Treffpunkt Netze

Sonntag, 15. Dezember 2019

Stadtwerke Energie Jena-Pößneck:
Automatisierte Mieterstromabrechnung


[16.9.2019] Die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck nehmen ihr Mieterstromprojekt in Betrieb. Das Besondere am Projekt: Smart-Meter-Gateways ermöglichen eine automatisierte Abrechnung des Mieterstroms. Unterstützt werden die Stadtwerke von Thüga SmartService.

Thüga SmartService ist für die Installation und den Betrieb der Gateways in Hermsdorf verantwortlich. Gemeinsam mit Thüga SmartService (TSG) haben die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck bundesweit das erste Mieterstromprojekt umgesetzt, das über zertifizierte Smart-Meter-Gateways erfasst und berechnet wird. Das teilt das Unternehmen Thüga SmartService in einer Pressemeldung mit. Thüga SmartService zeichnet für die Installation und den Betrieb der Gateways verantwortlich. In der Stadt Hermsdorf in Thüringen haben die Stadtwerke Energie Jena-Pößneck in einer kernsanierten Wohnanlage für barrierefreies Wohnen eine Photovoltaikanlage mit 50 Kilowattpeak installiert. Für die energiewirtschaftlich korrekte Abbildung der Vor-Ort-Versorgung der Kunden haben die Stadtwerke Jena Netze nun 33 moderne Messeinrichtungen verbaut, welche über sieben zertifizierte Smart-Meter-Gateways fernausgelesen werden. Die Daten werden im Mieterstrom-Rechenkern von TSG verarbeitet und ins Abrechnungssystem des Lieferanten zurückgespielt. Damit werde die automatische und transparente Abrechnung für jeden einzelnen Kunden gewährleistet, informiert Thüga SmartService.
„Das Besondere an dem Projekt ist für uns, dass wir sowohl die Installation und die Gateway-Administration (GWA) übernehmen, als auch die Mieterstromanlage gemeinsam mit den Stadtwerken umgesetzt haben“, berichtet TSG-Geschäftsführer Franz Schulte. „Die neuen Smart-Meter-Gateways ermöglichen uns zukünftig eine Visualisierung im 15-Minuten-Takt“, erläutert Christopher Gieb von den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck. Doch das sei nur willkommenes Beiwerk. „Wichtig ist, dass wir nun die technische Grundlage für einen automatischen Abrechnungsprozess installiert haben. Somit wird eine stichtagsgenaue Abrechnung möglich, ohne die Zähler vor Ort abzulesen.“ Das System von Thüga SmartService übernimmt dabei alle Schritte vom Sammeln der Verbrauchsdaten, über die Berechnung des über das Netz zugelieferten Stroms bis hin zum Herausrechnen der direkt vom Netz versorgten Verbraucher, der so genannten Fremdversorgten. (sav)

https://www.stadtwerke-jena.de/privatkunden.html
https://smartservice.de

Stichwörter: Smart Metering, Thüga, Stadtwerke Energie Jena-Pößneck, Thüga SmartService

Bildquelle: Stadtwerke Jena/Jürgen Scheere

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart Metering

Datenkommunikation: Verteilnetz für Strom und Daten Bericht
[13.12.2019] Für die Kommunikation von Smart-Metering-Daten kann das eigene Stromnetz genutzt werden. Mit Breitband-Powerline-Technologie wird dazu ein sicheres Datennetz eingerichtet, das intelligente Messsysteme sowie Mess- und Schalttechnik mit der Leitstelle verbindet. mehr...
Mit einem Netzwerk-Management-System kann der Datenverkehr gezielt priorisiert werden.
Voltaris: Cloud-Lösung für MaKo 2020
[12.12.2019] Um die neuen Prozesse der Marktkommunikation 2020 umzusetzen, hat der Metering-Spezialist Voltaris die Branchenlösung SAP S/4HANA for Utilities implementiert und nutzt nun die angeschlossene Cloud-Lösung für den elektronischen Datenaustausch. mehr...
Netze BW: Smart-Meter-Rollout gestartet
[9.12.2019] Netze BW treibt den Roll-out intelligenter Messsysteme voran. Rund 250 Stück sollen bis Jahresende an eigenen Standorten, in ersten Betrieben und Privathaushalten sowie einer Reihe kommunaler Liegenschaften eingebaut werden. mehr...
Erster freiwilliger Einbau eines zertifizierten Smart Meters in einem Privathaushalt im Kreis Esslingen.
Voltaris: Wappnen für den Roll-out
[4.12.2019] Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem startet im Januar Feldtest zur Einführung der intelligenten Messsysteme. mehr...
Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem startet im Januar einen Feldtest zur Einführung der intelligenten Messsysteme.
Smart Meter Roll-out: Stadtwerke in den Startlöchern Bericht
[25.11.2019] Der Roll-out intelligenter Messsysteme steht kurz bevor. Wie bereiten sich kommunale Versorger darauf vor und welche Chancen sehen sie durch Smart Metering? Ein Erfahrungsbericht der Stadtwerke Flensburg. mehr...
Die Stadtwerke Flensburg haben sich bereits frühzeitig als grundzuständiger Netzbetreiber bei der Bundesnetzagentur angemeldet.

Suchen...

 Anzeige

e-world

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Smart Metering:
GreenPocket GmbH
51063 Köln
GreenPocket GmbH
telent GmbH
71522 Backnang
telent GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen