Dienstag, 19. November 2019

Rheinland-Pfalz:
Leitlinie für E-Mobilität beschlossen


[12.9.2019] Mitarbeiter der rheinland-pfälzischen Landesverwaltung sollen künftig Elektroautos mit vor Ort erzeugtem Solarstrom laden können. Das sieht eine Leitlinie für Elektromobilität der Landesregierung vor.

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat eine Leitlinie für Elektromobilität in der Landesverwaltung beschlossen. Demnach soll bei Neubauten und Gebäudesanierungen der Landesverwaltung bei jedem fünften Parkplatz eine Lademöglichkeit für E-Autos installiert werden. Die benötigte Energie soll vorzugsweise aus selbst erzeugtem Solarstrom bereitgestellt werden. Auch bei Bestandsgebäuden sollen diese Infrastrukturmaßnahmen sukzessive umgesetzt werden. Zudem soll die Anschaffung von E-Autos für Behörden erleichtert werden.
Umweltministerin Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen) erklärte: „Mit der Leitlinie stärken wir auch den Ausbau der Photovoltaik – das ist ebenfalls ein zentrales Ziel unserer Solar-Offensive, die im Herbst starten wird.“ Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) wies darauf hin, dass der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) bereits seit mehr als 15 Jahren Dachflächen der Landesverwaltung mit Photovoltaikanlagen versehe. „Für Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudebestand, etwa für die Errichtung von Photovoltaikanlagen, stellen wir im Haushalt bis zu 2,5 Millionen Euro pro Jahr bereit“, erläuterte Ahnen. (al)


Stichwörter: Elektromobilität, Rheinland-Pfalz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Potsdam: Ladestrom für Mieter
[19.11.2019] In der brandenburgischen Landeshauptstadt haben Energie und Wasser Potsdam und die Wohnungsgenossenschaft Karl Marx ein Projekt für Elektromobilität gestartet. Mitarbeiter und Mieter sollen davon profitieren. mehr...
VW/VKU : Systemwechsel zur E-Mobilität
[15.11.2019] Vertreter von Stadtwerken und kommunalen Unternehmen informierten sich unter Leitung des Verbands kommunaler Unternehmen in der Konzernzentrale über die E-Offensive von Volkswagen. Ihr Gemeinsames Ziel ist die schnelle Etablierung der E-Mobilität. mehr...
Katherina Reiche, Hauptgeschäftsführerin VKU und Thomas Ulbrich, Vorstand E-Mobilität der Marke Volkswagen, beim Gespräch in Wolfsburg.
Volvo: 157 E-Busse für Göteborg
[15.11.2019] Volvo wird ab 2020 insgesamt 157 Einheiten des vollelektrischen Gelenkbusses Volvo 7900 EA an Transdev liefern. Vorgesehen sind sie für den Einsatz im schwedischen Göteborg. mehr...
Ab 2020 wird die Volvo Bus Corporation 157 Elektro-Gelenkbusse Volvo 7900 EA an Transdev liefern, hier bei einer Aufladung mittels OppCharge-Ladestation.
BDEW / VKU: Lade-Infrastruktur zügig ausbauen
[5.11.2019] Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft und der Verband kommunaler Unternehmen fordern die zügige Einführung von Rahmenbedingungen für den Ausbau der Lade-Infrastruktur für die E-Mobilität. mehr...
Busworld: Zukunftstechnologien fürs Laden
[17.10.2019] Auf der Busworld vom 18. bis 23. Oktober 2019 in Brüssel werden Siemens und der niederländische Bushersteller VDL neueste Ladetechnologien vorstellen. Dabei geht es auch um bidirektionales Laden. mehr...
Neueste Entwicklungen zum Depotladen für eBusse und eTrucks werden im „VDL Charging Test Center“ in den Niederlanden unter realen Bedingungen getestet.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen