertrag. 2020 bauen Stadtwerke und Trianel ihre Zusammenarbeit im kommunalen Innovationslabor für Digitalisierung, dem Trianel Digital Lab, (wir berichteten) weiter aus. Die Stadtwerke Lindau (Bodensee) haben nun als erstes Unternehmen den Fortführungsvertrag für die Mitgliedschaft im Trianel Digital Lab unterzeichnet. „Wir wollen die Digitalisierung als zukunftsfähiges Stadtwerk aktiv mitgestalten und die Chancen nutzen. Trianel bietet dafür mit dem Digital Lab die ideale Plattform und Basis für die Umsetzung unserer Digitalisierungsstrategie", sagte Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau und Beiratsvorsitzender des Trianel Digital Lab, anlässlich der Vertragsunterzeichnung in Düsseldorf.
Die 2017 gestartete Ideenwerkstatt Trianel Digital Lab war zunächst für eine Laufzeit von zwei Jahren angelegt und geht nun in die nächste Runde. „Der intensive Erfahrungsaustausch, das gemeinsame Erarbeiten innovativer Lösungen für die Digitalisierung mit neuen Arbeitsmethoden und die Erprobung verschiedener Technologien in Pilotprojekten haben sich bewährt“, sagte Trianel-Geschäftsführer Oliver Runte. Ziel sei es, das Digital Lab gemeinsam mit den Mitgliedern langfristig zu etablieren und die Herausforderungen der Digitalisierung gemeinsam zu meistern. Derzeit arbeiten 41 Stadtwerke im Trianel Digital Lab zusammen. Dabei haben die Mitglieder aktuell die thematischen Schwerpunkte etwa auf eine optimierte Informationsplattform zum Thema E-Mobilität, den Einsatz von Augmented Reality im Stromnetz und die Erprobung Künstlicher Intelligenz im Kundenservice gelegt. Bis Ende Oktober können die Mitglieder über die Fortsetzung der Zusammenarbeit im Digital Lab entscheiden. Im Rahmen des Trianel Digital Lab wurden bislang zehn Labortage durchgeführt, die von Workshop-Arbeit an Digitalisierungsthemen geprägt sind. Wesentlicher Bestandteil des Digital Lab ist die schnelle Umsetzung von Pilotprojekten in den beteiligten Stadtwerken. (ur)

https://www.trianel.com

Stichwörter: Informationstechnik, Trianel, Digital Lab, Stadtwerke Lindau, Digitalisierung

Bildquelle: Bruno Maul / SW Lindau

Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Stadtwerke Tübingen: Pilotphase für Grünstromtarif gestartet
[16.9.2019] Die Tübinger Stadtwerke starten ein Pilotptojekt mit dem White-Label-Produkt des Unternehmens Stromdao. Über den GrünstromIndex können die Testkunden nun aktiv ihre Ökostrom-Abnahme regeln. mehr...
Der GrünstromIndex der Stadtwerke Tübingen steckt aktuell in der Pilotphase und wird von Testkunden ausführlich erprobt.
Stadtwerke Bielefeld: Agile Anwendungsentwicklung
[13.9.2019] Die Stadtwerke Bielefeld nutzen die Low-Code-Plattform von Mendix zur agilen Programmierung. Als erstes Projekt wurde ein Lastgangportal entwickelt. mehr...
Stadtwerke Bielefeld stellen ein Lastgangportal über ihre Website zur Verfügung.
Trianel: Smartes Tool für Kurzfristhandel
[12.9.2019] Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat ihre Prognose-Infrastrukturen auf eine cloudbasierte IT-Architektur umgestellt und ein eigenes System zur Prognoseoptimierung für den Kurzfristhandel aufgebaut. mehr...
Interview: KI ist mehr als ein Hype Interview
[9.9.2019] Künstliche Intelligenz kann in der Energiewirtschaft dazu beitragen, die mit der Energiewende einhergehenden Umbrüche zu bewältigen, meint André Wilsdorf, Business Consultant bei Arvato Systems, im stadt+werk-Interview. mehr...
André Wilsdorf
Digitale Plattformen: Entscheider greifen nach Chancen
[2.9.2019] Dass digitale Plattformen sowohl in der öffentlichen Verwaltung als auch bei Energieversorgern ein wichtiges Thema sind, zeigt eine Potenzialanalyse von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut. mehr...